Verträumter Isengau – Geheimtipp für Radler

Lebhaft in den größeren Orten, sonst verläuft die Route durchweg abseits von störendem Verkehr. (Autor: Armin Scheider)
31 km
160 m
3.00 h
Abschnitt Dorfen–St. Wolfgang. Wenn man vom Bahnhof vor zur Haager Straße und gegenüber Am Bahndamm weiterfährt, gelangt man an einen Schotterweg, der links Richtung Eck hochführt. 800 Meter meist stärkere Steigung müssen bezwungen werden, bevor man an eine Asphaltstraße und rechts zum Weiler Eck gelangt. Sowohl beim Aufsteig und vor allem in Eck bieten sich schöne Aussichten auf Dorfen und das Isental. Wir radeln noch ein Stück vor und folgen dann dem Schild Richtung Spirkersberg. Nach diesem Dorf öffnet sich erneut der Blick auf das typische Hügelland des Isengaus. Wir rollen genussvoll zur B 15 hinunter, nutzen den Radweg nach rechts für ca. 100 Meter und biegen dann links über die B 15 hinweg (Vorsicht!) nach Großschwindau ab. Der stille Wolfganger Weg entlang der Goldach bringt uns nach St. Wolfgang. Abschnitt St. Wolfgang–Isen. Wenn Sie die kunstgeschichtlich bedeutende Pfarrkirche besucht und vielleicht Hunger und Durst beim Schex gestillt haben, geht es an der Kirche die Raiffeisenstraße hinaus und bei markanter Steigung 500 Meter hoch zum Giglberg. Vorbei am Feldhuber-Anwesen stößt man auf eine Querstraße und folgt gegenüber dem Richtung Stangl abgehenden Weg. Er führt bald darauf durch freundlichen Buschwald und nach genau zwei Kilometern an ein großes Wegedreieck (Kennzeichen ein Markierungspfahl mit rotem Dach), wo wir rechts fortsetzen. Nach einem Rechtsbogen folgt nach 500 Metern noch ein Wegedreieck, dort geht es links weiter. Während die Strecke durch den Wald bisher leicht anstieg, folgt jetzt eine sachte und angenehme Abfahrt von knapp eineinhalb Kilometern bis zur Querstraße im Lappachtal. Wir biegen dort links und nach 300 Metern wieder rechts ab (Schild Kopfsöd nach links) und erreichen in Geradeausfahrt nach knapp drei Kilometern schließlich den Markt Isen.Alternative: Wer lange Waldfahrten nicht mag, kann an der Straße nach dem Feldhuberhof rechts nach Lappach und weiter auf der mäßig befahrenen Straße über Weinthal bis ins Lappachtal radeln. Dort biegt man links ab und gelangt an der Lappach entlang über die Höfe Angerl und Kirchstätt ebenfalls an die Kreuzung bei Kopfsöd, wo es dann rechts nach Isen geht.Abschnitt Isen–Dorfen. Auf der Straße Am Gries verlassen wir den Ort wieder und kommen bei leichtem Auf und Ab und mit Blick auf das Isental an die Querstraße in Penzing. Dort halten wir uns links, passieren in ländlicher Gegend Inner- und Außerbittlbach sowie Furtan und landen schließlich in Lengdorf am Isen. Wir fahren durch bis zur Kirche, biegen links Richtung Watzling und 400 Meter danach noch einmal links nach Bruck und Waidach ab. Was nun folgt, zählt zu den schönsten Radstrecken des Isengaus. Es ist ein verkehrsarmes Asphaltsträßchen mit kurzen Schotterstücken, das knapp neun Kilometer am Isen entlangläuft, ohne jede Steigung und mit weiten Ausblicken auf das Isental und seine Hänge: Genussradeln pur! Wir kommen zunächst an Bruck, Waidach und Langprenning vorbei, lassen in Embach die Brücke links liegen und stoßen 700 Meter weiter auf ein Asphaltsträßchen, wo wir rechts fortsetzen. Dann folgt ein Wegedreieck, wo es links über den Isen nach Anning hinein- und danach weiter bis Oberdorfen geht. Der Isen wird hier erneut überquert, um gut 300 Metern weiter dem links wegführenden Sträßchen zu folgen, das uns an die Isener Straße in Dorfen bringt. Zum Zentrum nach links ist es dann nur noch ein Katzensprung.

Länge:

Gesamtlänge ca. 3,5 km, gut 2 km stärker ansteigend. Hauptanstiege hoch nach Eck und hinter St. Wolfgang. Sonst viele kürzere Steigungen.

Höhenunterschied: ca. 160 Hm.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour31 km
Höhenunterschied160 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBahnhof Dorfen
TourencharakterLandschaftlich reizvoll mit reichen Kunstschätzen und dennoch vom großen Ausflugsstrom (noch) verschmäht, das ist die altbayerische Kulturregion Isengau. Für Radler auf der Suche nach Beschaulichkeit aber ein Geheimtipp, denn es lässt sich dort in angenehmer Weise radeln, wie die Fahrt durch das anmutige Isental nach Dorfen beweist.
Hinweise
Freibäder: Dorfen nahe Volksfestplatz Isen an der Isener Einkehr
VerkehrsanbindungAutoanfahrt von München auf A 94/B 12 und Staatsstraße 2086 über Hohenlinden–Isen. Ca. 55 km, Fahrzeit gut 1 Std. Bahnverbindung Mehrmals täglich München–Dorfen (direkt) und zurück (Bayerische Eisenbahngesellschaft). Fahrzeit ca. 45 Min. Fahrradmitnahme möglich.
GastronomieDorfen Zum Grünen Baum Biergarten, Mi. Ruhetag St. Wolfgang Zum Schex Garten, Mo. Ruhetag Isen Klement Biergarten, Sa. Ruhetag
Informationen
Die Legende von St. Wolfgang: Gegründet wurde die Kirche in St. Wolfgang angeblich vom hl. Wolfgang. Als er durch den Ort kam, erkannte er das Elend und die Trinkwassernot der Bevölkerung. Betend klopfte er mit seinem Bischofsstab auf die Erde, worauf eine heilkräftige Quelle entsprang. Sie fließt heute noch in der Brunnenkapelle der Dorfkirche.
Tourismusbüro
Dorfen: Tel. 0 80 81/4110 www.dorfen.de; Isen: Tel. 0 80 83/53 01-0 www.isen.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Armin Scheider

Das Oberbayerische Radlbuch

40 ausgewählte Touren für unterschiedliche Ansprüche führen durch reizvolle Landschaften zu berühmten Sehenswürdigkeiten oder gemütlichen Gasthöfen.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema