Um den Hellsee bei Lanke

Schöne Wald- und Wiesenwanderung, teilweise direkt am Ufer des Hellsees entlang mit Bademöglichkeiten. (Autor: Tassilo Wengel)
8 km
110 m
2.00 h
Wir starten in Lanke an der Bushaltestelle Obersee, wo sich auch ein Parkplatz befindet und gehen in Richtung Schlosspark. Das Schloss entwarf 1859 Eduard Knoblauch im Stil der französischen Renaissance für Graf Friedrich Wilhelm von Redern. Er war Generalintendant der Hofmusik und Oberst-Kämmerer des Königs Friedrich Wilhelm IV. Beim Schlosspark schwenken wir nach rechts in die Biesenthaler Straße und gehen an der Mauer entlang, bis wir einen Durchgang finden (sichtbar ist die Markierung gelber Querstrich). Wir gehen einige Meter und kommen zu einer Wegkreuzung mit vier Wanderwegzeichen. Unter ihnen befindet sich auch die Markierung grüner Punkt, die für den Rundweg um den Hellsee gilt. Wir wenden uns an dieser Stelle nach links, gehen auf einem breiten Weg durch Buchenwald und sehen bald schon den Hellsee rechts durch die Bäume schimmern. Zwischen Endmoränenhügeln nähern wir uns allmählich dem Seeufer und gehen nun auf einem schönen Uferweg entlang. An kleinen Badestellen vorbei erreichen wir eine Stelle, wo infolge der Einbuchtung des Ufers nur eine schmale Wasserrinne vorhanden ist (20Min.).
Weiter am Ufer entlang, kommen wir zu einer Barriere, wenden uns hier nach rechts und gelangen auf einer Asphaltstraße zur Hellmühle, leider sanierungsbedürftig und geschlossen (45Min.). An der Uli Schmidt Hütte der Gruppe »Die Naturfreunde« vorbei wandern wir nun vom See entfernt durch ein Waldgebiet mit Fichten, Kiefern, Buchen, Eichen und Lärchen. An einem überdachten Sitzplatz bietet sich ein schöner Blick über weite Wiesenflächen, bevor wir an der folgenden Gabelung rechts schwenken. An einer uralten Eiche vorbei gehen wir durch Wiesenfluren geradewegs zu einem Wegweiser (links Lobetal 1,8km). Wir folgen der Markierung grüner Punkt nach rechts, wandern im Bogen zwischen Feld und Waldrand, halten uns an der nächsten Gabelung rechts und erreichen wieder das Ufer des Hellsees. Hier wenden wir uns nach links und wandern auf einem schönen Uferweg. Bald gesellen sich zu unserer Markierung drei weitere Zeichen dazu (blauer Punkt, blauer Querstrich und gelber Querstrich). Nach wenigen Metern verlassen wir den Rundweg um den Hellsee und schwenken nach links, um zur Biesenthaler Straße und damit zum Ausgangspunkt zurückzukehren (2Std.)

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied110 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktLanke, Bushaltestelle Obersee.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDie schöne Lage von Lanke zwischen Obersee, Hellsee und Krummer Lanke bietet sich als idealer Ausgangspunkt für mehrere Wanderungen an. Wer Stille und Einsamkeit sucht, findet sie bei der Umrundung des Hellsees.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass Spezialwanderkarte Nr. 744 Schorfheide–Uckermarck–Barnim, Maßstab 1:50000.
MarkierungenGrüner Punkt.
VerkehrsanbindungA11 Berlin– Prenzlau, Abfahrt Bernau Süd, auf der B2 nach Bernau, dort nach Lanke abbiegen.
GastronomieLanke: Landhotel Am Obersee, Obersee Straße 3–4; Seeschloss, Am Obersee.
Tipps
Wandertipp. Der Touristenverein »Die Naturfreunde« der Ortsgruppe Hellmühle e.V. bietet geführte Wanderungen, Kaffee trinken und Grillen für Gruppen nach Absprache unter Tel. 03337/3379 Die Familie Knoblauch. Über mehrere Generationen gehörten der Familie Knoblauch angesehene Bürger, Kaufleute, Stadträte und Universitätsprofessoren an. Das Knoblauchhaus im Berliner Nikolaiviertel (Poststraße 23) mit seinen »Historischen Weinstuben« war 170 Jahre Domizil der Familie ('Tour 1). Der Architekt Eduard Knoblauch schuf zahlreiche Stadthäuser, Villen und Landsitze. Sein berühmtestes Werk ist die Neue Synagoge in der Oranienburger Straße in Berlin Mitte. Lanke. Zwischen Hellsee, Obersee und Krummer Lanke gelegen, ist Lanke ein reizvolles Ausflugsziel im Barnim, das mit schönen Badestränden aufwarten kann. Hier fühlte sich auch Graf Friedrich Wilhelm von Redern wohl. Er ließ sich 1859 ein Schloss bauen, das nach einem Entwurf von Eduard Knoblauch im französischen Stil unweit des Hellsees entstand. Nach dem Krieg war im Schloss bis 1997 ein Pflegeheim untergebracht, seitdem steht es leer. Der Schlosspark wurde nach Plänen von Peter Joseph Lenné im landschaftlichen Stil mit Sichtachse zum Hellsee gestaltet.
Unterkunft
Lanke: Landhotel Am Obersee, Tel. 033397/45140, Fax 033397/4514225; Forum Hotel Bernau, Tel. 03338/600200, Fax 03338/600250, E-Mail: ForumHotel.Bernau@t-online.de; Comfort Hotel Bernau, Tel. 03338/70200, Fax 03338/702070.
Tourismusbüro
Stadt Bernau bei Berlin, Fremdenverkehrsamt, Bürgermeisterstraße 4, 16321 Bernau, Tel. 03338/761919, Fax 03338/761970, E-Mail: fremdenverkehrsamt@bernau-bei-berlin.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Tassilo Wengel

Genusswandern Berlin und Umgebung

35 abwechslungsreiche Wanderungen, von der historische Stadtmitte bis zu reizvollen märkischen Dörfern. Mit zahlreichen Tipps zu Kultur und Kulinaria.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema