Auf die Averau

Bis auf wenige kurze Abschnitte ist alles gut fahrbar. Keine langen technischen Passagen. (Autor: Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann)
36 km
1590 m
4.00 h
Von Cortina starten wir unsere erste Steigung zunächst auf der Bundesstraße SR 48 Richtung Falzaregopass. Nur kurz geht es über einen Forstweg hinauf, bis wir in Pocol wieder auf die Passstraße treffen. Wir fahren bis zur Ortschaft Cianzopè.
Von hier geht es nach links auf die Straße, die uns in Richtung Rifugio Cinque Torri führt. Wir fahren weiter bis zum Rifugio Scoiattoli und immer noch bergauf bis zur 2416Meter hohen Forcella Nuvolau. Danach führt eine technisch schwierigere Abfahrt zum Rifugio Fedare. Erneut pedalieren wir fleißig bergauf bis zum Passo Giau (2236 m), von wo wir eine herrliche Aussicht auf die umliegenden Bergmassive und auf das tief unter uns gelegene Cortina haben. Der Scheitel des Passes unterhalb des markanten Nuvolau (2575 m) bietet neben dem herrlichen Dolomiten-Panorama mit Blick auf Sellastock und Marmolada im bewirtschafteten Rifugio auch etwas fürs leibliche Wohl. Vom Pass fahren wir bergab nach Peziè de Parù. Zurück nach Cortina geht es über den Cason del Macaron, den Ajal-See und Mortija.

Roadbook.
1) Vom ehemaligen Bahnof in Cortina Richtung Norden 2) Erst links, dann rechts auf die Hauptstraße 3) Beim Abzweig nach Toblach der Straße links, bei der nächsten Abzweigung der Straße nach rechts folgen 4) Rechts Richtung Passo Falzarego der Straße folgen 5) In Lacedel schräg rechts bergauf Richtung Pocol/Passo Falzarego 6) Km4 Abzweig von Schotterweg, Pfad links bergauf schieben 7) Bei Asphaltweg an Leitplanke schräg rechts zur Hauptstraße 8) Auf Straße bei Hotel Argentina links 403 Cortina 9) Hauptstraße folgen bis km9,5, hier schräg links Cinque Torri Averau Nuvolau 10) Geradeaus Richtung Rifugio Cinque Torri, Ende Asphaltweg 11) Bei Rifugio Cinque Torri rechts bergauf, stets Richtung Averau Nuvolau halten 12) Nach Rifugio Averau scharf links auf Schotterweg Rifugio Fedare 13) Bei Rifugio Fedare links bergauf bis Passo Giau 14) Nach Rifugio Giau Straße bergab folgen 15) Bei km21,5 rechts fahren auf alte Giaustraße in Linkskurve 16) Bei km29 Abzweig von Straße rechts über Schranke 434 Rifugio Croda da Lago Val de Formin 17) Kurz nach Brücke links Richtung Lago d’Ajal 18) Weiter links bergab nach Campo Lago d’Ajal 19) Geradeaus 430 Richtung Campo Mortisa 20) Scharf links über Schranke 428 Mortisa 21) Bei km35 Abzweig von Straße rechts schräg bergab 22) Kurz danach scharf links zur Brücke und darüber 23) Durch Cortina bis zum Startpunkt zurück.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour36 km
Höhenunterschied1590 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortCortina
AusgangspunktCortina – Talstation der Seilbahn »Freccia nel Cielo« (1225 m)
EndpunktCortina – Talstation der Seilbahn »Freccia nel Cielo« (1225 m)
TourencharakterEine schöne und abwechslungsreiche Panoramarunde mit viel Fahrspaß und moderaten Steigungen. Nahezu alle Anstiege können bei Bedarf mit Hilfe von Liftanlagen leichter bewältigt werden.
Hinweise
Erlebniswert – mittel. Kondition – mittel. Fahrtechnik – mittel.
KartentippKompass, Cortina d’Ampezzo: Wander-, Rad- und Skitourenkarte, 1:50 000
VerkehrsanbindungMünchen A 8 Richtung Salzburg, bei der Ausfahrt 101-Dreieck Inntal auf die A 93 Richtung Innsbruck/Kufstein einfädeln, die Inntalautobahn bei Innsbruck Richtung Brenner verlassen. Von der Brennerautobahn fahren wir die Ausfahrt Brixen/Pustertal ab und erreichen über Bruneck den Ort Toblach, wo wir rechts auf der SS 51 nach Cortina d’Ampezzo kommen.
GastronomieRestaurant Col Drusciè, Hütte Piè Tofana, Rifugio Duca d’Aosta, Rifugio Bai de Dones, Rifugio Scoiattoli, Rifugio Averau, Rifugio Passo Giau, Malga Pezié de Parù
Tipps
Nach umfassender Renovierung kann man im Rifugio Averau in gemütlichen Zimmern mit zwei Betten im Dachgeschoss mit Blick auf die Gipfel der Berge Civetta und Marmolada oder der Tofana di Rozes übernachten.
Verleih
BIKEVERLEIH. Cicli Cortina, Via Majon, 148, Tel. +39/(0)436/86 72 15, ciclicortina@libero.it. Due & Due Cortina, Via Roma, 70, Tel. +39/(0)436/41 21, www.dueduecortina.com, info@dueduecortina.com. Morotto, Loc. Fiames, 5, Tel. +39/(0)436/86 22 01, www.morotto.com, info@morotto.com. Snow Service, Via Marconi, 14, Tel. +39/(0)436/86 24 64. P.tta San Francesco, Tel. +39/(0)436/25 03, www.snowservice.it, info@snowservice.it.
Informationen
Siehe Tour 1.1 in Karte.
Höchster Punkt
2417 m
Unterkunft
Hütte Piè Tofana, Rifugio Duca d’Aosta, Rifugio Bai de Dones, Rifugio Scoiattoli, Rifugio Averau, Rifugio Passo Giau, Malga Pezié de Parù
Tourismusbüro
Cortina Turismo Cortina d’Ampezzo Marconi; 15b, 32043 Cortina d’Ampezzo (BL), Tel. +39/(0)436/86 62 52, www.cortina.dolomiti.org, cortina@dolomiti.org. The Ampezzo Dolomite Nature Park Naturschutzpark der Ampezzaner Dolomiten, Via del Parco, 1, Tel. + 39/(0)436/22 06, www.dolomitiparco.com, info@dolomitiparco.com. Biketouren, Roadbooks, GPS Tracks unter www.dolomiti.org.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann

Südtirol und Dolomiten

Rasante Downhills, anspruchsvolle Anstiege und grandiose Ausblicke – noch kein MTB-Führer hat die Trails der Region besser zusammengefasst als dieser!

Jetzt bestellen
Tags: