Regionen > Wandern mit Kindern

Wandern mit Kindern

Wer sich mit Kind und Kegel auf Wanderschaft begehen möchte, sollte ganz besonders auf die Auswahl der Touren achten. Denn nur wenn viel Zeit zum Spielen und Entdecken eingeplant wird, haben auch die Kleinen Spaß am Wandern. Ein rauschender Bach, Tiere am Wegrand oder ein Spielplatz an der Brotzeithütte machen jede Wanderung zu einem spannenden Erlebnis für Kinder! Entdecken Sie hier die schönsten Familienwanderungen in ganz Deutschland und darüber hinaus.

Touren in Wandern mit Kindern

Vilsalpsee und Landsberger Hütte

Drei reizvolle Bergseen und eine gemütliche Hütte. Der Anstieg zur Landsberger Hütte zunächst auf Almfahrweg, dann streckenweise steiler Bergsteig; Trittsicherheit erforderlich (Drahtseilsicherungen), also nur mit größeren Kindern ab 10 Jahren sinnvoll. (Autor: Heinrich Bauregger)Dauer: Vom Vilsalpsee über den Traualpsee zur Landsberger Hütte 2.30 Std., Abstieg 2 Std.; insgesamt 4.30 Std. Für die Umrundung des Vilsalpsees benötigt man etwa 1.30 Std.Höhenunterschied: 640 m (Auf- und Abstieg). weiter >

Hafneralm (Monialm)

Die Hafneralm mit zahlreichen Tiergehegen

Die Hafneralm ist eine versteckt gelegene, trotz großer marktschreierischer Wegweisertafel an der Mautstraße im Suttengebiet recht einsame Alm, die für die Großen leckere Gerichte und für die Kleinen einen netten kleinen Tierpark bietet. (Autor: Robert Theml)Abwechslungsreiche, aber unschwierige Tour. Bei Bedarf kann man mit dem Auto 50 % des Weges sparen, indem man beim Wanderparkplatz unterhalb der Sutten-Bergbahn parkt. Noch einfacher geht es, wenn man direkt bei der Alm parkt. weiter >

Familienwanderung im Chiemgau: Entenlochklamm und Klobenstein

Eine luftige Hängebrücke führt über die Tiroler Ache. (Bild: Michael Pröttel)

Die Wanderung zur Kirche Klobenstein bietet alles, was sich der Wanderer wünscht: einen angenehm flachen Waldweg, eine Hängebrücke über die Entenlochklamm, ein schönes Plätzchen am Fluss und eine wunderschöne Gastwirtschaft. (Autor: Michael Pröttel)Einfache Familienwanderung, die dank vieler Waldabschnitte auch im Hochsommer Kühle verspricht. Am Weg liegt ein schöner Rastplatz an den Kiesbänken der Tiroler Ache. weiter >

Fellhorn und Schlappoltalpe

Zu Deutschlands größter und höchstgelegener Sennalpe. Zum Fellhorngipfel breiter Wanderweg. Der Kammweg (Bergpfad) über den Schlappoldkopf zur Schlappoltalpe erfordert Trittsicherheit. Nicht bei Nässe unternehmen, Rutschgefahr. Der Übergang zum Söllereck erfordert zudem Schwindelfreiheit. (Autor: Heinrich Bauregger)Dauer: 15 Min. von der Bergstation der Fellhornbahn (1967 m) bis zum Fellhorngipfel; für den Übergang vom Fellhorn zur Schlappoltalpe 1.30 Std.; Rückweg zur Mittelstation 30 Min. Hin- und Rückweg zur Schlappoltalpe von der Mittelstation 1 Std. Übergang vom Fellhorn zum... weiter >

Inntalblick mit Wendelstein

Die Dandlbergalm liegt in exponierter Lage an den Südwesthängen des Samerberges. So hat man von der Terrasse einen traumhaften Blick über das Inntal. (Autor: Michael Kleemann)Zunächst auf Forstwegen, dann auf interessantem Kammweg. Zu Beginn und am Ende beider Touren schöne Weitblicke Richtung Inntal und Chiemgauer Alpen.    weiter >

Von Hinterstein zur Willersalpe

Dauer: Von Hinterstein zur Willersalpe 3 Std.; Rückweg über den Wildfräuleinstein 2.30 Std.
Höhenunterschied: 680 m im Auf- wie im Abstieg.Zu einer urigen Alpe und zu den Felsen der Wilden Fräulein. Lange, aber leichte Tour. Almwege, Bergwanderwege und -pfade zu den Wilden Fräulein. (Autor: Heinrich Bauregger) weiter >

Stadlberg und Stadlbergalm

Die Stadlbergalm mit Schaukel und kleiner Kapelle

Die Wirtsleute der Stadlbergalm, hinter der sich eigentlich ein Bauernhof mit Bewirtung verbirgt, bieten auf einer kleinen südseitigen Terrasse zahlreiche kleinere Gerichte an. Die Lage neben dem Gipfel des Stadlberges erlaubt, wenn auch leider nicht von der Terrasse, so doch vom Parkplatz sowie von der kleinen Kapelle aus, einen schönen Blick. (Autor: Robert Theml)Leichte Asphaltstraßentour weiter >

Wanderung zum Bodenschneidhaus

Blick vom Bodenschneidhaus auf den Bodenschneidgipfel

Das Bodenschneidhaus ist eine typische Alpenvereinshütte in einsamer Bergwelt, so man bei den Münchner Hausbergen überhaupt von einsamer Bergwelt sprechen kann. Die kleine Sonnenterrasse mit den Bänken an der Hauswand und der schöne Blick Richtung Freudenreichsattel und Bodenschneidgipfel lassen einen die Hüttenkost richtig genießen. (Autor: Robert Theml)Abwechslungsreiche, aber dennoch leichte Tour. Längerer Aufstieg. Mit Kinderwagen über die Variante aufsteigen. weiter >