Um den Grüntensee

Kleine, schöne Rundtour, überwiegend auf einsamen Feldwegen; geringe Steigungen. (Autor: Lisa und Wilfried Bahnmüller)
21 km
100 m
2.00 h
Mit der Alpsitzbahn im Rücken radeln wir hinunter zur Dorfmitte. In die große Dorfhauptstraße, die Kemptner Straße, biegen wir links ein, verlassen sie aber bereits nach 150 m erneut nach links in die Römerstraße. Jetzt geht es bergauf, bis wir auf eine Hauptstraße, die Reichenbacher Straße, treffen. Gegenüber beginnt unser Radweg.

So erreichen wir den kleinen Weiler Gschwend. Am Ortsende halten wir uns links bergab zur Römerbrücke, die auch Dohlebrücke genannt wird. Zwar fehlen konkrete schriftliche Daten zur Geschichte, sicher ist aber, dass bereits die Römer hier die felsige Engstelle (Dohle = Rinne, Loch), durch die sich die Wertach zwängen muss, als Übergang nutzten. Hier befand sich eine der vielen Nebenstraßen der berühmten römischen Via Claudia Augusta.

Rund um den Grüntensee

Unsere Strecke führt vor der Brücke links in den Feldweg. Nun radeln wir etwas oberhalb der Wertach abwechselnd durch Wald und vereinzelte Wiesen. Jetzt steht ein kleiner Anstieg bevor, und wir erreichen am Kraftwerk die Dammkrone des Grüntensees. Wir radeln nach rechts und überqueren dabei den Abfluss der Wertach aus dem See. Kurz danach passieren wir den Hochseilgarten. Unmittelbar danach zweigt links ein wunderschöner Wiesenweg in Seenähe ab. Hier müssen wir schieben, denn das ist ein Fußweg! Aber dieser Weg ist nun mal weitaus schöner als der Hauptweg, der mitten durch den Ort Haslach mit seinem Autoverkehr führt.

Unmittelbar nach dem Campingplatz stoßen wir wieder auf den eigentlichen Radweg, der uns links weiter um den See führt. Parallel dazu verläuft die große Bundesstraße. Die Aussicht über den See auf die nahen Allgäuer Berge mit dem durch Antennen gekrönten Grünten ist einmalig. Bald schon biegen wir links in einen weiteren Feldweg ein, der uns durch das Altachmoos näher zum See hin führt.

Am südlichen Ende des Sees müssen wir uns nun entscheiden. Entweder wir radeln sofort links über die Wertach und setzen unseren Rundweg um den See fort oder wir machen den Abstecher in den Ort Wertach. Letzteres lohnt sich vor allem, wenn wir einkehren möchten oder um eine der typischen Allgäuer Käsereien zu besichtigen. Dafür fahren wir am rechten Wertachufer entlang zu einer großen Autostraße (gegenüber liegt die sehenswerte St.-Sebastians-Kirche), an der uns ein Radweg rechts sicher in den Ort bringt. Zurück geht es auf dem gleichen Weg, bis zur Sebastianskirche.

Dann bleiben wir aber für 600 m weiter auf dem Radweg, parallel zur Autostraße. An der Scheune links in den Feldweg, und schon sind wir an der Wertachbrücke, wo wir wieder auf den Hauptweg treffen. Durch die Flussauen kommen wir wieder an das Seeufer. Gute Bademöglichkeiten erwarten uns nun beim Campingplatz Grüntensee. Danach führt ein breiter Kiesweg immer in Ufernähe weiter nach Norden, bis wir erneut auf die Staumauer treffen. Von dort geht es auf uns bekanntem Weg zurück.

Motto: Wandern am Wasser

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour21 km
Höhenunterschied100 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktNesselwang, kostenfreie Pkw-Stellplätze an der Alpspitzbahn
EndpunktNesselwang
TourencharakterDer Weg um den Grüntensee von Nesselwang aus ist eine sehr gemütliche Tour. Vor allem im Sommer lockt der See mit seinen Bademöglichkeiten. Darüber hinaus ist es aber die grandiose Aussicht auf die nahe Allgäuer Bergwelt und vor allem auf den markanten Berggipfel des Grünten, der auch »Wächter des Allgäus« genannt wird, die dieser Fahrt ihren Reiz gibt.
Hinweise
Die kleine Wies
Uu dem Sebastianskirchlein sagen die Einheimischen liebevoll »die kleine Wies«. Das hat seinen Grund, denn der Kirchenbaumeister, übrigens ein Mann aus dem damals sehr fernen Westfalen, nahm sich damals die eben fertig gestellte Wieskirche zum Vorbild. Alle ihre Bauelemente finden sich hier, allerdings in vereinfachter Form, wieder.

Besuch in der Bergkäserei
Die Bergkäserei-Sennerei Wertach (Kramerweg 2) kann jeden Dienstag um 16 Uhr im Rahmen einer Führung besichtigt werden. Infos unter Tel. 08365/70 21 99
KartentippBayerisches Landesvermessungsamt, Blatt UK L10 Füssen und Umgebung, 1:50 000
VerkehrsanbindungVon München auf der A 96 bis Landsberg und auf der B 17 Richtung Füssen über Roßhaupten nach Nesselwang. Nesselwang ist mit dem Zug von München über Kempten erreichbar.
GastronomieUnterwegs keine Einkehrmöglichkeiten, dafür zahlreiche in Wertach und Nesselwang
Tipps
BADEMÖGLICHKEITEN: Überall an den Badeplätzen des Grüntensees

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Wilfried und Lisa Bahnmüller

Radeln am Wasser im Allgäu

Forggensee, Alpsee, Hopfen- oder Grüntensee sind immer einen Badestopp wert. Doch lohnt es sich, vor dem erfrischenden Sprung ins kühle Nass die welligen Hügel des Allgäus mit den Kuhweiden und Almen zu erkunden. Lisa Bahnmüller hat die schönsten Touren entlang von Flüssen und Bächen, durch Berge und Täler recherchiert – reich bebildert und kundig beschrieben. Mit allen wichtigen Infos für unterwegs.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema