Abenteuerlich nach Tremosine

Rundwanderung; wenig Schatten. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit notwendig. Bei Nässe unterhalb Secastello rutschig. Taschenlampe mitnehmen. – In Pieve, rechts neben der Bar Tremosine, ist ein Direktabstieg (Sentiero del Porto, 20Min. kürzer) beschildert: Schmalspur, steil, bei Nässe gefährlich! Badegelegenheit in Campione. (Autor: Helmut Dumler)
13 km
1110 m
4.00 h
Vom Zentrum (Piazza F. Arrighini) in Campione auf einem Steg über den Torrente Campione. Gleich danach rechts halten – Wegnummer 202 – und über Steinstufen direkt auf die riesige Schlucht zu. Jenseits der Brücke (alte Ostuferstraße) dem Steig folgen. Er ist stellenweise aus dem Fels der tiefen Klamm gehauen: Das dicke Rohr der Überdruckleitung lieferte Antriebsenergie für die Spinnerei. Nach insgesamt 1/4 Std. geht es durch einen 100m langen Tunnel. Hinterher ein gemauertes Staubecken passieren, das mit seiner Technik in der steilen Wand verblüfft. Ein Steg hilft uns über die Schlucht, deren Kalkgestein ausgewaschen ist. Damit wechseln wir an die orographisch linke Seite der wildschönen Valle San Michele. An der Gabelung rechts auf dem oberen Weg weiter, dann folgt ein kurzer Abstieg. Auf der Sohle nicht links taleinwärts (Geröllpfad), sondern rechts. Die Route wird zum Pfad: Luftig, aber hervorragend ausgebaut durch den mit Strauchwerk bewachsenen Hang geht es in Serpentinen weiter, längs felsiger Abbrüche. Konzentriert auf den Weg achten! Oberhalb der Schlucht wurzeln graue Ölbäume auf den durch Natursteinmauern parzellierten Terrassen. Im Südwesten erscheint die Ortschaft Prabione. Der betonierte Weg bringt uns zum Ristorante Selene in bester Aussichtslage. Kurz vorher, beim Kirchlein San Marco, erreicht man links das Dorf Pregasio (478m), vorbei an der Snack-Bar La Sosta (Mi Ruhetag). (Von Campione 11/4Std.)
In Pregasio am westlichen Ortsrand nehmen wir rechts die zementierte Via Prae; Wegweiser. Unsere Route ist identisch mit dem Sentiero Montagnoli mit der Wegnummer 267. Das überdachte öffentliche Waschhaus hat heute seinen Zweck verloren. Wir gehen an der Rechtskurve geradeaus, zu Füßen einer Felswand aufwärts. Rechts an einem gemauerten Stadel vorbei, nun wieder steiler bergan. Man stößt auf einen Querweg (rechts kürzester Rückweg über Mezzema). Er leitet uns weiterhin aufwärts, zwischen Bauernhaus und Stadel hindurch in die Wiesenmulde Volpera (671m), wo verstreut ein paar Häuser stehen; links mündet der Weg 206 von Sermerio ein. Etwa 100m vor dem nächsten Anwesen folgen wir dem rechten Weg, empor in die Bocca di Nevese (752m) auf der weiträumigen Hochfläche Tremosine. (Von Campione 2Std.). Abwärts auf einem Fahrweg, links oberhalb eines großen landwirtschaftlichen Anwesens. Nach 10Min. bleibt die Rechtsabzweigung unbeachtet. Nun noch 1/4Std. auf einem Teersträßchen. Auf den Weg achten! Rechts einer Wiesenlichtung und eines Hohlweges biegt man zwischen zwei rot-weißen Farbzeichen an den Bäumen rechts spitzwinkelig ab und gelangt auf die Teerstraße. Sie führt uns, rechtshaltend, nach knapp 1/4Std. nach Secastello (610m). Vom Marienbildstock rechts in den Weiler (Brunnen, Waschhaus). (Von Campione 21/2Std.)
Linkshaltend – Tafel »Sentiero della Rocchetta« – hinaus zu einer Wiesennase, die ein Handy-Sendemast verunstaltet. Danach vom Laubwaldschatten beschirmt auf felsigem, kurz exponiertem Pfad 10Min. hinunter in das scheinbar vergessene Häusergewinkel von Sompriezzo (556m). (Von Campione 23/4Std.).
Vor der Kirche Madonna della Salute gehen wir rechts durch den Vicolo Irto und weiter zum untersten Haus (Nr. 20). An seinem Zaun findet sich ein Markierungstäfelchen mit der roten Ziffer 8. An der linken Zaunseite abwärts sieht man an einem Walnussbaum ein Holztäfelchen. Dort scharf rechts mit dem schmalen Weg in den Laubwald. Es dauert nicht mehr lange, bis uns, zuletzt durch einen Hausdurchgang, das stille Musio begrüßt. An der Kirche links vorüber. Der Pfad mündet nach 5Min. in einen Fahrweg und dieser wiederum in die Autostraße. Rechts geht es nun in 1/4Std. in den Hauptort des Hochlandes, nach Pieve di Tremosine (413m). (Von Campione 31/4Std.).
Für den Abstieg folgen wir ab der Piazza Guglielmo Marconi der nicht sonderlich befahrenen Straße und erreichen nach 20Min. die Ruinen einer Mühle. Eiben und Farne wachsen an den Hängen. Nach dem Ristorante La Forra (277m), bei einer Mariengrotte, in der ständig Kerzen brennen, entfaltet die einspurige Brasaschlucht ihren monumentalen, düsteren Reiz. Überall tropft Wasser von bemoosten Felsen. Und danach – Sonnenglast und glitzernder Seespiegel. Den vorläufig letzten Tunnel umgehen wir links auf der alten Straße. Gut 5Min. später betritt man wieder die Straße, verlässt diese aber schon bei der nächsten Linkskurve und geht geradeaus, erneut mit der aufgelassenen Trasse. Schließlich führt uns die alte Westuferstraße wieder nach Campione.

Wandern Gardasee

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour13 km
Höhenunterschied1110 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktCampione (70m); parkscheibenfreie Parkplätze am nördlichen Ortseingang.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDie gewaltigsten Felswände am See streben in Campione empor, über den Fabrikhallen der ehemaligen Baumwollspinnerei. Durch diese braun-gelben Mauern schlängelt sich eine faszinierende Wanderroute zur Hochfläche Tremosine, zu der 17 Weiler und Dörfer gehören. Es ist der Weg, den seinerzeit die Frauen und Mädchen gingen, um sich in der Spinnerei ein Zubrot zu verdienen.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass 1:25000, Blatt 690.
MarkierungenWegweiser, Farbzeichen.
VerkehrsanbindungStaatsstraße 45. Achtung: Zugangsstraße zweigt beschildert im Tunnel ab! Von Riva 18km, von Desenzano (nächster Bahnhof) 45km. Werktags regelmäßige Busverbindungen. Schiffs-Bedarfsanleger.
GastronomieIn Campione, in Pregasio, in Sompriezzo (Mittag- und Abendessen) und in Pieve.
Tipps
Das Campione der Zukunft. Die Baumwollspinnerei, in der bis zu 600 Menschen arbeiteten, schloss 1982. Um die Jahrtausendwende entdeckten Spekulanten die damalige Idylle Campione, planten ein Freizeit- und Segelzentrum großen Stils, sind angeblich aber immer noch auf der Suche nach potenten Investoren und Käufern!
Unterkunft
In Limone u.a. Hotel alla Noce*, mit Parkplatz, Tel. 0365/954022; Europa**, Tel. 0365/954106; Coste***, Tel. 0365/954042. Caravaning: In Campione am See, Tel. 0365/916012.
Tourismusbüro
Associazione Pro Loco, Piazza Guglielmo Marconi, I-25010 Pieve di Tremosine, Tel. 0365/953185, Fax 0365/918670.
Mehr zum Thema