Zwischen Indersdorf und Altomünster

Rundtour kurzer Distanz mit beträchtlichen Steigungen. Die Straßen durch diese stille ländliche Gegend sind verkehrsarm und bei weiten Ausblicken angenehm zu radeln. (Autor: Armin Scheider)
27 km
150 m
3.00 h
Vom Kloster Indersdorf radeln wir zunächst vor zur Ludwig-Thoma-Straße, hier links am Gasthaus Funk vorbei zur großen Dachauer Straße und dann rechts ab. Nach Überquerung der Glonn folgt ein Kreisverkehr, wo wir ganz links dem Schotterweg entlang der Glonn nachfahren. An der nächsten Brücke geht es erneut über die Glonn, dann mit schönen Ausblicken auf die Doppeltürme der Klosterkirche 200 m weiter an eine Weggabel und dort rechts durch die Sportanlage hindurch zur Straße Indersdorf – Arnbach. Wir biegen dort rechts ab, verlassen aber die Straße nach 200 m wieder und folgen nun dem Schotterweg entlang der Bahnlinie. Um uns herum weites Acker- und Wiesenland, das schöne Rundsicht ermöglicht. Gut 2 km bleiben wir an den Schienen, dann erreichen wir am Ortsrand von Arnbach eine Querstraße, wo wir nach rechts abschwenken. Recht gefällig ist die Landschaft hier und gewährt weite Aussicht. Es geht wieder über die Glonn und hinüber nach Hirtlbach, wo wir nach lang gezogener Auffahrt Richtung Kirche in der Ortsmitte auf die Hofer Straße stoßen. Wenn man dort links und nach 300 m am Dorfende wieder rechts abbiegt, gelangt man auf einer Teerstraße (später Schotterweg) nach einigen kurzen Steigungen an eine Teerstraße am Südrand von Eichhofen, wo wir links fortsetzen. Der nächste Abschnitt verläuft über die Weiler Riedhof und Happach nach Schluttenberg und dort hinunter zur Straße Eisenhofen – Altomünster. Auch diese Strecke weist wieder ein paar Steigungen auf, aber auch eine Abfahrt von Schluttenberg hinunter. Unten biegen wir rechts ab, durchfahren zuerst Deutenhofen und 1 km weiter Stumpfenbach. Die Gegend wirkt wie ein flaches Tal und hinterlässt einen einfachen bäuerlichen Eindruck. Noch gut 1,5 km haben wir jetzt auf einer ebenen Straße zu radeln, bevor wir in Altomünster an eine Querstraße und dort rechts hinauf zum Marktplatz kommen. Wenn Sie sich in Altomünster umgesehen haben, geht es ab Marktplatz auf der Nerbstraße Richtung Indersdorf wieder hinaus und 1 km danach links nach Breitenau ab. Sie könnten auch auf der großen Straße weiterradeln und kämen ohne weitere Richtungs-änderungen über Eich-hofen nach Markt Inders-dorf. Doch der hier empfohlene Abstecher ist abwechslungsreicher und führt zudem an einer Keltenschanze vorbei. Wir radeln also in leichtem Auf und Ab nach Breitenau, wo wir in der Linkskurve der Straße dem rechts abgehenden Schotterweg folgen. Er führt zuerst am Waldrand entlang und dann in freundlicher Gegend hinüber an ein Sträßchen unterhalb von Ottmarshausen. Dort wenden wir uns nach rechts und 100 m weiter nach links auf den hochführenden Schotterweg. Er verläuft am Waldrand entlang, bietet weite Ausblicke und macht dann eine deutliche Ausbuchtung nach links. An dieser Stelle liegt oben am Waldrand die Keltenschanze. Wie bei solchen Schanzen üblich, ist auch diese Anlage mit ihren gut erkennbaren Wällen nicht sonderlich spektakulär. Mit etwas Phantasie aber lässt sich der Hauch der Geschichte durchaus erspüren. Fortgesetzt wird auf dem Feldweg in bisheriger Richtung, dann stoßen wir in Arnzell auf die Dorfstraße und fahren links hoch zur Kirche. Direkt danach führt rechts ein Schotterweg ab und bringt uns – rund 1,3 km weiter – nach Eichhofen. Nun sind wir wieder auf der großen Straße Altomünster – Indersdorf, müssen vor Westerholzhausen noch einen kräftigen Anstieg bewältigen, um dann mit schönen Ausblicken auf die Klosterkirche Indersdorf nach weiteren 3 km in Markt Indersdorf einzutreffen.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour27 km
Höhenunterschied150 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktMarkt Indersdorf.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDas Dachauer Hinterland ist unverfälschtes Acker- und Wiesenland, das durchaus seinen Reiz entwickelt. Die Eckpunkte der Tour, nämlich Indersdorf und Altomünster, sind indes mehr kunstgeschichtlich interessant: Die dortigen Klosterkirchen sind ein Muss.
Beste Jahreszeit
KartentippMünchen und Umgebung 1 : 100 000, Bayerisches Landesvermessungsamt München.
MarkierungenOrts- und Straßenbeschilderung.
VerkehrsanbindungMit Auto über Dachau und Röhrmoos, per S-Bahn mit der S 2 / A.
GastronomieMarkt Indersdorf: Gasthof Funk mit Biergarten (Mi Ruhetag); Klostergaststätte mit Biergarten. Altomünster: Maierbräu mit Terrasse (Di Ruhetag); Kapplerbräu mit Biergarten (Mo Ruhetag).
Tipps
Sie kennen den Birgitten-Orden nicht? Dann sollten Sie neben der Kirche das Museum Altomünster (Mi–Sa 13–16, So 13–17 Uhr) aufsuchen. Es ist vor allem der Geschichte dieses Ordens und seiner Gründerin, der hl. Birgitta von Schweden, gewidmet.
Tourismusbüro
Gemeindeverwaltung Markt Indersdorf, Marktplatz 1, 85229 Markt Indersdorf, Tel. 08136 / 934-0.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Armin Scheider

Das Oberbayerische Radlbuch

40 ausgewählte Touren für unterschiedliche Ansprüche führen durch reizvolle Landschaften zu berühmten Sehenswürdigkeiten oder gemütlichen Gasthöfen.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema