Von Hollfeld zum Schloss Freienfels

Von Hollfeld zum Schloss Freienfels

Das obere Wiesenttal ist reich an Burgen, Schlössern und Ruinen, Freienfels stellt dort ein beliebtes Ausflugsziel dar. Beeindruckend ist das hoch über dem kleinen Dorf Freienfels thronende gleichnamige Schloss, das auf einem 45 Meter hohen Felsen steht. Nähert man sich dem Schloss vom Weiler Schafhof, ist die exponierte Lage besonders deutlich zu erkennen.Abwechslungsreiche Wanderung auf breiten Waldwegen, auch bequeme Feld- und Wiesenwege mit schöner Weitsicht. (Autor: Tassilo Wengel) weiter >

Von Plankenfels ins Truppachtal

Von Plankenfels ins Truppachtal

Dort, wo sich die Täler von Lochau, Truppach und Wiesent in der Fränkischen Schweiz vereinen, breitet sich auf der Höhe Plankenfels aus. Zwischen Hollfeld und Waischenfeld gelegen, steht Plankenfels etwas im Schatten seiner beliebten Nachbarn, dennoch gibt es auch hier schöne Wanderwege.Abwechslungsreiche Wald und Wiesenwanderung mit schönen Aussichten in das Truppachtal, streckenweise auf Asphalt. (Autor: Tassilo Wengel) weiter >

Wanderung durch das Kainachtal

Wanderung durch das Kainachtal

Die natürlich gebliebene Landschaft der Fränkischen Schweiz zwischen Hollfeld und Wonsees ist gerade das Richtige für Naturfreunde. Da ist das stille Kainachtal mit seinen bunten Wiesenflächen und auch die Wacholderhänge bei der Schlötzmühle beeindrucken. Beide lassen sich auf einer schönen Wanderung verbinden.Sehr entspannende Wanderung ohne nennenswerte Höhenunterschiede, besonders schön im ruhigen Kainachtal und im Bereich der Wacholderhänge. (Autor: Tassilo Wengel) weiter >

Bierwanderung um Aufseß

Bierwanderung um Aufseß

Bekannt und berühmt sind die zahlreichen Brauereien in der Fränkischen Schweiz. Die über 70 Bierbrauer der Fränkischen Schweiz stellen vorzugsweise traditionell untergärige, dunkle Biere her. Oft sind es nur kleine Anlagen, die für den Bedarf in der eigenen Gastwirtschaft Bier brauen. Eine Rundwanderung zwischen Feldern und Wiesen lässt nicht nur Biertrinker auf ihre Kosten kommen, denn jeder Brauereigasthof bietet auch leckere Speisen an. Die Gemeinde Aufseß steht sogar seit 2000 mit ihren vier Brauereien im »Guiness-Buch der Rekorde«. Sie hat weltweit, umgerechnet auf die Einwohnerzahl, die höchste Brauereidichte.

 Angenehme Wanderung, vorwiegend auf breiten Wegen zwischen Wiesen, Feldern und im Wald, mehrere Einkehrmöglichkeiten in Brauereigasthöfen mit deftiger Küche. (Autor: Tassilo Wengel) weiter >

Das malerische Monschau

An der Rur in Monschau (Helmut Dumler)

Monschau strömt ein Flair verflossener, liebenswerter Kleinstadtidylle aus, im Kern unverändert seit 250 Jahren. Unschwierige Rundwanderung. Stellenweise Trittsicherheit ratsam. (Autor: Helmut Dumler) weiter >

Auf dem Kaiserweg durch den Harz

Ein Rundbogen überdeckt den Graben zwischen West- und Ostburg der Harzburg. (Chris Bergmann)

Der Kaiserweg wurde erstmals im Jahr 1014 als »Heidensteig« erwähnt und ist der bekannteste Weitwanderweg im Harz. Für die 900 Höhenmeter sollten am besten zwei bis drei Tage eingeplant werden.Zwei- bis Dreitages-Streckenwanderung überwiegend im Wald. weiter >