Vom Wallberg zum Risserkogel

Abwechslungsreiche Berg- wanderung auf zum Teil schmalen Bergwegen. Bei Na¨sse sind Wandersto¨cke von Vorteil. (Autor: Michael Pröttel)
8 km
500 m
5.00 h
Zuna¨chst fa¨hrt man gemu¨tlich mit der Seilbahn zum Wallberg hinauf. Von der Bergstation steigt man auf einem breiten Weg nach Su¨den zur Wallberghu¨tte ab. Dahinter bieten sich zwei Mo¨glichkeiten an - Entweder man geht geradeaus weiter und steigt steiler auf den 1708 Meter hohen Setzberg hinauf oder man umgeht diesen Gipfel auf seiner Ostseite, indem man halb links geht. Hinter dem Setzberg treffen beide Wege wieder zusammen und folgen von nun an immer dem scho¨nen Kamm, der zum Gru- bereck (1664 m) fu¨hrt. Hier wendet sich der Weg nach Osten, der Kamm wird breiter und freier, dann wieder schma¨ler (Drahtseile helfen bei ein paar felsigen Passagen). Zum Schluss fu¨hrt der Weg in Serpentinen durch die Latschenzone hinauf auf den Gipfel des 1826 Meter hohen Risserkogels. Im Norden zieht der Felsru¨cken des Plankensteins die Blicke auf sich, wa¨hrend im Su¨den der lange Kamm der Blauberge mit ihrem ho¨chsten Gipfel, der Hal- serspitze, zu sehen sind.Fu¨r den Abstieg folgt man vom Gipfel aus einem nun etwas schlechteren und aus- gesetzteren Weg weiter nach Osten. Dieser Steig wendet sich an einem Bergru¨cken dann nach Norden und sto¨ßt auf einen breiteren Querweg. Man folgt diesem nach rechts und quert somit den weiten Bergkessel oberhalb des Riederecksees zum o¨stlich davon gelegenen Wiesensattel. Von hier geht es sehr scho¨n u¨ber die Riedereckalm weiter nach Nordosten bergab. Hinter dem freien Almgela¨nde tritt man bald in den Wald ein, durch den der nun zum Teil recht steinige Weg weiter bergab fu¨hrt. Bald darauf quert unser Weg noch einmal eine Almfla¨- che, wo er auf einen geteerten Weg trifft. Dieser Teerstraße folgt man nun und sto¨ßt auf eine breitere Straße, der man zuletzt nach rechts hinunter bis zur Bushaltestelle »Kisten-winterstube« folgt

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied500 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBushaltestelle Rottach- Egern, Wallbergbahn
Endpunkt Bushaltestelle Kistenwinter- stube
Tourencharakter Ideale Rundtour im Su¨den des Tegernsees
Beste Jahreszeit
KartentippUK L 12 »Mangfallgebirge«, 1 - 50 000, Bayerisches Landesvermessungsamt
Verkehrsanbindung Von Mu¨nchen Hbf. stu¨ndlich um XX - 10 Uhr nach Tegernsee. Hier Anschluss an RVO-Bus 9556 und an der Haltestelle Wallbergbahn aussteigen. Fahrzeit 1:30 Std. Ru¨ckreise: Von der Kistenwinterstube mit RVO- Bus 9560 nach Tegernsee Bhf. (der letzte Bus fa¨hrt um 18:04 Uhr !). Hier Anschluss an den Zug nach Mu¨nchen.
GastronomieWallberghaus, ganzja¨hrig bewirtschaftet außer November
Tourismusbüro
Tegernseer Tal Tourismus, Hauptstraße 2, 83684 Tegernsee, Tel. 08022/927 38-0, E-Mail: info@tegernsee.com, www.tegernsee.com

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Pröttel

Die schönsten Wanderungen mit dem Bayern-Ticket

Stressfrei und umweltfreundlich ins oberbayerische Alpenvorland: Die 35 schönsten Wanderungen mit dem DB-Bayernticket präsentiert Ihnen dieser Führer.

Jetzt bestellen