Hiddensee

Ebene und leicht zu fahrende Streckentour auf belebten Radwegen. (Autor: Michael Graf)
17 km
101 m
2.00 h
Wir beginnen unsere Tour im Hafen von Neuendorf, der südlichsten Anlegestelle auf der nur mit dem Schiff erreichbaren, autofreien Insel Hiddensee und radeln Richtung Norden. Je nach Schifffahrtszeiten kann man jedoch auch an einem der anderen Fährhafen, Vitte in der Mitte oder Kloster im Norden, starten, denn verfahren kann man sich auf der nur 17km langen Insel kaum. Auf Hiddensee liegen Natur und Kultur eng beisammen. Zwei Gebiete der Insel zählen zur Kernzone des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft, im Süden der Gellen mit der kleinen Insel Gänsewerder und im Norden die natürlich belassenen Anlandungsgebiete des Bessin, der jedes Jahr bis zu 60m wächst. Die höchste Erhebung ist mit 73m der Bakenberg, auf dem an der beeindruckenden Steilküste der schöne Leuchtturm steht. Bekannt wurde Hiddensee auch als Sommerresidenz zahlreicher Künstler und Maler seit den 20er Jahren des 20.Jhs. Zu den bekanntesten Bewohnern zählt der Literat Gerhart Hauptmann, dessen Haus in Kloster heute Gerhart-Hauptmann-Gedenkstätte ist. Am Neuendorfer Hafen radeln wir in einem Rechtsbogen auf dem Plattenweg durch die lockere Bebauung. Es folgt ein mit Heidekraut, Birken und Kiefern bewachsenes Gebiet. Vor sich sieht man schon den Leuchtturm und die Erhebungen um den Bakenberg. Bei Vitte kann man entweder nach links auf den Damm und dann entlang des West-ufers radeln, oder geradeaus ins Zentrum oder rechts entlang des Ostufers zum Hafen. Wir fahren geradeaus ins von vielen Touristen bevölkerte Zentrum von Vitte, dem Verwaltungsort der Insel, in dem es außer der »Blauen Scheue«, einem Malerdomizil, vor allem neue Häuser gibt. Geradeaus geht es weiter, der Weg verläuft anschließend auf dem Damm und man erreicht Kloster beim Informationszentrum. Sehenswert ist die Kirche von Kloster und der Friedhof, auf dem neben Gerhart Hauptmann auch andere Künstler begraben liegen. Gleich nach der Kirche kann man links zum Leuchtturm abbiegen, wir radeln jedoch geradeaus, am Hafen vorbei und dann rechts. Auf einem schönen Weg geht es nach Grieben, dort lädt ein stimmungsvoller Biergarten zur Einkehr. Links oben thront der mächtige Leuchtturm auf dem Dornbusch. In einem Bogen geht es zum Swantiberg, wo man die Räder abstellt und hoch zum Leuchtturm wandert mit schönen Blicken auf Bessin und die Küstenformation. Zurück radeln wir auf dem gleichen Weg nach Kloster, in einem Linksschwenk am Hafen vorbei und an der Ostküste entlang zum Hafen in Vitte. Rückfahrt: Wie Anreise

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour17 km
Höhenunterschied101 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktNeuendorf.
EndpunktVitte Hafen.
TourencharakterDie lang gestreckte Insel Hiddensee, eines der beliebtesten Ausflugsziele an der Ostsee, durchqueren wir in Nord-Süd-Richtung auf der im Wesentlichen einzigen Verbindungsstraße der autofreien Insel.
Hinweise
Auf Hiddensee zahlreiche Fahrradverleihe. Je nach Windverhältnissen kann es möglich sein, dass man von Hiddensee mit dem Schiff nicht mehr zurückkommt.
KartentippKompass Wander- und Radtourenkarte Insel Rügen 1:50000.
MarkierungenGute Radbeschilderungen, man kann sich aber auf der Insel ohnehin kaum verfahren!
VerkehrsanbindungNur mit dem Schiff möglich; die kürzeste Verbindung ist von Schaprode aus.
GastronomieZahlreiche Restaurants in Neuendorf, Vitte und Kloster, in Grieben mit stimmungsvollem Biergarten.
Tipps
Vom Informationszentrum in Kloster kann man entlang der malerischen Steilküste bis unterhalb des Leuchtturms wandern. Dort gibt es einen Treppenaufstieg.
Verleih
U.a. an den Häfen in Neuendorf, Vitte und Kloster.
Unterkunft
Zahlreiche Pensionen, Ferienwohnungen und Hotels auf der gesamten Insel.
Tourismusbüro
Kurverwaltung, Norderende 162, 18565 Vitte-Hiddensee, Tel. 038300/642-26/7/8, Fax 038300/64225, Internet: www.hiddensee.de.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Graf

Ostseeküsten-Radweg

Entlang wunderschöner Seebäder und Sandstrände, alten Hansestädten und einzigartiger Natur führt der Ostseeküsten-Radweg von Flensburg bis Stettin.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema