Regionen > Österreich

Österreich

Die Alpenrepublik Österreich und ihre neun Bundesländer (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol, Vorarlberg, Wien und Niederösterreich) sind viel mehr als nur ein paar Berge zwischen Deutschland und Mittelmeer. Österreich, das Land von Künstlern wie Mozart und Musil, bietet seinem Besucher eine lebendige kulturelle Vielfalt, die das Europa der Neuzeit wesentlich geprägt hat. Von Wien bis Salzburg verbinden sich Charme, Kaffeehauskultur und ein kulinarisches Angebot, das von gastronomischen Exportschlagern wie dem Wiener Schnitzel bis zu renommierten Weinen reicht, zu einem ganz eigenen Lebensgefühl – da mag man auch mal Ausrutscher in den »Sissi«-Kitsch verzeihen. Österreichs Bergwelt bietet Bewegungs- und Erholungssuchenden zu jeder Jahreszeit alles, was das Herz begehrt. Vom legendenumwobenen Salzkammergut am Fuße des mächtigen Dachsteins bis zu hochalpinen Herausforderungen am Großglockner, dem mit 3798 m höchsten Berg Österreichs. Überall locken Bergsportmöglichkeiten von der Wanderung bis zur Gletscherüberquerung. Die drei Nationalparks Hohe Tauern, Gesäuse und Kalkalpen garantieren intensives Naturerleben mit vielfältiger Flora und Fauna. Und Wintersportler kommen nicht nur im Skiparadies Tirol voll und ganz auf ihre Kosten. Ob Kulturreise, Wellness, Après-Ski oder Familienurlaub, in Österreich wird jeder fündig. Hier finden Sie die schönsten Touren!

Touren in Österreich

Rauhenkopf, 2264 m

Traumhänge am Rauhenkopf

Die anfangs über Serpentinen der im Früh- und Hochwinter geschlossenen Zillertaler Höhenstraße führende Tour ist zwar kurz, aber relativ steil und schließt mit einem etwas felsigen Grat ab. Ideal für Einsteiger mit Alpin-Ambitionen. (Autor: Christian Schneeweiß, Siegfried Garnweidner)Hier ist genau der richtige Ort zum Einsteigen in frisch verschneiter Winterlandschaft, denken wir uns (zumindest sofern man sich gerade im Zillertal befindet). Hartnäckiges Wechselwetter sorgt allerdings für eine Tour zwischen Schneeflocken und Sonnenschein – und für... weiter >

Von Mitteregg auf das Joch, 2052 m

"Skitour für Langschläfer": Südlich vom Skiort Berwang gibt es eine Vielzahl von Skibergen, deren Anstiege im Gegensatz zu den Voralpentouren zumeist über freie Hänge und Bergrücken verlaufen.
Bitte stets beachten: Den aktuellen Lawinenwarndienst. Die regionalen Adressen sind unten im Reiter "Specials" zu entnehmen. (Autor: Michael Pröttel)DAV geprüft - Naturverträgliche Skitour! Südlich vom Skiort Berwang gibt es eine Vielzahl von Skibergen, deren Anstiege im Gegensatz zu den Voralpentouren zumeist über freie Hänge und Bergrücken verlaufen. Zum Schluss des Buches möchte ich drei kurze Touren dieses... weiter >

Von Achenbach auf die Hochplatte, 1815 m

"Skitour für Langschläfer" - Auch oder gerade weil die Hochplatte etwas im Schatten des benachbarten, etwa 170 Meter höheren Juifen steht, ist diese gemütliche Tour am Achensee sehr zu empfehlen.
Bitte stets beachten: Den aktuellen Lawinenwarndienst. Die regionalen Adressen sind unten im Reiter "Specials" zu entnehmen. (Autor: Michael Pröttel)DAV geprüft - Naturverträgliche Skitour! Auch oder gerade weil die Hochplatte etwas im Schatten des benachbarten, etwa 170 Meter höheren Juifen steht, ist diese gemütliche Tour am Achensee sehr zu empfehlen. Denn im Gegensatz zum »großen Bruder« müssen bei der... weiter >

Von Namlos auf die Engelspitze, 2291 m

Diese Langschläfertour ist ein besonders schöner Skiberg. Denn eine bessere Kombination von einer vergleichsweise lawinensicheren Anstiegsroute mit dennoch steilen Abfahrtshängen und noch dazu einer großartigen Aussicht kann man sich kaum vorstellen.
Bitte stets beachten: Den aktuellen Lawinenwarndienst. Die regionalen Adressen sind unten im Reiter "Specials" zu entnehmen. (Autor: Michael Pröttel)DAV geprüft - Naturverträgliche Skitour! Diese Langschläfertour ist ein besonders schöner Skiberg. Denn eine bessere Kombination von einer vergleichsweise lawinensicheren Anstiegsroute mit dennoch steilen Abfahrtshängen und noch dazu einer großartigen Aussicht kann man... weiter >

Durchs Unteraubachtal auf den Gröbner Hals, 1650 m

"Skitour für Langschläfer": Beim Gröbner Hals handelt es sich nicht um einen eigenständigen Gipfel, sondern um einen Sattel, der zwischen dem Rether Kopf und der Sonntagsspitze nordwestlich des Achensees liegt.
Bitte stets beachten: Den aktuellen Lawinenwarndienst. Die regionalen Adressen sind unten im Reiter "Specials" zu entnehmen. (Autor: Michael Pröttel)DAV geprüft - Naturverträgliche Skitour! Beim Gröbner Hals handelt es sich nicht um einen eigenständigen Gipfel, sondern um einen Sattel, der zwischen dem Rether Kopf und der Sonntagsspitze nordwestlich des Achensees liegt. Der Reiz dieser Tour liegt nicht in endlosen... weiter >

Von der Erfurter Hütte auf die Seekarlspitze, 2261 m

"Skitour für Langschläfer": Die nicht einmal 30 Meter höhere Seekarlspitze ist eigentlich die große Schwester des vorhergehenden Spieljochs. Auch bei dieser Tour ist noch ein später Aufbruch erlaubt, da der Schlussanstieg in Richtung Westen exponiert ist.
Bitte stets beachten: Den aktuellen Lawinenwarndienst. Die regionalen Adressen sind unten im Reiter "Specials" zu entnehmen. (Autor: Michael Pröttel)DAV geprüft - Naturverträgliche Skitour! Die nicht einmal 30 Meter höhere Seekarlspitze ist eigentlich die große Schwester des vorhergehenden Spieljochs. Auch bei dieser Tour ist noch ein später Aufbruch erlaubt, da der Schlussanstieg in Richtung Westen exponiert ist.... weiter >

Von Rinnen auf das Galtjoch, 2110 m

"Skitour für Langschläfer": Das Galtjoch ist mit die beliebteste Skitour im Seitental des Lechs, das sich von Berwang über Namlos nach Stanzach zieht.
Bitte stets beachten: Den aktuellen Lawinenwarndienst. Die regionalen Adressen sind unten im Reiter "Specials" zu entnehmen. (Autor: Michael Pröttel)DAV geprüft - Naturverträgliche Skitour! Das Galtjoch ist mit die beliebteste Skitour im Seitental des Lechs, das sich von Berwang über Namlos nach Stanzach zieht. Wahrscheinlich liegt es daran, dass die Tour auch bei einer zweifelhaften Lawinenlage unternommen werden... weiter >

Aus dem Rißtal auf die Torscharte, 1815 m

"Skitour für Langschläfer": Die Runde zur Torscharte ist mit Sicherheit eine der einsamsten Unternehmungen. Das liegt vor allem wohl daran, dass beim Übergang vom Tortal zum Rohntal kein Gipfel, sondern »nur« eine Scharte erreicht wird.
Bitte stets beachten: Den aktuellen Lawinenwarndienst. Die regionalen Adressen sind unten im Reiter "Specials" zu entnehmen. (Autor: Michael Pröttel)DAV geprüft - Naturverträgliche Skitour! Die Runde zur Torscharte ist mit Sicherheit eine der einsamsten Unternehmungen. Das liegt vor allem wohl daran, dass beim Übergang vom Tortal zum Rohntal kein Gipfel, sondern »nur« eine Scharte erreicht wird. Dem ganz besonderen... weiter >