Rosenjoch, 2796 m

Meist mäßig steile Hänge, nur kurze Aufschwünge, der kurze Gipfelanstieg ist häufig verharscht. (Autor: Andrea und Andreas Strauß)
12 km
1400 m
4.00 h
Aufstieg.
Vom Parkplatz folgt man der Zufahrtsstraße, an dem letzten Gebäude vorbei und weiter taleinwärts auf einer Forststraße, bis man in Sichtweite einer kleinen Kapelle (ca. 100 m vor dieser) links einen kleinen freien Hang hinaufsteigen kann. So kürzt man zwei Kehren der Straße ab. Wieder auf der Forststraße steigt man taleinwärts weiter. Bei einer Wasserfassung des Falgasanerbaches und dem Beginn eines Materiallifts erreicht man einen freien Hang – hierher gelangt man auch, wenn man an der Kapelle geradeaus auf der Trasse des Sommerwegs einem Hohlweg folgend aufsteigt.
Nur kurz steigt man den Hang hinauf und quert schon bald unter der Rosenjochhütte auf der Trasse eines Wegs rechts weiter Richtung Osten. Die Gehrichtung beibehaltend gelangt man in freieres Gelände. Immer auf der linken Talseite bleibend lässt man so das Berghaus Arzbach rechts auf der anderen Seite eines Grabens liegen und kommt über Hangterrassen zu den Hütten des Arztaler Niederlegers, 1900 m. Über einige Terrassen geht es weiter das Tal hinauf. Etwa 500 Meter vor dem Arztaler Hochleger auf der anderen Talseite vermittelt ein mäßig steiler Hang die Möglichkeit in nördlicher Richtung aufzusteigen; hoch oben steht auf einer Hangkante ein kleines Hüttchen als Orientierungspunkt.
Das Hüttchen bleibt deutlich rechts liegen und über gestuftes Gelände nähert man sich nun wieder ostwärts weitersteigend dem Rosenjoch. Kurz vor dem Gipfel geht es links hinauf auf den Westrücken (häufig abgeblasen) und ein kurzes, unschwieriges Stück über diesen zum Gipfelkreuz auf dem Rosenjoch, 2796 m.
Abfahrt.
Auf der Aufstiegstrasse hinab.
Weitere Tour Morgenkogel, 2607 m, von Dörfl an der Zufahrtsstraße über die Profeglalm, mittel (1300 Hm, 3 ½ Std.).

schneesicherheit
4 ¼ Std. gesamt, bis zum Arztaler Niederleger 1 ½ Std.
1400 Hm gesamt, bis zum Arztaler Niederleger 500 Hm

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour12 km
Höhenunterschied1400 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortMatrei am Brenner, 990 mParkplatz, 1400 m, am Ende der Straße ins Arztal (Sperrschild).
AusgangspunktParkplatz, 1400 m, am Ende der Straße ins Arztal (Sperrschild).
TourencharakterZwar ist der Brenner einer der niedrigsten Alpenpässe, aber für Tourengeher gibt es im Bereich der Brennerregion dennoch eine ganze Reihe von schneesicheren Aufstiegen. Auf der Seite der Tuxer Alpen etwa kann man durch das Arztal von einem recht hohen Ausgangspunkt startend auf das Rosenjoch steigen. Die Hänge sind in der Hauptsache nach Süden und Westen ausgerichtet, aber diese an sich für die Schneelage kritische Ausrichtung wird erst ab der Rosenjochhütte auf knapp 1800 Metern relevant, vorher schützt der Hochwald das kostbare Weiß. Die Abfahrt erfolgt zügig und der Blick auf die Stubaier Berge jenseits des Tals belohnt für die Aufstiegsmühen.
Beste Jahreszeit
KartentippAV-Karte Nr. 31/5 Innsbruck 1 - 50 000
VerkehrsanbindungAuf der Nebenstraße Innsbruck – Matrei auf der östlichen Talseite der Brennerfurche bis Mühltal, wo am südlichen Ortsrand die Stichstraße ins Arztal abzweigt. Bus nur bis Mühltal.
Tipps
Lawinengefahr. Mitunter gefährdet, vor allem die Hänge über dem Arztaler Niederleger bis unter die Kreuzspitze.
Informationen
Tourismusverband Matrei, Tel.: +43/5272/62 78
Tags: 
Mehr zum Thema