Zum Teufels- und zum Schwarzen See

Insgesamt leichte Wanderung mit einigen steilen und wurzeligen Passagen, die festes Schuhwerk erforderlich machen. (Autor: Bernhard Pollmann)
10 km
250 m
3.00 h
Der Špicácké sedlo [Spitzbergsattel] ist einer der meistbesuchten Ausgangspunkte für Wanderungen zu Fuß, mit dem Rad und auf Ski in der Nähe von Železná Ruda. Unser Ziel liegt im Westen beidseits des von Skiliften geprägten Špicák [Spitzberg] (1202 m), durch den der 1784 m lange Spitzbergtunnel führt. Vom Spitzbergsattel folgen wir kurz der Straße Richtung Železná Ruda, biegen mit der Markierung »gelber Strich« rechts in die Wiese ab und folgen der Markierung nach erneutem Queren der Straße durch die Wälder und alpinen Abfahrtsstrecken im Hang des Spitzbergs. Der anfänglich bequeme Weg verwandelt sich nach und nach in einen wurzeligen und steinigen Waldweg, dann erreichen wir den sagenumwobenen Certovó jezero [Teufelssee]. Der bis zu 37 m tiefe See ist mit 10,3 ha etwa doppelt so groß wie der Rachelsee oder die ' Arberseen auf der bayerischen Seite des Gebirges – ein schöner Ort für eine Rast. Überragt wird der verträumte See von der Jezerní hora [Seewand] (1343 m); diese höchste Erhebung des Künischen Gebirges trennt den Teufels- vom Schwarzen See.
Vom Teufelssee leitet die Markierung »roter Strich« steil und steinig im Wald hinauf zum aussichtsreichen Sattel Rozvodí zwischen Seewand und Spitzberg und erreicht nach Passieren eines Funkturms eine Wegeverzweigung. Von dort führt das Zeichen »roter Strich« schnurgerade auf einem Schneisenweg hinab zum Cerné jezero [Schwarzer See]. Der bis zu 40 m tiefe Schwarze See ist mit einer Fläche von 18 ha der größte Karsee Tschechiens und des bayerisch-böhmischen Grenzgebirges. Vom See folgen wir der Markierung »gelber Strich« auf dem Kutschen- und Radroutenweg im Wald zurück zum Ausgangspunkt auf dem Spitzbergsattel.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour10 km
Höhenunterschied250 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktGebührenpflichtiger Parkplatz auf dem Špicácké sedlo [Spitzbergsattel] (920 m) nördlich von Železná Ruda an der E 53.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterVom Špicácké sedlo [Spitzbergsattel] im Hang des Ski-Hausbergs von Železná Ruda führt diese Waldwanderung zu den malerischen großen Karseen in der Ostflanke des Künischen Gebirges, das den nordwestlichen Abschluss des Böhmerwalds bildet.
Beste Jahreszeit
KartentippTuristická Mapa 1:50 000, Blatt 64: Šumava Železnorudsko (Klub Cesk'ych Turistu) oder Kompass Wander- und Radtourenkarte 1:50 000, Blatt 2001: Nördlicher Böhmerwald.
MarkierungenGelber Strich bis zum Teufelssee, roter Strich bis zum Schwarzen See, gelber Strich zurück zum Spitzbergsattel.
VerkehrsanbindungE 53 Deggendorf – Zwiesel – Bayerisch Eisenstein – Železná Ruda – Klatovy – Plzen. Bahn: Deggendorf – Bayerisch Eisenstein – Železná Ruda – Plzen.
GastronomieSpitzbergsattel.
Tipps
Während der Teufelssee nur zu Fuß erreichbar ist, kann man sich im Sommer vom Spitzbergsattel aus per Pferdekutsche zum Schwarzen See fahren lassen. Das wegen seiner hellen Felsfreistellungen im dunklen Nadelwaldkleid weithin sichtbare Zwercheck (1333 m) hoch über dem ' Lamer Winkel ist eine der aussichtsreichsten Höhen des Bayerischen und Böhmerwalds. Der teils von Wald, teils von Felsen und schiefrig-plattigem Geröll bedeckte Berg erhebt sich auf dem Kamm des Künischen Gebirges an der Grenze zu Böhmen. Nach Norden dacht das Gelände abrupt zum Schwarzen See, nach Osten zum Teufelssee ab. Über den Lamer Winkel hinweg schweift der Blick zum Hohen Bogen, zu Kaitersberg, Schwarzeck, ' Arber, Rachel, ' Falkenstein, im Osten erhebt sich auf böhmischer Seite die unwesentlich höhere Seewand (1343 m). Mit dem Osser ist das Zwercheck durch einen Felssteig verbunden, der dem Kamm des Künischen Gebirges und der deutsch-tschechischen Grenze folgt. Der kürzeste Aufstieg zum Zwercheck beginnt am Wanderparkplatz am Scheibensattel (1050 m) an der Passstraße Bayerisch Eisenstein – Lohberg – Lam und dauert etwa eine Dreiviertelstunde.
Informationen
Mountainbikegeeignet: Mit Rädern befahrbar ist nur der Kutschenweg zum Schwarzen See.
Tourismusbüro
Šumava tour, CZ-34004 Železná Ruda, Tel. 0186-97 132.
Mehr zum Thema