Panoramarunde auf dem Monte Baldo

Einfache Mountainbiketour mit hohem Asphaltanteil. (Autor: Eugen E. Hüsler, Uli Preunkert, Carolin Kreutzer)
57 km
950 m
5.00 h
In 15 Minuten auf 1760 Hm.
An der Mittelstation der Monte-Baldo- Seilbahnmüssen wir umsteigen, und dann fahren wir von knapp 90Meter auf 1760Meter Höhe in nur 15Minuten – kaum zu glauben! Allein hätten wir sicher gut 3 Stunden gebraucht. Denken Sie daran, eine Jacke mitzunehmen, denn aufgrund der Höhe kann es dort oben auch im Sommer recht frisch sein.
Oben an der Bergstation halten wir uns links und fahren auf dem Schotterweg runter Richtung Bocca di Navene. Die Höhenstraße an der Flanke des Baldo erreichen wir auf ca. 1430Metern, wo wir rechts abbiegen und dem Wegverlauf bis zum Abzweig an der Malga Pra Alpesina folgen. Hier geht es rechts ab, und auf Nebensträßchen gelangt man zu dem höchsten selbst erarbeiteten Punkt der Tour (1610m). Es folgt eine rasante Abfahrt, durch die wir schnell wieder an Höhe verlieren. Am Albergo Cacciatore halten wir uns rechts an der Bergflanke, und ab hier geht’s dann auch langsam wieder bergauf. Nach dem Soldatenfriedhof erreicht man bald einen Rechtsabzweig, der zur Malga Ime führt. Die Straße wird nun etwas unwegsamer, bis zur Malga fahren wir eine ungeteerte Bikestrecke. Hier kann man gut Rast machen, am Wochenende in der Saison ist die Hütte auch bewirtschaftet.
Panoramablick in die Alpen.
Nachdem wir uns ausgeruht und gestärkt haben, geht es frisch und frohen Mutes über ein paar lang gezogene Kehren auf den Berg hinauf bis zur Malga Valfredda. Oben angekommen links auf den Höhenweg abbiegen und genießen! Hier ist Panorama angesagt! Linkerhand hat man eine tolle Aussicht auf die Lessinischen Alpen und bei guter Sicht sogar bis zum Pasubio- Massiv. Weit unter uns können wir die Ebene bei Affi erspähen, die durch den Endmoränenriegel bei Rivoli Veronese begrenzt wird. Mit etwas Glück kann man die Umrisse von Verona und sogar Venedig erkennen! Dann geht der weitere Weg nach und nach in eine Schotterpiste über, die auch mal etwas holpriger werden kann, jedoch immer gut zu fahren ist. Ein paar steile Rampen verlangsamen den Rückweg, doch man hat immer wieder einen so schönen Ausblick, dass es der guten Laune keinen Abbruch tut. Ein letzter steiler Stich nahe Malga Zocchi, und man erreicht durch ein liebliches Hochtal wieder eine Nebenstraße. Von hier aus sehen wir einen Wanderparkplatz, der den südlichen Ausläufer des Monte Baldo bedient. Von hier aus ist eine Alternative möglich: Wer noch fit genug ist und Zeit hat, kann rechts bis zum Rifugio Fiori del Baldo kurbeln (zusätzlich 600 Hm).
Auf der Normalroute zurück.
Die Normalroute führt uns nach links und in mehreren Kehren das Sträßchen hinab bis Prada. Vorsicht, hier ist wieder mit Straßenverkehr zu rechnen! In Prada erreichen wir eine etwas größere Straße, halten uns rechts, passieren einen kultigen Korblift und erkämpfen uns schließlich den finalen Schlussanstieg. Und wir werden für die Mühen belohnt, denn es folgt eine super Abfahrt. Das schmale Sträßchen schmiegt sich eng an die Felswände des Valle di Trovai. Wer Lust auf eine Pause hat: Hier lohnt ein Abstecher zu Fuß zur Grotta di Trovai.
Danach geht es (sehr) steil bergab. Zum Abschluss können wir uns noch auf ein besonderes Highlight freuen: In Sichtweite der ersten Häuser an der Uferstraße des Sees zweigt rechts nach ca. 200Metern ein alter Karrenweg ab. Wir fahren durch herrliche Olivenhaine, und der Weg führt uns direkt in das Örtchen Sommavilla.
Nun folgt nur noch entspanntes Pedalieren. Wir überqueren die teilweise leider stark befahrene Gardesana und radeln am Uferweg Richtung Norden nach Malcesine zurück. Da der Ort immer sehr belebt ist, sollte die Erkundung eher zu Fuß erfolgen. In den vielen schönen Cafés gönnen wir uns dann einen leckeren Cappuccino oder ein Eis und schauen den Touristen beim Flanieren zu.

Roadbook.
km 0,0 – Bergstation Monte Baldo auf 1760m: Wir verlassen die Seilbahnstation durch den linken Ausgang und folgen dem Weg bergab bis zu einer kleinen Asphaltstraße, hier rechts abbiegen, an der nächsten Kreuzung der Beschilderung Lago di Garda folgen. Es geht rechts leicht bergauf, wir fahren weiter auf der Asphaltstraße bergab vorbei am Rifugio Novezza.
km17 – Abzweig auf 1120m:Weiter geradeaus in Richtung Spiazzi fahren, später rechts bergauf zum Agriturismo Malga Ime abbiegen. Oben angekommen durch die Linkskehre der flachen Passage in Richtung Pozze di Pralongo 64 folgen. Nahe der Colonei di Caprino einem schmalen Weg bergauf folgen. Nach ca. 500m folgt eine Schiebepassage, der Pfad quert einen Zaun und zwei Steinwälle. Wir ignorieren alle Abzweigungen und Markierungen und folgen dem Hauptweg.
km 29 – Abzweig auf 1280m: An der nächsten Abzweigung folgen wir weiter der Beschilderung Pozze di Pralongo 64 leicht bergauf. Zur Alm steil bergauf und dann links bergab zum Almgebäude abzweigen, nach 60m leicht rechts weiter bergab dem Weg folgen. An einer Kehre stets weiter bergab, wir durchfahren Prada und etwas später auch Prada Alta.
km 37 – Abzweig auf 980m: Der Straße folgend geht es noch einmal steil bergauf. Wir fahren auf 1140m, überqueren den Sattel, und schon wieder geht es bergab bis nach Castello-Zignago. Wir durchfahren Zignago, in einer Linkskehre biegen wir rechts/geradeaus auf den Weg in Richtung Sommavilla 31. Es geht erst auf einem grasigen Weg leicht bergauf und wird dann etwas flacher.
km 47 – Pozzo/Sommavilla auf 135m: Wir durchfahren Pozzo und später Sommavilla. Kurz nach dem Ort folgen wir in einer Linkskehre rechts/geradeaus der Beschilderung nach Cassone und folgen der Straße durch den Ort bis zum Seeufer. Am See der Straße nach rechts folgen bis nach Malcesine und zurück zu unserem Ausgangspunkt.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour57 km
Höhenunterschied950 m
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
StartortMalcesine
AusgangspunktMalcesine (103m).
EndpunktMalcesine (103m).
TourencharakterDiese wunderschöne Panoramatour entfaltet ihren besonderen Reiz natürlich vor allem bei guten Sichtverhältnissen und wenn der Gipfel des Monte Baldo nicht wolkenverhangen ist. Wir lassen uns ausnahmsweise mal von der Gondel auf den Gipfel bringen, was uns ordentlich Zeit und Kraft spart.
Hinweise
STRECKENVERLAUF. Bergstation Monte Baldo (1760m) – Pra Alpesina (1462m) – Rifuggio Novezza (1390m) – Malga Ime – Malga Zocchi – Albergo Nartilo – Prada Alta – Cassone – Malcesine (103m).
KartentippKompass 071, 102.
VerkehrsanbindungVon Riva aus über Torbole ans Westufer und bis nach Malcesine. Die Seilbahnstation ist ausgeschildert. Alternativ kann man von Riva und Torbole mit dem Schiff nach Malcesine fahren. Vom Schiff aus hat man einen tollen Blick auf den Hafen, eines der meist fotografierten Motive am Gardasee überhaupt.
GastronomieBergstation Monte Baldo, Riugio Novezza, Malga Ime (nur in der Saison), Cafés und Restaurants in Prada.
Tipps
MONTE-BALDO-SEILBAHN. 4. April bis 1. Nov.: alle 30 Minuten. Immer zur vollen und zur halben Stunde von Malcesine Immer um Viertel nach und um Viertel vor vom Monte Baldo. 4. April bis 12. Sept.: 8–19 Uhr (letzte Talfahrt 18.45 Uhr) – 13. Sept. bis 10. Okt.: 8–18 Uhr (letzte Talfahrt 17.45 Uhr) – 11. Okt. bis 1. Nov.: 8–17 Uhr (letzte Talfahrt 16.45 Uhr). Mitnahme von Bikes nur beschränkt möglich: Vormittags: 8.15, 8.45, 9.15, 9.45, 10.15 Uhr, Nachmittags: 14.15, 15.15, 16.15, 17.15 Uhr. Im Winter werden keine Fahrräder transportiert. Preise und weitere Infos: www.funiviedelbaldo.it.
Höchster Punkt
Bergstation Monte Baldo (1760m).
Unterkunft
Riva – Allgemeine Infos: www.rivadelgarda.com. Villa Enrica, 38066 Riva del Garda, Via Brione 1/a, Tel. +39/0464/554208, Fax +39/0464/555914, info@hotelvillaenrica.com, www.hotelvillaenrica.com. Villa Moretti, Via Mazzano 7, 38060 Varone di Riva, Tel. +39/0464/521127, Fax +39/0464/559098, villamoretti@rivadelgarda.com, www.rivadelgarda.com/villamoretti. Camping Brione, 38066 Riva del Garda, Via Brione 32, Tel +39/0464/520885, Fax +39/0464/520890, www.campingbrione.com. lbergo Camping Al Lago, Viale Rovereto, 112, 38066 Riva del Garda, Tel. +39/0464/553186, Fax +39/0464/559772, info@campingallago.com, www.campingallago.com. Torbole – Allgemeine Infos: www.torbole.com. Albergo Elisabetta, Via Coize 3, 38069 Torbole sul Garda, Tel. +39/0464/505176, Fax +39/0464/505619, info@hotelelisabetta.com, www.hotelelisabetta.com. Aktivhotel Santalucia, Via Santa Lucia 6, Tel. +39/0464/505140, www.mtb.aktivhotel.it. Camping Arco Lido, 38062 Arco, Tel. +39/0464/505077, Fax +39/0464/548668, lido@arcoturistica.com, www.arcoturistica.com. Camping Europa, Adresse Via Al Cor 21, 38060 Torbole, Tel. +39/0464/505888, Fax +39/0464/549879. Camping Maroadi, Via Gardesana 13, 38069 Torbole, Tel. +39/0464/505175, Fax +39/0464/506291, info@campingmaroadi.it, www.campingmaroadi.it.
Tourismusbüro
www.mountainbike-gardasee.de, www.gardasee.de, www.rivadelgarda.com, www.torbole.com/de.
Tags: