Aiguille du Moine, 3412 m

Ansehnlich schnittiger und beliebter Berg am Fuß der jähen Drus, die der Moine natürlich die Schau stehlen. (Autor: Richard Goedeke)
9 km
1410 m
6.00 h
Von der Hütte nach NW auf den Glacier du Moine. Steil hinauf (35°) zu rechts der Gipfelfalllinie fußender Felsrinne. Kurz hinauf und rechts zu Plattform. Durch zwei Kamine, dann auf Pfad über grasiges Gelände. Kurzer Kamin (III) und rechts haltend weiter. Über Wandl mit runden Griffen und zwei Verschneidungen (III) zum Absatz. Auf Band nach links eine Rinne ansteigend queren. Rampe mit Rissen zu Plattform. Nun rechts auf lange Felsrippe. An dieser zuerst rechts, später links empor. Plattenrisse zu breitem Band. Auf diesem links zu Couloir. Darin gestuft, dann durch kurzen Kamin zum Südwestgrat. Bald zum Gipfel.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour9 km
Höhenunterschied1410 m
Dauer6.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktMontenvers
EndpunktAiguille du Moine
TourencharakterErste Gipfelbesteigung E. L. Lloyd und I. Straton mit J. E. Charlet und J. Simond 1871.
Hinweise
Siehe Tour 59 in Karte.
Kartentippign-Karte 1 - 25000, Blatt 3630 Ouest Chamonix – Mont Blanc
VerkehrsanbindungMit Bahn und Bus oder Auto nach Chamonix (1040 m). Altehrwürdige Zahnradbahn nach Montenvers (1900 m)
GastronomieRefuge du Couvercle (2687 m; CAF Paris– Chamonix, 128 L, Juni–Sept., Tel. 0033/450/472399).
Tipps
Aussicht. Drus und Verte einschüchternd höher und schroffer!
Informationen
Schwierigkeit. Insgesamt PD+ (wenig schwierig), mit Kletterstellen III (mittlere Schwierigkeit). Mühen: Zur Hütte 880 mH (3:30 Std.), Gipfelaufstieg 530 mH (3 Std.). Gefahren: Unerwartete Schwierigkeiten wegen Verhauern, also am besten den jeweils überzeugendsten Steinmännchen und den intensivsten Begehungsspuren folgen. Freuden: Kletterei in Idealgranit. Spezialführer: Eberlein, GF Mont-Blanc-Gruppe, Bergverlag Rother; Devies et Henry, Guide Vallot, La Chaîne du Mont Blanc III, Arthaud.
Höchster Punkt
Aiguille du Moine, 3412 m
Unterkunft
Refuge du Couvercle (2687 m; CAF Paris– Chamonix, 128 L, Juni–Sept., Tel. 0033/450/472399).

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Richard Goedeke

Die hohen 3000er der Alpen

Es muss nicht immer ein 4000er sein – folgen Sie dem Alpenspezialisten Richard Goedeke auf oft einsame und anspruchsvolle Gipfel über 3500 Meter

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema