Daffnerwaldalm und Heuberg

Der Anstieg zur Daffnerwaldalm erfolgt überwiegend auf Forst- und Almwegen. Anstieg zum Heuberggipfel auf Bergsteig. (Autor: Heinrich Bauregger)
7 km
605 m
4.00 h
Die Daffnerwaldalm (1032 m) erreichen wir auf kürzestem Weg vom Parkplatz Schweibern. Der gut begehbare und ausgeschilderte Ziehweg verläuft in überwiegend angenehmer Steigung durch Wald aufwärts, bis wir auf die von Nußdorf heraufführende Almfahrstraße treffen. Auf dieser links ziemlich steil weiter bergan, dann aus dem Wald heraus und über die buckligen Bergwiesen zu den beiden bewirtschafteten Almhütten.
Eine Alternative zum Anstieg von Schweibern stellt der Weg aus dem Gammernwald dar; dort gibt es auch mehr Parkmöglichkeiten - Vom Waldparkplatz Gammern gehen wir zunächst den Wegweiser folgend in südlicher Richtung auf Wirtschaftswegen durch Wald bis zu einer Wegverzweigung. Dort halten wir uns rechts und wandern bis zum Fluderbach, überqueren ihn und folgen einem aufsteigenden Wirtschaftsweg ebenfalls nach rechts, bis links ein schmaler Bergweg hinauf zu den Wiesen der Daffnerwaldalm führt. Auf Wiesenpfad dann zu den Almhütten.
Zwischen den beiden Almeinkehrstationen führt ein markierter Pfad steil über den Hang hinauf in den Sattel zwischen Wasserwand und Heuberg. Nun entweder rechts mit Hilfe von einigen Seilsicherungen auf die Wasserwand oder links hinauf zum leichten Grasgipfel des Heubergs.
Abstieg auf dem Anstiegsweg. Oder jenseits auf die Inntalseite hinab und rechts haltend über die Almhütten von Mailach zurück zur Almfahrstraße. Dann entweder hinunter nach Schweibern oder zurück zur Daffnerwaldalm und von dort hinab in den Gammernwald.

Dauer - Anstieg zur Daffnerwaldalm vom Parkplatz Schweibern 1 1/4 Std., vom Parkplatz Gammern die gleiche Zeit. Aufstieg zum Heuberg 1 Std., Rückkehr zu einem der Ausgangspunkte jeweils 2 Std.; insgesamt 4 1/4 Std.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour7 km
Höhenunterschied605 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortSchweibern bzw. Gammern
AusgangspunktSchweibern Wanderparkplatz bzw. Gammern Wanderparkplatz
EndpunktSchweibern Wanderparkplatz bzw. Gammern Wanderparkplatz
TourencharakterDie Daffnerwaldalm und den mehrgipfeligen Heuberg muss man als Einheit sehen, denn der Aufstieg zur leicht erreichbaren Alm ist fast zu wenig für einen »runden« Bergausflug. Zudem ist die Aussicht von dort recht eingeschränkt. Der knapp einstündige Anstieg zum Gipfel belohnt uns dann mit einer umfassenden Panoramaschau ins Alpenvorland und ins Inntal hinein, auf das Mangfallgebirge und über die gesamten Chiemgauer Alpen hinweg, deren westlichsten Eckpfeiler der Heuberg ja darstellt.
Beste Jahreszeit
KartentippTopographische Karte 1 - 50 000, Chiemsee – Chiemgauer Alpen (BLVA).
VerkehrsanbindungSalzburger Autobahn bis Ausfahrt Achenmühle (bzw. Ausfahrt Brannenburg), über Grainbach (bzw. in Nußdorf der Ausschilderung zur Hochriesbahn folgen) zum Gast-haus Duftbräu. Der Wan-derparkplatz Schweibern liegt etwas unterhalb des Gasthauses im Wald. Die Zufahrt zum größeren Wanderparkplatz Gammern ist 300 m vor dem Gasthaus (von Grainbach kommend).
GastronomieDie Daffnerwaldalmen sind während der Weidesaison bewirtschaftet, bei schönem Wetter bereits im Mai und auch noch im Oktober. Das Gasthaus Duftbräu ist ganzjährig geöffnet.
Tipps
Und nach der Tour - Ein Besuch des alten Markts Neubeuern mit seinem reizvollen Ortskern und dem Gasthaus zur Post mit schönem Biergarten.
Höchster Punkt
Heuberg 1338 m.