Steinlingalm (1550 m)

Leicht. Die Abstiegsrunde über die Steinlingalm erfolgt erst auf breitem Panoramaweg, dann auf Almfahrweg, im unteren Teil auf breitem Wanderweg. Höhenunterschied - 880 Hm im Abstieg. (Autor: Heinrich Bauregger)
11 km
880 m
2.00 h
Von der Bergstation führt ein breiter Wanderweg links vorbei am Berggasthaus Kampenwand (rechts unterhalb die bewirtschaftete Möslarnalm) in einigen Serpentinen hinauf zu einer Anhöhe mit Gipfelkreuz. Von dort hat man einen schönen Ausblick auf den Chiemsee. Dann wandern wir auf dem breiten Panoramaweg auf der Nordseite des zerklüfteten Felsgipfels der Kampenwand leicht fallend zur Steinlingalm. Dort gibt es nicht nur Brotzeit, sondern auch Almvieh und eine Almkapelle. Von der Steinlingalm führt ein breites Almsträßchen in weiten Kehren hinab zur Schlechtenberg- und zur Gorialm (etwas unterhalb das Liftstüberl) und weiter ins Tal. Nach einer Dreiviertelstunde Abstieg ab Steinlingalm zweigen wir jedoch von diesem links ab auf einen schönen alten Weg (Wegweiser). Überwiegend durch Wald geht es nun in weitem Bogen am Fuß der Geißstiegwand entlang bis zu einem quer führenden Forstweg. Dort kurz rechts, dann links auf Bergweg weiter talwärts, zuletzt auf Fahrweg an den Ortsrand von Hohenaschau und links zum Parkplatz an der Talstation der Kampenwandbahn.

Dauer - Bergstation – Steinlingalm 1/2 Std., Abstieg über Schlechtenbergalm zur Talstation 2 Std.; insgesamt: 2 1/2 Std.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour11 km
Höhenunterschied880 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDie Kampenwand begleitet uns auf dieser Wanderung bergab mit seinem gezackten Felsenkamm. Gleich sechs Einkehrstellen liegen an dieser Panoramaroute.
Beste Jahreszeit
KartentippTK 1 - 50 000 Chiemsee – Chiemgauer Alpen (BLVA).
VerkehrsanbindungMit PKW - Salzburger Autobahn (A 8) bis Ausfahrt Frasdorf bzw. Bernau, über Aschau nach Hohenaschau (620 m). Parken an der Talstation der Kampenwandbahn. Mit Bahn/Bus: bis Prien, dann nach Aschau; zu Fuß/mit Bus zur Talstation der Kampenwandbahn in Hohenaschau.
GastronomieBerggasthaus Kampenwand, 1470 m (priv., 55 Betten, Übern. auf Anfrage; Tel. 08052/4543), Steinlingalm, 1550 m (Mo Ruhetag). Schlechtenbergalm, 1280 m (Tel. 08052/5712). Gorialm, 1250 m. Liftstüberl, 1100 m (25 Lager, Übern. auf Anfrage; Tel. 08052/2709). Die Einkehrstellen sind fast ganzjährig bewirtschaftet, Berggasth. Kampenwand und Steinlingalm sind zu, wenn die Kampenwandbahn nicht fährt.
Unterkunft
Berggasthaus Kampenwand, 1470 m (priv., 55 Betten, Übern. auf Anfrage; Tel. 08052/4543), Steinlingalm, 1550 m (Mo Ruhetag). Schlechtenbergalm, 1280 m (Tel. 08052/5712). Gorialm, 1250 m. Liftstüberl, 1100 m (25 Lager, Übern. auf Anfrage; Tel. 08052/2709). Die Einkehrstellen sind fast ganzjährig bewirtschaftet, Berggasth. Kampenwand und Steinlingalm sind zu, wenn die Kampenwandbahn nicht fährt.