Auf den Monte Velo

Für diese Tour ist eine recht gute Grundkondition erforderlich; auf Asphalt hinauf, mit einigen Herausforderungen auf steilem Schotter bergab. (Autor: Eugen E. Hüsler, Uli Preunkert, Carolin Kreutzer)
32 km
1100 m
4.00 h
In zahlreichen Kehren hinauf.
Die Tour beginnt mit einem gemütlichen Einrollen in der Ebene. Von Torbole aus geht es am See entlang in Richtung Riva, und direkt vor Mecki’s Café biegen wir rechts in den Radweg nach Arco ein. Er führt uns entlang dem Flüsschen Sarca bis nach Arco. Die leichte Auffahrt auf der Teerstraße von Arco über Bolognano in Richtung Santa Barbara ist der Beginn vieler Mountainbike- und Rennradtouren am nördlichen Gardasee.
Gleichmäßig schraubt sich die kaum befahrene Straße in zahlreichen Kehren 1000 Höhenmeter hinauf. Immer wieder bieten sich herrliche Ausblicke durch die Bäume auf den Gardasee.
Der Berg, den wir gerade erklimmen, heißt Monte Stivo. In 600Meter Höhe gibt es bei der kleinen Kapelle Salve Regina einen Rastplatz, an dem man Wasser auftanken kann. Auf einer Höhe von ca. 1000Meter passieren wir die Ortschaft Monte Velo und folgen der Straße weiter bis nach Santa Barbara. In diesem netten Ort bietet sich eine Rast in dem neuen Albergo Genzianella an. Bei Apfelstrudel oder auch herzhaften Schmankerln können wir uns so richtig verwöhnen lassen, bevor es in die Abfahrt geht.
Steile Abfahrt.
Kurz vor dem Albergo haben wir bereits den Abzweig passiert, den wir nun hineinfahren müssen. Bei der Hinweistafel nach einem Feld biegen wir rechts ab.
Der Weg führt uns an einem Bauernhof vorbei und wird zu einem teils steinigen Trail. Dennoch lässt er sich geschmeidig fahren. Auf einer Höhe von 1020 Metern teilt sich der Weg, und wir fahren links hinab in eine steile und steinige Trailpassage, die sich auf umgekehrtem Weg kaum fahren lassen würde. Daher empfehlen wir, diese Tour auch nur in der beschriebenen Variante zu fahren und nicht umgekehrt. Nach kurzer Zeit erreichen wir ein kleines landwirtschaftliches Anbaugebiet bei Giresole. Unterwegs bieten sich atemberaubende Ausblicke auf den nördlichen Gardasee. Der Rest der Abfahrt folgt einem alten Wirtschaftsweg hinunter bis nach Nago, der an manchen Stellen ein Gefälle von über 25 Prozent aufweist. In engen Kehren führt uns der Weg bergab. Ein ideales Terrain für einen Bremsentest!
In Nago angekommen lockern wir die vom Bremsen verkrampften Hände und fahren auf der alten Bundesstraße nach Torbole zurück. Hier können wir uns ein wohlverdientes Eis gönnen.

Roadbook.
km 0,0 – Start auf 82m: Vor Mecki’s Café in Torbole rechts abbiegen und dem ausgeschilderten Radweg nach Arco folgen.
km 6 – Sarcabrücke in Arco am Ende der Fußgängerzone auf 85m: Wir fahren über die Brücke, geradeaus kurz auf die Viale Rovereto einbiegen und danach geradeaus weiter in die Via Antonio Gazzoletti, die nach 200m rechts und dann wieder links weiterführt.
km7,5 – Bolognano auf 130m: Hier rechts in die Via Soccesure. Die dritte Straße (Via Pasubio) fahren wir links, dann geradeaus in die Via Somier und immer weiter den Berg auf der Asphaltstraße hinauf.
km 20 – Santa Barbara auf 1171m: Kurz vor dem Albergo Genzianella rechts in Wanderweg 637 einbiegen. Dem Trail folgen bis 1020m, hier links auf steinigem Trail Richtung Giresole.
km 23 – Giresole auf 1000 m: Wir fahren rechts auf steilem Wirtschaftsweg hinab über Campodello (682m) nach Nago und weiter auf der alten Straße nach Torbole hinab.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour32 km
Höhenunterschied1100 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
StartortTorbole
AusgangspunktTorbole (82m).
EndpunktTorbole (82m).
TourencharakterDiese Mountainbiketour auf den Monte Velo ist eine Panoramarunde mit herrlichen Ausblicken auf den nördlichen Gardasee. Doch aufgepasst: Die Abfahrt nach Nago hat an manchen Stellen ein Gefälle von über 25 Prozent und bringt die Scheibenbremsen zum Glühen!
Hinweise
STRECKENVERLAUF. Torbole (82m) – Arco (85m) – Bolognano (130m) – Monte Velo (1000m) – Santa Barbara (1171m) – Giresole (1000m) – Campodello (682m) – Nago (222m) – Torbole (82m).
KartentippKompass 071.
VerkehrsanbindungVon Torbole in Richtung Riva fahrend erreicht man noch ca. 1 km Meckis Café auf der rechten Straßenseite.
GastronomieAlbergo Genzianella; diverse Cafés in Torbole und Arco.
Höchster Punkt
Santa Barbara (1171m).
Unterkunft
Torbole – Allgemeine Infos: www.torbole.com. Albergo Elisabetta, Via Coize 3, 38069 Torbole sul Garda, Tel. +39/0464/505176, Fax +39/0464/505619, info@hotelelisabetta.com, www.hotelelisabetta.com. Aktivhotel Santalucia, Via Santa Lucia 6, Tel. +39/0464/505140, www.mtb.aktivhotel.it. Camping Arco Lido, 38062 Arco, Tel. +39/0464/505077, Fax +39/0464/548668, lido@arcoturistica.com, www.arcoturistica.com. Camping Europa, Adresse Via Al Cor 21, 38060 Torbole, Tel. +39/0464/505888, Fax +39/0464/549879. Camping Maroadi, Via Gardesana 13, 38069 Torbole, Tel. +39/0464/505175, Fax +39/0464/506291, info@campingmaroadi.it, www.campingmaroadi.it.
Tourismusbüro
www.mountainbike-gardasee.de, www.gardasee.de, www.rivadelgarda.com, www.torbole.com/de.
Tags: