Tourensuche

Die schönsten Touren für alle Outdoor-Freunde: ob Wanderwege, Radtouren, Kanutouren, Mountainbike-Trails, Höhenwege, Klettersteige, Skitouren oder Rennradstrecken.

Entdecken Sie Panoramawege, leichtere und anspruchsvolle Gipfelziele, mehrtägige Durchquerungen, Wandergebiete in allen Höhenlagen – aktuell recherchiert von echten Gebietskennern.
  • Suchen Sie bequem über die Tour-Map nach Ihrer Region.
  • Oder nutzen Sie unsere Suchfunktion nach Aktivitätsart.
  • Kombinieren Sie Suchkriterien in der »Erweiterte Suche«.
Klicken Sie sich in die Tourenwelt auf Planet Outdoor!

Dauer
von h
bis h
Länge
von km
bis km

Zum Tuxer-Joch-Haus

Einsam ist der Weg von der Lizumer Hütte zum Tuxer Ferner. Umso überraschender ist der rege Betrieb im Sommerskigebiet auf dem Gletscher, den wir von unserem Tagesziel, dem Tuxer-Joch-Haus, beobachten können. (Autor: Eva-Maria Troidl, Stefan Lenz, Ludwig Graßler) weiter >

Am Achensee entlang

Rast an der Gaisalm

Der Achensee gilt als einer der schönsten Alpenseen Tirols. Das in der Sonne hellgrün schimmernde Wasser steht im Kontrast zu den dunklen Fichtenwäldern, die stellenweise bis ans Ufer heranreichen. (Autor: Wolfgang Taschner, Michael Reimer) weiter >

Berliner Hütte

Die Berliner Hütte ist als Stützpunkt auf dem Berliner Höhenweg bestens platziert, stellt sie doch den Ausgangspunkt für zahlreiche Hochtouren dar. Und wer so große Ziele nicht vorhat, kann sich vor der Hütte an einem großartigen Hochgebirgspanorama erfreuen oder bei einem einstündigen Spaziergang zum Schwarzensee noch grandiosere Landschaftserlebnisse genießen. (Autor: Siegfried Garnweidner)

weiter >

Die Gamshütte am Berliner Höhenweg

Die Gamshütte liegt am Berliner Höhenweg und war schon immer beliebt. Allerdings ist der Alpenvereinssektion Berlin der Hüttenbetrieb zu teuer geworden und deshalb war das Gebäude zum Verkauf ausgeschrieben. Die damals junge Sektion Otterfing, die sowieso eine Hütte haben wollte, konnte sie günstig erwerben und hat sie vorbildlich ausgebaut. So ist aus der Gamshütte wieder eine schmucke und beliebte Unterkunft geworden und ein Stützpunkt für einige spannende Bergtouren. (Autor: Siegfried Garnweidner) weiter >

Fellhorn und Schlappoltalpe

Zu Deutschlands größter und höchstgelegener Sennalpe. Zum Fellhorngipfel breiter Wanderweg. Der Kammweg (Bergpfad) über den Schlappoldkopf zur Schlappoltalpe erfordert Trittsicherheit. Nicht bei Nässe unternehmen, Rutschgefahr. Der Übergang zum Söllereck erfordert zudem Schwindelfreiheit. (Autor: Heinrich Bauregger) weiter >

Wank (1780 m)

Die Abstiegsrunde über Esterbergalm und Gschwandtnerbauer bietet uns neben gemütlichen, ganzjährig geöffneten Einkehrstellen ein phantastisches Bergpanorama. (Autor: Heinrich Bauregger) weiter >

Zugspitze durch das Höllental

Wie schön wäre es, wenn nach der anspruchsvollen, landschaftlich großartigen Tour auf Deutschlands höchsten Berg ein einsamer Gipfel auf den Bergsteiger warten würde! Gleich drei Bergbahnstationen und eine Ansammlung technischer Einrichtungen machen diesen Traum zum Albtraum. Andererseits wartet der Anstieg durch das Höllental mit Glanzlichtern auf, die selbst verwöhnte Bergsteiger immer wieder begeistern. Das beginnt in der imposanten Höllentalklamm und hört am Höllentalferner noch lange nicht auf. Den Gipfel jedoch kann man vergessen. (Autor: Siegfried Garnweidner) weiter >

Zur Lachenspitze

Die dunklen Nordwände der Lachenspitze werfen ihre Schatten auf den Lache genannten Bergsee. (Bild: Bernhard Irlinger)

Im Süden des Vilsalpsees ragt die mächtige Felsgestalt der Lachenspitze mit ihren dunklen Nordwänden über einem steil abfallenden Hochtal auf. Dort verbergen sich die Wasserflächen von Traualpsee und Lache, an denen unser Weg vorbei führt, ehe wir von der Landsberger Hütte aus den mächtigen Dolomitklotz der Lachenspitze ohne große Schwierigkeiten erobern können. (Autor: Bernhard Irlinger) weiter >