Grasleitenpass

Einfache Skitour auf Forststraßen und über mäßig geneigte Hänge. Lawinengefahr: Mitunter lawinengefährdet, teils steile Hänge im Einzugsbereich, für Frühjahrsverhältnisse passend. (Autor: Andrea und Andreas Strauß)
8 km
1090 m
3.00 h
Aufstieg.
Zum Rifugio Gardeccia steigt man über die gesperrte Zufahrtsstraße von Muncion bei Pera auf. Auf dem breiten Forstweg, der am Ende der Fahrstraße weiterführt, geht man zumeist flach an der rechten Talseite hinauf bis zum Rifugio Gardeccia, 1950 m.
Alternativ kann man auch die Lifte von Vigo (Gondel und Sessellift) oder von Pera di Fassa (zweimal Sessellift) benutzen und ins Skigebiet Ciampedie südöstlich des Rifugio Gardeccia fahren. Von hier lässt sich unter dem Felsblock Curaton in nordnordwestlicher Richtung hinüberqueren zum Rifugio Gardeccia. Vom Rifugio Gardeccia steigt man am Rifugio Stella Alpina, 1970 m, vorbei und – dem Sommerweg folgend – links des Talgrunds zur Preusshütte auf. Das Gelände wird zuletzt etwas steiler, man weicht schließlich links ausholend einem Steilstück aus. Erst unmittelbar vor der Preusshütte, 2243 m, und der knapp hinterhalb stehenden Vajolethütte lehnt sich das Gelände wieder zurück. Von dieser Kuppe folgt man immer in nördlicher Richtung dem Vajolettal, anfangs auf der linken Talseite leicht ansteigend, schließlich im Talgrund. So erreicht man in malerischer Landschaft den Grasleitenpass, 2599 m, mit der etwas links in der Flanke stehenden Grasleitenpasshütte.
Abfahrt.
Die Abfahrt hält sich an die Aufstiegslinie. Vom Rifugio Gardeccia kann man auf dem Fahrweg je nach Schneeverhältnissen noch bis ins Tal abfahren. Oder auch wieder hinüberqueren ins Skigebiet, ca. 60–70 Höhenmeter Gegenanstieg sind dann nötig.
Weitere Tour.
siehe Tour Punta Valacia.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied1090 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
StartortVigo di Fassa
AusgangspunktSehr begrenzte Parkmöglichkeit bei Muncion bei Pera im Fassatal, 1511 m. Oder bei Liftbenutzung Talstation der Lifts Pera oder in Vigo di Fassa.
EndpunktSehr begrenzte Parkmöglichkeit bei Muncion bei Pera im Fassatal, 1511 m. Oder bei Liftbenutzung Talstation der Lifts Pera oder in Vigo di Fassa.
TourencharakterDer Grasleitenpass liegt direkt unter dem Kesselkogel, dem höchsten Gipfel der Rosengartengruppe. Er verbindet das wilde Tscha- mintal mit dem Vajolettal. Durch Letzteres kann man auf einer landschaftlich sehr abwechslungsreichen Skitour ohne besondere Schwie rigkeiten zum Pass ansteigen.
Wer vor Ende März den langen Weg durchs Vajolettal plant, könnte sogar auf die Liftanlagen von Pera im Fassatal zurückgreifen und so einige Höhenmeter sparen. Aber auch nach Ende des Pistenbetriebs verliert die Tour nichts von ihrer Großartigkeit.
Hinweise
3.75 Std. gesamt, bis zur Preußhütte 2.5 Std.
KartentippTabacco-Karte Nr. 06 Val di Fassa 1:25 000
VerkehrsanbindungIns Fassatal und zwischen Mazzin und Pera auf Bergstraße in den Weiler Muncion. Busverbindung nur bis zur Abzweigung aus dem Talgrund.
GastronomieRifugio Gardeccia, 1950 m, privat, Tel.: +39/0462/763 15, bis Mitte April geöffnet.
Informationen
Verkehrsbüro Vigo di Fassa, Tel.: +39/0462/640 93
Höchster Punkt
Grasleitenpass (2599 m)

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Andrea Strauß, Andreas Strauß

Schneesichere Skitouren zwischen Hohe Tauern und Dolomiten

Glitzernde Winterlandschaft und Powderträume im stiebenden Pulverschnee – diese Skitouren machen jeden Wedelfreund glücklich!

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema