Von Dietramszell nach Bad Tölz

Mittelschwere Rundtour durch das Hügelland nördlich von Bad Tölz. Immer wieder Anstiege, zum Teil auch etwas steiler, aber auch genussvolle Abfahrten. Auf den Straßen nur wenig Verkehr; die Schotterwege, immerhin zusammen rund ein Drittel der Strecke, gut befahrbar. (Autor: Armin Scheider)
37 km
290 m
4.00 h
Vom Kloster fahren wir Richtung Tölz hinaus, zunächst auf einem Radweg, später noch ein Stück auf Straße, dann biegen wir nach 1,7 km rechts Richtung Niederreuth ab. Der Weg steigt leicht bis mäßig an, führt bei weiten Ausblicken an Niederreuth vorbei und mündet in die Straße nach Hechenberg. Wir halten uns rechts, passieren bei zunehmend schönerer Aussicht auf die Berge den Weiler Walleiten und gelangen knapp 2 km weiter nach Hechenberg, in Kennerkreisen wegen seiner schönen Alpensicht beliebt (Terrasse Gasthaus Moar). Am Gasthaus Moar vorbei geht es nun wieder hinunter in die Senke, wo sich reizvolle Moorlandschaft präsentiert. An der Gabel 600 m weiter setzen wir links fort, erreichen nach einer lang gezogenen Steigung ein Quersträßchen und kommen rechts nach Schnaitt. Die Route führt weiter konsequent nach Süden, vorbei am Weiler Reut, durchläuft dann eine Waldstrecke und bringt uns mit prächtiger Alpensicht nach Elbach. An der Querstraße biegen wir rechts und nach gut 600 m noch einmal rechts ab und nehmen Kurs auf Bad Tölz. In angenehmer Abwärtsfahrt geht es durch den Wald, nach gut 1 km links Richtung Kammerweiher und über Tratfeld- und Hindenburgstraße direkt zur bekannten Marktstraße in Bad Tölz. Nachdem Sie sich in der Isarstadt mehr oder minder intensiv umgesehen haben, geht es auf der Marktstraße nach Osten, an der Mühlfeldkirche vorbei und nach 700 m links in die Bahnhofstraße. Wir passieren den Bahnhof, folgen nun der Eichmühlstraße und radeln – am Freibad Eichmühle vorbei – entlang des Ellbachs hinaus. Ca. 1,7 km nach dem Freibad biegen wir in Obermühlberg links Richtung Ellbach ab, das wir nach einer aussichtsreichen Fahrt durch das reizvolle Ellbachmoor und einem kurzen Anstieg erreichen. Wir verlassen das Dorf wieder auf der Reutbergstraße, die in einen Weg übergeht, der uns durch anmutiges Moorgebiet zur Straße Kirchbichl – Sachsenkam bringt. Dort halten wir uns links, an der nächsten Querstraße nach gut 1,5 km wieder rechts und steuern nun in Geradeausfahrt Abrain an. An der Kreuzung 600 m vor dem Dorf ist überlegenswert, einen Abstecher (1 km hin und zurück) nach Kirchbichl zu machen und eine Pause beim Jägerwirt mit besonders schönem Biergarten einzulegen. 800 m nach Abrain bietet sich Gelegenheit zu einem Bad im Koglweiher, weitere 400 m danach biegt die Route rechts Richtung Kirchsee ab. Es geht im leichten Auf und Ab durch Wald, dann bei schönem Bergblick ein Stück direkt am Kirchsee vorbei, wo man wiederum ins Wasser kann und weiter vor zur Straße nach Sachsenkam. Auch hier empfiehlt sich ein Abstecher (400 m einfach) zum Kloster Reutberg, das nicht nur mit einem schönen Kirchenraum beeindrucken kann, sondern auch mit einem gemütlichen Biergarten einschließlich Karwendelblick. Ob Abstecher oder nicht, wir setzen nach Norden fort, passieren Babenberg und nach einer kräftigen Steigung Reith und kommen zur Abzweigung nach Pelletsmühl und Dietramszell. Nun folgt eine rund 5 km lange Walddurchfahrt, gespickt mit einigen kräftezehrenden Anstiegen, aber auch einer längeren Abfahrt gegen Ende zu. 1 km nach Pelletsmühl passiert man eine Weggabel, an der man sich rechts halten muss. Nach Waldaustritt ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Kloster.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour37 km
Höhenunterschied290 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktKlosterkirche Dietramszell.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterHechenberg mit seiner Alpensicht ist erstes Ziel. Dann gelangt man in reizvoller Voralpenlandschaft nach Bad Tölz, wo es viel zu besichtigen gibt. Der Rückweg schließlich führt über Kirchsee und Kloster Reutberg durch den Zeller Wald nach Dietramszell zurück.
Beste Jahreszeit
KartentippMünchen und Umgebung 1 : 100 000, Bayerisches Landesvermessungsamt München.
MarkierungenOrts- und Straßenausschilderung.
VerkehrsanbindungÜber B 13 bis Sauerlach oder Otterfing, dann nach Dietramszell.
GastronomieDietramszell: Gasthaus Klosterschänke (Di Ruhetag). Hechenberg: Gasthaus Moar mit Terrasse (Mo Ruhetag). Bad Tölz: Gasthof Kolberbräu; Gasthof zum Oberbräu mit Biergarten. Kirchbichl: Gasthaus Jägerwirt mit Biergarten (Mo, Do Ruhetage).
Tipps
Wenn Petrus gutes Wetter beschert, sollten Sie die Radtour am 6. November unternehmen. An diesem Tag nämlich findet alljährlich die berühmte Tölzer Leonhardifahrt statt, eines der farbenprächtigsten Kirchenfeste des Oberlandes. Schon ab 9 Uhr zieht die Wagenkolonne von der Marktstraße hinauf zum Kalvarienberg, wo Wallfahrer und Pferde gesegnet werden.
Informationen
Bad Tölz, als Kurbad international angesehen, besteht aus Altstadt östlich der Isar und Kurviertel westlich davon. In der Altstadt liegt die historische Marktstraße, eines der schönsten Ortsbilder Bayerns: Häuserzeilen mit bemalten und stuckierten Fassaden sowie vorspringenden Dächern, im oberen Teil der Straße das Winzererdenkmal, unten ein Marienbrunnen. Einen Besuch wert sind auch die Kirche Mariä Himmelfahrt (spätgotisch, Einrichtung neugotisch) und die Mühlfeldkirche von 1737 mit schmucker Barockausstattung. Über die Region hinaus bekannt ist das Heimatmuseum (Di–So 10–16 Uhr). Seine wichtigsten Sammlungen betreffen die Leonhardifahrt, Stadtgeschichte, Tölzer Bauernmöbel und sakrale Kunst. Das Museum zählt zu den bedeutendsten in Südbayern. Eines der schönsten Erlebnisbäder Südbayerns ist das Alpamare mit beheizten Becken, Brandungswellenbad, Sprudelfreibädern und Rutschbahnen.
Tourismusbüro
Gemeinde Dietramszell, Am Richteranger 10, 83623 Dietramszell, Tel. 08027/ 90 58-0. Tourist-Information Bad Tölz, Max-Höfler-Platz 1, 83646 Bad Tölz, Tel. 08041 / 78 67-0, Fax 08041 / 78 67-56, E-Mail: info@bad-toelz.de, Internet www.bad-toelz.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Armin Scheider

Das Oberbayerische Radlbuch

40 ausgewählte Touren für unterschiedliche Ansprüche führen durch reizvolle Landschaften zu berühmten Sehenswürdigkeiten oder gemütlichen Gasthöfen.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema