Unter den Wolken: Mit dem Rennrad in den Nordosten Münchens

Wenn im Herbst dichter Nebel über den Feldern liegt und Sie sich am Sonntag frühmorgens auf das Rad schwingen, mag es zwar kühl und ungemütlich sein, doch die wie unter einem Schleier liegende, unwirklich und verzaubert wirkende Landschaft entfaltet einen ganz eigenen Charme, der für diese Unannehmlichkeiten entschädigt. (Autor: Björn Eichelbaum)
89 km
370 m
5.00 h

Nordschleife

Die 90 Kilometer lange Tour beginnt am S-Bahnhof in Neufahrn und führt Sie in einer Schleife durch den Norden um den Flughafen herum zurück nach Neufahrn. Eine schöne GA1-Runde, die zwar in allen Jahreszeiten gut fahrbar, aber im Herbst besonders reizvoll ist. Vom Bahnhofsgebäude in Neufahrn fahren Sie auf der Straße zum Ort hinaus und biegen dann Richtung Eching ab. In der nächsten Ortschaft Massenhausen rollen Sie weiter nach Giggenhausen und dort weiter Richtung Großnöbach. Bei Großeisenbach biegen Sie rechts ab und fahren über Giesenberg nach Kranzberg.

Bei dichtem Nebel fährt man auf den abfallenden Passagen ohne Baumbewuchs ins Nichts hinein, ohne ein wirkliches Gefühl für die Geschwindigkeit. Würde man die herannahenden Autos nicht schon von Weitem hören, wäre es fast ein wenig unheimlich. In Kranzberg geht es im Ort einen Anstieg hoch und dann weiter Richtung Freising und kurz darauf links Richtung Tünzhausen. Bei der Abzweigung nach Tünzhausen fahren Sie weiter geradeaus über Schönbichl und Thalhausen Richtung Kirchdorf.

Sie befinden sich jetzt im Ampermoos, wo die Straße in der Gegend um Zolling an den Auen vorbeiführt und einen Einblick in die Uferlandschaften gewährt. Um dorthin zu gelangen, fahren Sie über Palzing Richtung Zolling und von dort aus an der Kraftwerksanlage vorbei weiter über Weihrinnen nach Haag an der Amper.

Donnergrollen im Nebel

Nach der Ortsdurchfahrt in Haag geht es nun wieder Richtung Süden nach Langenbach und weiter über die B11 nach Oberhummel. Fahren Sie auf der Straße einfach weiter, über die Goldach, bis es rechts über Gaden weiter nach Berglern geht. Sie fahren auf der gleichen Straße immer weiter nach Süden, dann links nach Lohkirchen, dann rechts-links auf schmaler Straße nach Tittenkofen weiter. Von dort aus bewegen Sie sich weiter durch das Tratmoos bei Eichenkofen nach Eitting und verlassen den Ort in südlicher Richtung und passieren auf Ihrem Weg nach Oberding die Ortschaft Reisen und das vorgelagerte Niederding.

In der Ferne hören Sie bei günstigen Windverhältnissen bereits das Grollen der startenden Flugzeuge, was der surrealen Atmosphäre an einem nebligen Tag noch die Krone aufsetzt. Auf topfebenen, schmalen Straßen rollen Sie nun langsam dem Ende der Ausfahrt entgegen. Wenn Ihnen danach ist, können Sie auf der Ebene mit einem EB-Intervall etwas für Ihre Tempohärte tun. Zehn Minuten Pedale pressen, nicht länger, Sie müssen ja noch locker bis Hallbergmoos ausrollen. Von Oberding also weiter geradeaus, bei Mooshanns dann links und bei nächster Gelegenheit rechts und dann einfach weiter bis nach Goldach/Hallbergmoos. Jetzt brauchen Sie nur noch auf der gleichen Straße geradeaus über zwei Kreisverkehre fahren und dann rechts in Richtung S-Bahnhof Neufahrn abbiegen und Sie sind da, wo alles begann.

In der Nähe des internationalen Flughafens fällt auch der Einkehrtipp internationaler aus. Warum nicht einmal zum Inder? In der Nähe des Bahnhofs finden Sie das indische Restaurant Rama, das Ihnen die landestypischen Spezialitäten bietet. Achtung: Scharf heißt hier scharf! Im Zweifelsfall fragen Sie lieber nach. Vom Bahnhof aus fahren Sie wieder zurück bis zur Abzeigung nach Eching und biegen dann in Am Hart ab und etwa 200 Meter später geht es in den Lohweg.


Weitläufige Runde um das Flughafenareal von Neufahrn über Zolling, Eitting, Oberding zurück nach Neufahrn

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour89 km
Höhenunterschied370 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktS-Bahnhof Neufahrn
EndpunktS-Bahnhof Neufahrn
TourencharakterDie große Runde führt Sie im Nordosten Münchens zuerst in hügeliges Terrain um Freising herum und dann weiter in die Ebene um den Münchner Flughafen, wo die Freiheit auch unter den Wolken grenzenlos sein kann.
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte des Bayerischen Landesvermessungsamtes (1:50 000)
VerkehrsanbindungBahn: S1 Freising
GastronomieRestaurant Rama, Lohweg 25, 85375 Neufahrn, Tel. 08165-799627, www.restaurant-rama.de
Tipps
Bayern-Info: Ist Ihnen das auch schon mal passiert? Da möchten Sie eine längst in Vergessenheit geratene Tour fahren, schwelgen schon in schönen Erinnerungen und plötzlich endet die Traumroute an einer Baustelle. Oder die noch vor einem Jahr herrlich einsame Landstraße ist wegen einer Umgehung innerhalb eines Jahres zum Autobahnzubringer herangewachsen. Für Rennradfahrer lauern böse Überraschungen überall. Auf der Internetseite Bayern-Info (www.bayerninfo.de) können Sie sich jederzeit über Baustellen, Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen im bayrischen Straßennetz informieren. Darüber hinaus können Sie sich individuell für Tageszeit und Region das zu erwartende Verkehrsaufkommen und eventuelle Engpässe direkt auf einer Karte anzeigen lassen. Besonders vor längeren Ausfahrten in unbekanntem Gebiet können Ihnen fünf Minuten Vorbereitung am Vorabend eine Menge Ärger und Umwege ersparen. Darüber hinaus bietet die Seite unter der Rubrik »Bayernnetz für Radler« eine eigene Abteilung für Radfahrer, auf der Sie Übersichtskarten, eine Liste aller offiziellen Radwanderwege sowie Erläuterungen zu deren Beschilderung finden. Des Weiteren sind dort Informationen zur Initiative »Runder Tisch Radverkehr Bayern« und Links zu touristisch interessanten Regionen und Veranstaltungen sowie alle Details zur Mitnahme von Fahrrädern in Zügen der Deutschen Bahn aufgeführt. Bitte bedenken Sie, dass die hier aufgeführten Radwege selten durchgängig asphaltiert sind und auch sonst für das Befahren mit dem Rennrad meist eher ungeeignet sind. Davon abgesehen ist Bayern-Info eine sehr nützliche Seite, nicht nur wenn es um die Planung eines Radsport-Wochenendes geht.

Buchtipp

Björn Eichelbaum

Raus aus München

Bruckmanns Rennradführer »Raus aus München« zeigt ambitionierten Freizeitradlern die schönsten Nebenstrecken rund um die bayrische Metropole.

zum Shop
Tags: