Der Hartmannswillerkopf

Zwei mäßig steile Anstiege, ein sehr steiler Abstieg; überwiegend im Wald. (Autor: Ute und Peter Freier)
10 km
625 m
4.00 h
Am Parkplatz, der im Col du Silberloch (906m) entlang der Route des Crêtes angelegt wurde, betreten Sie den französischen Soldatenfriedhof, in dessen Krypta eine Gedenkstätte für die hier am Hartmannswillerkopf (Vieil Armand) gefallenen französischen Soldaten eingerichtet wurde. Zwischen den Gräbern gehen Sie über den Friedhof, folgen einem breiten Fußweg hangaufwärts und halten sich an einer Wegkreuzung geradeaus. Beiderseits des Wegs fallen Überreste aus dem Ersten Weltkrieg auf: verfüllte und überwachsene Laufgräben, Unterstände, Gefechtsstellungen, Betonteile mit Armierungseisen und Drahtverhaue.
Kurz nach der Wegkreuzung biegen Sie rechts ab auf einen ausgetretenen Pfad (Ausschilderung: Monument 152e R.I.), der am Südhang des Hartmannswillerkopfs zur Scheitelhöhe ansteigt und nach rechts zu einem auf einem Felssporn errichteten Kreuz führt; Ausblick auf die Rheinebene, den Schwarzwald und die Schweizer Alpen.
Auf der Scheitelhöhe des Bergrückens steigen Sie hinauf zum Gipfel des Hartmannswillerkopfs (956m; ca.45Min.) mit einem riesigen weißen Kreuz.
Hinter dem Kreuz windet sich ein Pfad durch den urigen Wald am Nordhang steil bergab und führt, vorbei an der Stellung Roche Sermet, zu einem Gefechtsstand am Roche Mégard. Hier halten Sie sich an einer Weggabelung geradeaus und steigen in Kehren weiter steil ab zu den wenigen Überresten des ehemaligen Versorgungslagers Camp Foray.
Wenig später passieren Sie eine Stellung am Roche Fendue und stoßen auf einen breiten, grasbewachsenen Weg, vermutlich einst ein Nachschubweg für das Camp Foray. Geradeaus und bequem folgen Sie diesem in zahlreichen Windungen verlaufenden Weg, der schließlich in einen regulären Forstweg übergeht. An einer Wegkreuzung halten Sie sich geradeaus bergauf zu einer Weggabelung, und auf dem rechts ansteigenden Weg erreichen Sie den Waldrand auf dem Vogesenkamm (859m; 2:30Std.); rechter Hand erhebt sich der Grand Ballon (1424m; Wanderung 32).
Nach links steigen Sie am Rand einer Bergweide zur Route des Crêtes hoch und gelangen zur Ferme Auberge Freundstein (903m; 2:45Std.). Hinter dem Gehöft gabelt sich der Weg. Der nach links am Hang des Riesenkopfs (1077m) ansteigende Weg führt kurz durch Wald und auf Viehweiden über die Scheitelhöhe des Bergrückens (1087m) hinab zur Ferme Auberge Molkenrain (1045m; 3:45Std.).
Auf dem Ferme-Auberge-Zufahrtsweg, nach 300m geradeaus über einen Parkplatz und auf einem Wiesen-, anschließend Waldweg kehren Sie bequem in den Col du Silberloch zurück.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour10 km
Höhenunterschied625 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktParkplatz an der Route des Crêtes beim Soldatenfriedhof im Col du Silberloch.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterEinfach nur ein Aussichtspunkt war der Hartmannswillerkopf, eine in die Elsässische Ebene hinausragende felsige Erhebung mit Blick auf die Großstadt Mulhouse. Ein Ort des nationalen Gedenkens ist er heute, nachdem hier im Ersten Weltkrieg Tausende französischer und deutscher Soldaten starben. Aus zwei gegensätzlichen Abschnitten besteht deshalb diese Wanderung: Über den Hartmannswillerkopf, der in bedrückender Weise an den Ersten Weltkrieg erinnert, anschließend durch eine typische Vogesen-Landschaft mit bewaldeten Höhenzügen und Bergwiesen.
Beste Jahreszeit
KartentippTOP 25, 1:25000, Blatt 3620 OT (Thann, Masevaux, Ballon d'Alsace).
VerkehrsanbindungPkw: Von Mulhouse auf N66 in Richtung Thann, nach ca.10km rechts abbiegen nach Cernay; durch Cernay nach Uffholtz, abbiegen auf die D431 (Route des Crêtes) und ca.12km zum Col du Silberloch. Bus: Im Sommer sonn- und feiertags Linie Cernay Bahnhof – Grand Ballon, Haltestelle Vieil Armand (Hartmannswillerkopf; siehe Einführung).
GastronomieAm Ausgangspunkt Auberge du Silberloch; Ferme Auberge Freundstein (ganzjährig geöffnet); Ferme Auberge Molkenrain (täglich außer Mo).
Tourismusbüro
Office de Tourisme de Cernay et de la Région du Vieil Armand, 1, rue Latouche, F-68700 Cernay, Tel. 0389755035, www.cernay.net
Region:
Deutschland
Mehr zum Thema