POIs > Mont Pelvoux

Mont Pelvoux

Der Mont Pelvoux ist ein Berg im Haut-Dauphiné in den französischen Westalpen. Sein Kulminationspunkt ist die 3.946 m hohe Pointe Puiseux (Westgipfel). Daneben weist das Massiv mit der Pointe Durand (3.932 m), den Trois Dents du Pelvoux (3.682 m) und dem Petit Pelvoux (3.753 m) drei weitere ausgeprägte Gipfel auf. Zwischen den höchsten Erhebungen eingelagert ist das wenig geneigte Gletscherplateau des Glacier du Pelvoux, dessen Eismassen nach Nordosten im spaltenreichen Glacier des Violettes ou Veyro abfließen. Die höchsten Gipfel sind vom Plateau aus relativ unschwierig zu ersteigen. Das Plateau des Glacier du Pelvoux erreicht man am einfachsten vom Refuge du Pelvoux, einer CAF-Hütte im Süden des Bergstocks, durch die mit Couloir Coolidge bezeichnete, 35° steile Eis- und Firnrinne, die selbst Teil des Glacier de Sialouze ist (Schwierigkeitsgrad »peu difficile« auf der französischen Bewertungsskala, ca. 4 Stunden ab der Hütte).