Regionen > Hüttenwandern

Hüttenwandern

Von Hütte zu Hütte

Hüttenwandern ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Die Berghütte als Tages- oder Etappenziel gilt vielerorts als Inbegriff der gemütlichen Einkehr und der Flucht vor der Großstadthektik. Denn hier oben ist der Autolärm nicht zu hören, kein Bildschirmflimmern zu sehen, und kein Stress zu spüren. Ob Allgäuer oder Berchtesgadener Alpen, Südtiroler Dolomiten oder Kaisergebirge - Hütten und Almen bieten Schutz und Unterkunft auf Wanderungen, Tages- und Mehrtagestouren. Hier finden Sie eine Auswahl an Hüttenwanderungen und Wanderungen von Hütte zu Hütte.

Touren in Hüttenwandern

Bayerische Almwanderungen im Spätherbst

Auch im November haben einige Hütten und Almen in den Bayerischen Alpen geöffnet

Was wäre eine Wanderung ohne Hüttenzauber? Und gerade in der kalten Jahreszeit ist ein Hüttenbesuch mit einer Tasse heißem Tee und einer dampfenden Suppe besonders wohltuend. Frisch gestärkt fällt der Rückweg dann gleich viel leichter. Zum Mittagessen auf's... weiter >

Herbstliche Hüttenwanderungen im Allgäu

Familienfreundliche Hüttenwanderungen im Herbst

Der Oktober bedeutet für viele Hüttenwirte das Ende der Saison. In höheren Lagen ist der erste Schnee schon gefallen, und mit den frostigen Temperaturen wird die Winterzeit eingeläutet. Aber vor allem in niedrigeren Lagen bleiben einige Hütten das ganze Jahr über... weiter >

Hüttentrekking rund um die Lechquellen

Über den Gehrengrat führt die Lechquellenrunde ins Steinerne Meer.

Die Alpingeografie spricht – etwas gekünstelt, aber durchaus zutreffend – vom Lechquellengebirge. Noch im Vorarlbergischen entspringt der Lech – einer der letzten großen Wildflüsse der Alpen, der dieses Prädikat überhaupt noch verdient –, bevor er durchs Tiroler... weiter >

Diese Hütten haben schon geöffnet

Die Lenggrieser Hütte westlich des Seekarkreuzes

Von glitzerndem Schnee bedeckt, verwandeln sich die Sommerfrischen im Winter in urgemütliche Ausflugsziele für Wanderer -– zum Sonnetanken, Aufwärmen und Genießen.  Allgäuer Alpen Schwarzenberghütte  Bei den Einheimischen heißt die Gegend um die Schwarzenberghütte auch... weiter >

Stadlberg und Stadlbergalm

Die Stadlbergalm mit Schaukel und kleiner Kapelle

Die Wirtsleute der Stadlbergalm, hinter der sich eigentlich ein Bauernhof mit Bewirtung verbirgt, bieten auf einer kleinen südseitigen Terrasse zahlreiche kleinere Gerichte an. Die Lage neben dem Gipfel des Stadlberges erlaubt, wenn auch leider nicht von der Terrasse, so doch vom Parkplatz sowie von der kleinen Kapelle aus, einen schönen Blick. (Autor: Robert Theml)Leichte Asphaltstraßentour weiter >

Bodenschneidhaus

Im Jahr 2002 übernahm das Ehepaar Helga und Herbert Gerweck die Hüttenpacht. Während Herbert sich als gelernter Handwerker um die Wartungsarbeiten kümmert und kocht, hält Helga die Hütte sauber und meistert die organisatorischen Aufgaben. Und sie verbreitet unter den Hüttengästen gute Laune. (Autor: Wolfgang Taschner, Michael Reimer)Schöne Lage inmitten weiter Almwiesen  weiter >

Wanderung zum Bodenschneidhaus

Blick vom Bodenschneidhaus auf den Bodenschneidgipfel

Das Bodenschneidhaus ist eine typische Alpenvereinshütte in einsamer Bergwelt, so man bei den Münchner Hausbergen überhaupt von einsamer Bergwelt sprechen kann. Die kleine Sonnenterrasse mit den Bänken an der Hauswand und der schöne Blick Richtung Freudenreichsattel und Bodenschneidgipfel lassen einen die Hüttenkost richtig genießen. (Autor: Robert Theml)Abwechslungsreiche, aber dennoch leichte Tour. Längerer Aufstieg. Mit Kinderwagen über die Variante aufsteigen. weiter >

Falkenhütte (1846 m)

 Diese Tour führt zu einer geschichtsträchtigen Bergsteigerhütte am Fuße der Laliderer Wände, einem der eindrucksvollsten Plätze im gesamten Karwendelgebirge. (Autor: Heinrich Bauregger)Leichte Bergwanderwege und -pfade, teilweise steiniger Weg. Höhenunterschied - 650 Hm im Anstieg wie im Abstieg. weiter >