Über den Grunewaldturm zur Havel

Bequeme Wanderung, teils auf Waldwegen, teils auf Uferweg entlang der Havel. Schöne Aussicht vom Grunewaldturm, an der Havel Badegelegenheit. (Autor: Tassilo Wengel)
11 km
160 m
3.00 h
Wir verlassen den S-Bahnhof Grunewald am Ausgang zur Eichkampstraße, unterqueren die AVUS und sind am Schmetterlingsplatz. Hier folgen wir dem rechten, breiten Waldweg mit der Markierung roter Punkt/schwarzes Andreaskreuz zur Revierförsterei Eichkamp. Wir bleiben immer auf diesem breiten Schildhornweg und kommen an einer Kiesgrube vorbei, zu der eine Treppe abwärts führt. Nach etwa 30Minuten vom Ausgangspunkt erreichen wir den Teufelssee an der idyllischen Badestelle »Bullenwinkel«. Wer einen Abstecher zum Ökowerk Berlin unternehmen möchte, geht auf dem Uferweg nach rechts und ist in 5 Minuten am Eingang dieser interessanten Einrichtung.
Wir folgen dem Wanderweg weiter geradeaus und erreichen eine Gabelung mit einer Polizei-Notrufsäule. Hier wählen wir den rechten, breiten Weg, überqueren eine Kreuzung und kommen nach wenigen Metern zu einem Wegstein. Wir wählen den linken Weg zur Saubucht durch einen Kiefern-Laubmischwald mit Ahornbäumen, Buchen und Eichen, überqueren die 1. und 2. Kreuzung und folgen hier dem Wegweiser Grunewaldturm 2km. Mit der Markierung rotes Dreieck auf weißem Grund überqueren wir eine weitere Kreuzung mit Wegweiser und wählen an der folgenden Gabelung den rechten Weg (Wegweiser Grunewaldturm 1km). Auf diesem bleiben wir und wandern zu einer Wegspinne, wo wir dem mittleren Weg folgen (Wegweiser Grunewaldturm, Havelchaussee) und nach wenigen Minuten den Grunewaldturm erreichen (1:45 Std.).
Hat man die 205 Stufen im Turm erklommen, bietet sich ein großartiger Blick über die Havellandschaft nach Berlin und Potsdam. Vom Grunewaldturm folgen wir dem Wegweiser zur Havel und schwenken auf dem Haveluferweg nach rechts. An kleinen Badestellen vorbei kommen wir zur Wasserrettungsstation Kuhorst (2:30 Std.).
Wir folgen dem Uferweg an der Havel weiter bis zu einer Asphaltstraße, schwenken hier nach links und gelangen am Ferienhotel Haus Schildhorn vorbei zur Straße Am Schildhorn und zum Yachthafen. Nach dem Yachthafen steigen wir eine Treppe abwärts, kommen wieder zum Havelufer mit einer kleinen Badestelle und wandern nun bis zur Wasserrettungsstation Postfenn, wo das Schiffsrestaurant Alte Liebe zur Einkehr einlädt. Hier endet der Uferweg und wir gehen einige Meter bis zur Bushaltestelle Postfenn (3:15 Std.). Von dort fahren wir mit der Linie 118 zum S-Bahnhof Heerstraße (Abfahrt 9:46 bis 19:46 jede Stunde).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour11 km
Höhenunterschied160 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktS-Bahnhof Grunewald.
EndpunktS-Bahnhof Heerstraße.
TourencharakterZwischen der AVUS und der Havel breitet sich das Waldgebiet des Grunewaldes aus, das von schönen Wanderwegen durchzogen ist. Besonders reizvoll ist die Wanderung zum Grunewaldturm mit herrlicher Aussicht über die Havellandschaft, den Südwesten von Berlin und bis nach Potsdam.
Beste Jahreszeit
KartentippFahrradkarte Berliner Umland südwest, Maßstab 1:60000, Ampel Verlag Berlin.
MarkierungenRoter Punkt/schwarzes Andreaskreuz, rotes Dreieck auf weißem Grund.
VerkehrsanbindungS-Bahn: S7 Charlottenburg–Wannsee bis Grunewald. Auto: A10 bis Autobahndreieck Nuthetal, A115 bis Grunewald.
GastronomieUnterwegs: Restaurant Kaisergarten mit Biergarten am Grunewaldturm, Havelchaussee 61; Schiffsrestaurant Alte Liebe an der Wasserrettungsstation Postfenn.
Tipps
Das Ökowerk Berlin. Das Naturschutzzentrum befindet sich in den denkmalgeschützten Gebäuden des ehemaligen Charlottenburger Wasserwerkes, die 1871/72 erbaut wurden. 125 Jahre alte Dampfpumpen und andere technische Einrichtungen können während der Führungen (jeden 2. So im Monat um 14Uhr) besichtigt werden. Interessant ist auch ein Rundgang durch das Freigelände des Naturschutzzentrums, wo es einen Biomeiler, Heil- und Kräutergärten, Feuchtbiotope und vieles mehr zu sehen gibt. Großen Anklang finden nächtliche Fledermausexkursionen in den Grunewald (Informationen unter 030/3000050, www.oekowerk.de).
Unterkunft
Buchung über Tel. 030/250025, Internet-Buchung: www.berlin-tourist-information.de
Tourismusbüro
Berlin Tourist Information, Europa-Center, Eingang Budapester Straße 45, 10787 Berlin, Tel. für Reservierung: 030/250025, für Information 0190-0-16316, www.berlin-tourist-information.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Tassilo Wengel

Genusswandern Berlin und Umgebung

35 abwechslungsreiche Wanderungen, von der historische Stadtmitte bis zu reizvollen märkischen Dörfern. Mit zahlreichen Tipps zu Kultur und Kulinaria.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema