Hochimst – Imst

Die Bahn ist sehr beliebt bei Gästen, wird aber vor allem auch von sportlich engagierten einheimischen Rodlern und Clubs genutzt. Diese kommen hauptsächlich abends nach der Arbeit und sind weniger begeistert, wenn Wanderer die Bahn blockieren.
Bitte wirklich am Rand gehen. Offizielle Rodelbahn (Autor: Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch)
3 km
440 m
3.00 h
Aufstieg.
Man nimmt entweder die Sesselbahn hinauf zur Untermarkter Alm oder folgt dem Verlauf der Rodelbahn.
Abfahrt.
Die Strecke beginnt sehr sanft an der kleinen Kapelle und geht dann in den Wald, wo die Bahn mit recht gleichmäßiger Neigung in weiten Kurven bis zur Talstation führt. Ein Unikum: Diese Naturrodelbahn ist Mi/Fr/Sa beleuchtet und zwar bis 2 Uhr, manchmal sogar die ganze Nacht hindurch (Liftbetrieb von 18.30–21.30 Uhr). Dann hat nämlich der Letzte, der bekanntlich das Licht auszuschalten hat, selbiges vergessen. Der Rodelbahn wurde zudem das Gütesiegel des Tiroler Rodelverbandes verliehen.

rodeltour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour3 km
Höhenunterschied440 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
StartortHochimst oberhalb von Imst, Talstation der Imster Bergbahnen
TourencharakterHochimst ist die Beletage des Tiroler Städtchens Imst, eine Sommerfrische in luftiger Höhe und ein Winteridyll, das verblüfft - Da mag im Gurgltal kaum Schnee liegen, in Hochimst auf 1000 Metern ist tiefer Winter.
Hinweise
Durchschnittsgefälle 12%
KartentippKompass-Karte Nr. 35, Imst-Telfs-Kühtai, Maßstab 1 - 50000
VerkehrsanbindungÜber die A 7 nach Füssen, weiter über Reutte und Fernpass nach Imst oder über die A 95 nach Garmisch weiter zum Fernpass oder über Inntalautobahn, Ausfahrt Imst, Pitztal, Fernpass. Bahn bis Imst, dann Bus nach Hochimst.
GastronomieIm Hotel Sonne in Imst gibt’s Tirolerisches fein interpretiert. Die Sonne liegt mitten im Zentrum von Imst und ist auch ein guter Anlass, mal durch das Städtchen zu schlendern. Tel. 0043/5412/672 92, www.sonne-imst.at
Tipps
Auf 1750 Metern liegt die urige Latschenhütte (Tipp - Hüttenomelett). Man erreicht sie mit dem Lift zur Untermarkter Alm und dann über einen circa 25-minütigen Spaziergang. Die Natur- Rodelbahn ist herrliche sechs Kilometer lang, man nimmt am besten eine Stirnlampe mit. Sie endet in Imst nahe der Pfarr-kirche, d.h. man müsste ein zweites Auto dort platzieren oder einen Fahrdienst arrangieren. Tel. Hütte 0043/664/985 94 24, Mo Ruhetag, Mondscheinrodeln mit Hüttenzauber am Mittwoch, Freitag, Samstag.
Informationen
Die Untermarkter Alm auf 1488 Metern ist eine aus dem Hütten-Bilderbuch. Drinnen lodert der offene Kamin, die Kaspressknödel-Suppe schmeckt legendär, der Glühwein auch. Hüttenwirtin Helga Geson stammt ursprünglich aus Düsseldorf, ihr Mann Ernst aus Imst – ein kongeniales Team. Die Hütte hat auch Lager zum Übernachten, HP für Hausgäste 30 Euro, Tel. 043/5412/631 13. Alle drei Sportgeschäfte an der Talstation verleihen Rodel, Tel. Bahn, 0043/5412/ 663 22, www.imster-bergbahnen.at

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Johann Mayr, Nicola Förg Hrsg. Matthias Busch

Rodeln in den Bayerischen Alpen

Raus mit dem Schlitten! 65 tolle Rodeltouren für Familien und Profirodler verrät Ihnen dieser Freizeitführer.

Jetzt bestellen
Tags: