Zum Knottnkino

Auf einer Höhe von 1465 Metern liegt das Knottnkino, direkt auf dem Rotsteinkogel. Mit »Knottn« ist der Südtiroler Felsen gemeint, auf dem 30 robuste Sessel aus Stahl und Kastanienholz errichtet wurden: Kinosessel, auf denen der Ausblick auf das Etschtal und die Texelgruppe, auf den Penegal und bis zum Weißhorn einen unvergesslichen Eindruck hinterlässt. Hier wird die Natur zum Erlebnis, live und in 3D – und das ohne Plastikbrille auf der Nase. (Autor: Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann)
34 km
600 m
5.00 h
Wir starten unsere gemütliche Rundwanderung in Meran und fahren auf der Via Roma bis nach Burgstall. In Burgstall bringt uns die Seilbahn in nur acht Minuten hoch nach Vöran, so überwinden wir die 800 Höhenmeter ganz entspannt im Schwebezustand.
Nun fahren wir weiter über den Weg Nr. 16, welcher uns zur Leadner Alm (1514 m) führt. An der Leadner Alm angekommen, können wir eine Pause einlegen und eine kleine Brotzeit zu uns nehmen.

Weiter geht’s auf dem Weg Nr. 11 Richtung Weberhof auf den Rotsteinkogel. Von hier sind es nur noch wenige Meter bis zum »Knottnkino«. Hier bekommen wir vom Künstler Franz Messner einen ganz besonderen »Film« präsentiert: Die einzigartigen Ausblicke auf das Etschtal, die Dolomiten, das Ortler-Massiv, die Texelgruppe, das Passeiertal, Meran und das Ultental bis hin zum Weißhorn über dem Bozener Unterland. Die 30 Kinoklappstühle aus Kastanienholz laden ein, die wohl größte Freiluftleinwand der Welt auf sich wirken zu lassen. Wir schauen uns den Naturfilm eine Weile an und können uns nur schwer losreißen, um den nächsten Besuchern Platz zu machen.

Noch ganz überwältigt von dem Naturspektakel machen wir uns auf den Rückweg. Wir folgen dem Schützenbründlweg (Nr. 12) ein kurzes Stück, bis wir auf die Straße von Vöran nach Hafling stoßen. Wir fahren auf der Straße bis nach Hafling und von dort ein kurzes Stück weiter, bis wir rechts nach St. Kathrein abzweigen.

Hier lohnt sich ein kleiner Abstecher zur St. Katharina Kirche, dem Wahrzeichen von Hafling. Die kleine Kirche steht auf einem Sattel, von welchem man einen herrlichen Blick auf Meran genießen kann. Im Inneren der Kirche befindet sich ein kleiner gotischer Schnitzaltar und in der Nähe der Kirche ein Bildstock mit der Kreuzigungsdarstellung aus gotischer Zeit.

Von St. Kathrein fahren wir zurück auf die Hauptstraße und folgen dieser durch die Tunnel, die durch den Maiser Wald führen. Die rundkuppige Landschaft von Hafling ist reich an Tannen- und Lärchenwäldern sowie an grünen Weideflächen. Die letzten Kilometer fahren wir durch diese herrliche Landschaft und viel zu schnell kommen wir zurück zu unserem Ausgangspunkt, nach Meran.

Das Roadbook

  1. In Meran südlich der Via Roma bis nach Burgstall folgen
  2. In Burgstall die Seilbahn nach Vöran nehmen
  3. In Vöran geradeaus an der Kirche vorbeifahren
  4. An der Hauptstraße rechts abbiegen
  5. Hinter dem Gasthof »Grüner Baum« links abbiegen
  6. Dem Wanderweg Nr. 16 bis zur Leadner Alm (1514 m) folgen
  7. An der Leadner Alm links in den Wanderweg Nr. 11 (Richtung Weberhof) abbiegen
  8. Der Beschilderung bis zum Knottnkino folgen
  9. Ankunft im Knottnkino
  10. Für den Rückweg das kurze Stück bis zur Kreuzung zurückfahren
  11. Dann links in den Schützenbründlweg (Nr. 12) abbiegen
  12. An der Hauptstraße rechts abbiegen
  13. Der Straße bis nach Hafling folgen
  14. 1,5 km hinter Hafling rechts nach St. Kathrein abbiegen (Besichtigung der St. Katharina Kirche)
  15. Zurück auf die Hauptstraße und dieser bis nach Meran folgen.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour34 km
Höhenunterschied600 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
StartortMeran
AusgangspunktMeran (340 m)
EndpunktMeran (340 m)
TourencharakterEine leichte Tour für die ganze Familie
Beste Jahreszeit
KartentippKompasskarte Tschögglberg, Salten: Wander-, Bike- und Skitourenkarte, 1:25 000
VerkehrsanbindungAuf der Brennerautobahn bis zur Ausfahrt Bozen-Süd. Dann die direkte Verbindung über die Schnellstraße Meran-Bozen (MEBO) oder die Staatstraße SS 38 wählen.
GastronomieLeadner Alm, Gasthof Alpenrose
Höchster Punkt
1497 m
Unterkunft
Leadner Alm, Gasthof Alpenrose

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Uli Preunkert, Carolin Kreutzer, Marianne Pietschmann

Südtirol und Dolomiten

Rasante Downhills, anspruchsvolle Anstiege und grandiose Ausblicke – noch kein MTB-Führer hat die Trails der Region besser zusammengefasst als dieser!

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema