Hüttentour auf der Seiser Alm

Die Tour ist fahrtechnisch nicht allzu schwierig, dafür konditionell anspruchsvoll. Für jeden gut trainierten Biker zu schaffen. (Autor: Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann)
44 km
1620 m
5.00 h
Von Wolkenstein aus fahren wir entlang dem Grödner Bach auf dem erfreulich ruhigen und schönen Wanderweg bis nach St. Christina. Eine gute Gelegenheit, um sich für die insgesamt 20 Kilometer warm zu fahren, die es ab nun hauptsächlich bergauf geht. Ab St. Christina ist die zwei Kilometer lange und rund 240 Höhenmeter hohe Rampe nach Monte Pana zu bewältigen.
An der Talstation Monte Pana beginnt eine Schotterstraße, die erst bergauf und dann wieder bergab ins Jendertal führt, über das wir zur Seiser Alm gelangen wollen.
Im Jendertal angekommen, wählen wir nicht den direkten Weg nach Saltria, sondern schlagen einen weiten Bogen um den Wolfsbühel, ein sanft hügeliges Gelände mit lichtem Lärchenbestand westlich des Jendertals. In diesem ruhigen Almgelände steigt die Route nur noch wenig an, und man kann die Seiser Alm von einer ihrer schönsten Seiten genießen. Mit der Sanonhütte, der wohl urigsten Hütte auf der Seiser Alm, liegt schon bald die erste Einkehrmöglichkeit auf unserem Weg. Der kurze Umweg lohnt sich, denn hier werden neben typischen Südtiroler und ladinischen Gerichten auch leckere hausgemachte Kuchen angeboten. Allerdings folgen auf den nächsten Kilometern ja noch vier weitere Hütten: Wir haben die Qual der Wahl. Wir entscheiden am besten spontan und je nach Lautstärke unseres Magenknurrens, in welche der schönen Hütten wir einkehren wollen.
Wir begeben uns auf die Straße nach Compatsch, um kurz danach auf einen traumhaften Höhenweg mit perfektem Blick auf den Schlern zu stoßen. So kommen wir an dem Alpenhotel Panorama vorbei. Auch wenn ein Hotel aus der Kategorie »Hütte« eindeutig herausfällt, machen wir hier eine kleine Ausnahme, denn das Gasthaus liegt auf einem Aussichtspunkt mit fantastischem 360-Grad- Panoramablick. Von hier kann man nicht nur die nahen Dolomitengipfel wie Langkofel, Plattkofel, Marmolada, Sellagruppe, Sas Rigais, Geislerspitzen, Rosszähne oder den Schlern mit der Santnerspitze bestaunen, bei klarem Wetter reicht der Blick bis in die Zillertaler und Stubaier Alpen oder sogar bis zum Ortler!
Es geht weiter bergauf, vorbei an der gemütlichen Almrosenhütte bis zum höchsten Punkt der Tour kurz vor der Mahlknechthütte, der gemütlichsten Hütte auf der Seiser Alm. Wieder fällt die Entscheidung nicht leicht, bei welcher der schönen Hütten wir eine kurze Rast einlegen wollen.
Bei der Abfahrt Richtung Tirler rauschen 300 Höhenmeter viel zu schnell an uns vorbei, und leider müssen wir sie auf der folgenden Schotterstraße zum Zallinger wieder schnaufend bergauf treten. Wir halten uns mit dem Gedanken über Wasser, dass die letzte Hütte, die uns oben erwartet, ein echtes Highlight darstellt: Auf der Zallinger-Hütte blickt man Richtung Südosten frontal auf die »platte« Seite des Plattkofels, angestrahlt von der warmen Nachmittagssonne. Auf der südwestlichen Seite genießen wir den Blick Richtung Plattkofel-Hütte, Palatsch, Mahlknecht und Rosszähne.
Die letzten zwölf Kilometer fahren wir größtenteils bergab. Plattkofel und Langkofel begleiten uns noch einmal auf diesem letzten Abschnitt der Tour. Erschöpft, aber glücklich erreichen wir den Ausgangspunkt in Wolkenstein.

Roadbook.
1) Beim Tourismusverein Wolkenstein gerade bergab 2) Beim Café Mozart scharf links in den Wanderweg einbiegen 3) Bei Casa Elisabetha scharf rechts bergab 4) Am Ende des Asphalts geradeaus 5) Bei Feuerwehr geradeaus 6) Am Kulturhaus halb links 7) Bei Abzweig Schild 30 geradeaus 8) Beim Abzweig Wanderweg halb rechts 22a 9) Am Anfang des Asphalts geradeaus 10) Bei Haus Paladina leicht links in die Fischburg 22a 11) Bei Abzweig Wanderweg geradeaus 12) Bei Kreuzung gerade bergab 13) Bei Holzbrücke halb links den Bach entlang 14) Bei Abzweig vor Unterführung halb links den Bach entlang 15) Bei Einmündung Talstation Sasslong halb links den Bach entlang 16) Bei Abzweig halb links über den Grödnerbach 17) Bei Bachbrücke (zu Val Gardena Marketing in St. Christina) gerade durch Unterführung 18) Bei Abzweig nach der Unterführung auf der Hauptstraße geradeaus 19) Bei Talstation Sessellift Monte Pana halb links zum Monte Pana 20) Bei Abzweig zur Seiser Alm 30 scharf links bergauf 21) Bei der Kreuzung mit dem Wanderweg 30 geradeaus fahren 22) Bei App. Prensanueva Straße rechts durch Kehre folgen zum Monte Pana 23) Bei Abzweig nach St. Christina, Wolkenstein halb links Straße folgen 24) Bei Kreuzung Monte Pana, Talstation gerade Saltria 30 25) Bei Abzweig zur Skischanze gerade bergauf 26) Bei Kreuzung (nach Strena) gerade bergauf 27) Bei Abzweig (halb links nach Saltria) gerade Jendertal 28) Bei Einmündung (rechts nach Monte Pana 30a) halb links Saltria 30a 29) Bei Abzweig gerade 30) Bei Kreuzung Wanderweg 531 gerade nach Saltria 30a 31) Bei Abzweig ins Jendertal halb links nach Saltria 18 32) Bei Pfadabzweig nach Abfahrt halb links bergauf den Bach entlang 33) Bei Holzbrücke Jendertal rechts bergauf 34) Bei Abzweig Wanderweg halb links bergauf 35) Bei Abzweig (Gatter) halb rechts bergauf 36) Bei Kreuzung (Almgelände) geradeaus 37) Bei den Almhütten halb links 38) Bei Abzweig nach St. Ulrich geradeaus 39) Bei der Hütte Marterl halb links bergab 40) Bei Kreuzung geradeaus Richtung Sanon, Compatsch 41) Bei Abzweig zur Sanonhütte links halten 42) Bei Einmündung in die Asphaltstraße halb links 43) Bei Abzweig zum Monte Piz halb links 44) Bei Einmündung Hauptstraße halb rechts Compatsch 45) Bei Kreuzung scharf links Hans und Paula Steger Weg 3 46) Bei Hotel Steger Dellai gerade, bei Abzweig zur Gostner Schwaige gerade 47) Bei Kreuzung halb rechts in Schlern 5 48) Nach 1,3 km links abbiegen 49) Der Markierung Nr. 7,12 am Gasthof Goldknopf vorbei bis zur Mahlknechthütte folgen 50) 600 Meter nach der Mahlknechthütte links abbiegen (Markierung Nr. 8) 51) An der nächsten Kreuzung rechts zur Zallinger Hütte fahren (Markierung Nr. 9) 52) Hinter der Zallinger Hütte dem Weg Nr. 7 durch den Ochsenwald folgen (Nicht 7a!) 53) Rechts in den Weg Nr. 3 abbiegen 54) Weg Nr. 3 (später 3, 525) ca. 3 km bis nach St. Christina folgen 55) In St. Christina Hauptstraße überqueren und dem Weg bis zum Parkplatz folgen 56) Am Parkplatz rechts abbiegen und dem Weg immer geradeaus folgend zurück nach Wolkenstein fahren.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour44 km
Höhenunterschied1620 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
StartortWolkenstein
AusgangspunktWolkenstein (1563 m)
EndpunktWolkenstein (1563 m)
TourencharakterDer Name dieser Tour ist Programm: Die Seiser Alm, Europas größte Hochalm, ist eine Wiesenregion von ungeahnter Schönheit. Wir fahren eine ausgedehnte Runde über die Alm und erleben traumhafte Dolomitenblicke. Wir genießen das Panorama vom Sattel unseres Mountainbikes oder von einer der vielen Hütten am Wegesrand, die mit ganz unterschiedlichem Charakter zum Verweilen einladen.
Hinweise
Erlebniswert – mittel. Kondition – mittel. Fahrtechnik – mittel.
KartentippMountainbike-Karte Gröden 1:33 000 von Fun Bike, Wanderkarte Tabacco, Blatt 05, 1:25 000
VerkehrsanbindungAuf der Brennerautobahn (von Norden kommend über Innsbruck-Brenner, von Süden über Verona-Bozen) heißt die günstigste Ausfahrt Klausen/Gröden. Von dort auf der bestens beschilderten Höhenstraße weiter. Nach etwa 20 Minuten kommt St. Ulrich, wenige Kilometer weiter St. Christina und Wolkenstein.
GastronomieSanonhütte, Alpenhotel Panorama, Almrosenhütte, Mahlknechthütte, Zallinger- Hütte
Verleih
SHOPS/VERLEIH/TOUREN. Parigi Marco, Pedetliva Str. 36, I-39046 St. Ulrich, Tel. +39/(0)471/79 64 43. Sportservice, Str. Dursan 83, Tel. +39/(0)471/79 30 59. Geführte Radtouren werden angeboten von: »Val Gardena Active« - Associazione Turistica Selva Gardena (Tel. +39/(0)471/77 79 00), »Dolomiti Adventures« Scott Bike Rent & Test Center (Tel. +39/(0)471/77 09 05), »Gardena Mountain Adventures« (Tel. +39/(0)471/79 42 47), »Mountain Bike Schule Gröden« (Tel. +39/(0)339/254 79 21), »Tourismusverein St. Christina« (Tel. +39/(0)471/77 78 00).
Informationen
Siehe Tour 6.2 in Karte.
Höchster Punkt
2080 m
Unterkunft
Sanonhütte, Alpenhotel Panorama, Almrosenhütte, Mahlknechthütte, Zallinger- Hütte
Tourismusbüro
Tourismusverein St. Christina, Str. Chemun 9, I-39047 St. Christina, Tel. +39/(0)471/79 30 46, www.val-gardena.com, s.christina@val-gardena.com

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann

Südtirol und Dolomiten

Rasante Downhills, anspruchsvolle Anstiege und grandiose Ausblicke – noch kein MTB-Führer hat die Trails der Region besser zusammengefasst als dieser!

Jetzt bestellen
Tags: