Regionen > Fränkische Schweiz

Fränkische Schweiz

Die Fränkische Schweiz, der nördliche Teil der Fränkischen Alb, im Herzen Frankens, im Städtedreieck Bamberg, Bayreuth und Nürnberg, trägt den Beinamen »Schweiz« nicht umsonst. Bizarre Dolomitfelsen reihen sich an den steil abfallenden Flusstälern der Wiesent, Püttlach und Trubach. Im Untergrund haben sich in Millionen von Jahren viele Tropfsteinhöhlen gebildet; die Teufelshöhle bei Pottenstein, die Binghöhle bei Streitberg und die Sophienhöhle im Ahorntal. Die Bedeutung der Fränkischen Schweiz als Mittelpunkt wichtiger Handelsstraßen unterstreichen die Burgen, alten Ruinen und kleinen Schlösser wie Burg Greifenstein oder Schloss Unteraufsess. Erkunden Sie die Landschaft mit den hier vorgeschlagenen Touren. Sie werden es nicht bereuen!

​Touren in der Nähe folgender Städte: Bamberg, Bayreuth, Erlangen, Kulmbach, Nürnberg

Touren in Fränkische Schweiz

Zwischen Hiltpoltstein und Großenohe

Malerisch gelegen: Hiltpoltstein, überragt vom Schloss auf der Höhe

Großenohe liegt im romantischen und stillen Krummestal und hat bis heute seine Ursprünglichkeit bewahrt. Es gilt als Kleinod in der Fränkischen Schweiz und kann mit gepflegten Fachwerkhäusern aufwarten. Die Wanderung bietet nicht nur schöne Landschaften, sondern auch empfehlenswerte Einkehrmöglichkeiten. (Autor: Tassilo Wengel)Bequeme Wanderung auf breiten Feld- und Waldwegen, auf längeren Streckenabschnitten wenig Schatten.  weiter >

Von Betzenstein zur Ruine Stierberg

Vor der Kirche in Betzenstein steht das Haus Karin mit einem sehr schönen Fachwerkgiebel.

Bequeme Wanderung auf breiten Wegen, teilweise grasreiche Wiesenwege, nur geringe Steigung zur Ruine Stierberg, kaum Sitzplätze am Wanderweg. (Autor: Tassilo Wengel)Die Wald- und Wiesenlandschaft in der östlichen Ecke der Fränkischen Schweiz zwischen Betzenstein und Obertrubach bietet stille Reize, die auf einer gemütlichen Wanderung genossen werden können. Aber auch Betzenstein selbst, mit knapp 1000 Einwohnern die kleinste Stadt... weiter >

Vom Schnepfenstein zum Hummerstein

Blick vom Hummerstein auf Gasseldorf und das Wiesenttal mit Ebermannstadt (Bild: Tassilo Wengel)

Abwechslungsreiche Wanderung mit schönen Aussichten. Steiler Anstieg von Gasseldorf zum Hummerstein, sehr steiler Abstieg vom Klebfelsen nach Unterleinleiter. (Autor: Tassilo Wengel)Beiderseits des Leinleitertales locken Aussichtspunkte, die auf bequemen Pfaden gut erreichbar sind. Vom Hummerstein reicht der Blick auch in das weite Wiesenttal, wo Ebermannstadt mit seinen beiden Kirchtürmen gut erkennbar ist. weiter >

Zur Burg Rabenstein

Das romantische Wiesenttal ist auch bei Wassersportlern beliebt. (Bild: Tassilo Wengel)

Angenehme Wanderung auf breiten Wegen, vorwiegend zwischen Feld und Wiese, leichter Anstieg im Wassertal auf Wiesenpfad. (Autor: Tassilo Wengel)Auf einem 60 Meter hohen Felsen thront die Burg Rabenstein über dem Ailsbachtal. Sie gehört zu den schönsten Burgen im Frankenland und kann besichtigt werden. Nicht weniger interessant ist die Falknerei bei der Burg und die unweit davon gelegene Sophienhöhle mit ihren... weiter >

Von Pottenstein nach Gößweinstein

Blick vom Leo-Jobst-Weg auf Tüchersfeld (Bild: Tassilo Wengel)

Eine Wanderung durch das Püttlachtal führt auch nach Tüchersfeld, einem zauberhaften Dörfchen. Die Häuser schmiegen sich dicht an bizarre Felstürme. Hubertusfelsen, Bischofsgruppe oder Wachposten gehören zu den imposanten Felsgebilden, die den kleinen Ort in wildromantischer Lage überragen. (Autor: Tassilo Wengel)Vorwiegend auf gut begehbaren Wald- und Feldwegen, im Püttlachtal schöne Durchblicke und imposante Felsgebilde, auf dem Rückweg vor allem weite Feldlandschaft.  weiter >

Wanderung durch das Lange Tal

Deutlich sichtbar wird die schöne Lage von Muggendorf. (Bild: Tassilo Wengel)

Weder atemberaubende Aussichten noch kulturhistorische Sehenswürdigkeiten bestimmen diese Wanderung. Es handelt sich eher um eine beschauliche Tour, auf der man die natürlichen Schönheiten der Landschaft um Muggendorf und mit dem »Schwingbogen« eine bizarre Laune der Natur genießen kann. (Autor: Tassilo Wengel)Bequeme Rundwanderung auf Wald- und Wiesenwegen, im Bereich des Langen Tales schöne Aussichten in das Wiesenttal.  weiter >

Burg Feuerstein und Rote Marter

Auf diesem Kalkstein in Ebermannstadt ist ein Spruch von Wilhelm Heinrich Wackenroder zu lesen.

Abwechslungsreiche und bequeme Wanderung auf Wald- und Feldwegen, der Abstieg vom Oberen Berg nach Ebermannstadt ist streckenweise steil. (Autor: Tassilo Wengel) weiter >

Wanderung von Zoggendorf zur Heroldsmühle

Wanderung von Zoggendorf zur Heroldsmühle

Die vielfältige Karstlandschaft der oberen Leinleiter zwischen Heiligenstadt und Hohenpölz in der Fränkischen Schweiz bietet sich für eine abwechslungsreiche Wanderung an. Während der erste Teil der Strecke als Höhenweg auf einem sehr schönen und abwechslungsreichen geologischen Lehrpfad verläuft, führt der zweite Teil der Wanderung durch das liebliche Leinleitertal zur Quelle der Leinleiter und der Heroldsmühle. Dieses beliebte Ausflugsziel ist wegen seiner Fischspezialitäten berühmt und empfehlenswert.Abwechslungsreiche Wanderung auf Feld- und Wiesenwegen, im Wald teilweise auf Pfaden, nur geringe Steigungen. (Autor: Tassilo Wengel) weiter >