Regionen > Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt mit der Landeshauptstadt Magdeburg ist eines der neuen Bundesländer Deutschlands. Es grenzt an Niedersachsen, Brandenburg, Sachsen und Thüringen. Sachsen-Anhalt ist reich an Geschichte. Historisch ist es aus dem alten Raum an Mittelelbe, unterer Saale und Harz gewachsen. Eine ganze Reihe wichtiger Ereignisse, Personen und historischer Prozesse haben hier ihren Ursprung und wirkten immer wieder weit über die Landesgrenzen Sachsen-Anhalts hinaus. Ein Beispiel dafür ist die Reformation. Martin Luther und Philipp Melanchthon, beide Professoren an der Universität in Wittenberg, haben mit ihrem Schaffen die Glaubenslandschaft in Deutschland nachhaltig verändert. Burgen, Schlösser, Dome und Kirchen entlang der Straße der Romanik erinnern auch heute noch daran und vermitteln eingebettet in die wunderschöne Landschaft Sachsen-Anhalts Historie pur. In unserem Tourenportal finden Sie dazu die schönsten Reisetipps, Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten, um Sachsen Anhalt einmal richtig kennen zu lernen.

Touren in der Nähe folgender Städte: Magdeburg, Halle-Saale

Touren in Sachsen-Anhalt

Schöne Aussichten: Höhenwanderung im Nationalpark Harz

Die Wege auf dem Ackerkamm sind fahrradtauglich und im Winter beliebte Skirouten. (Chris Bergmann)

Der bequeme Ackerrundweg von der Stieglitzecke zur Hanskühnenburgbaude und auf dem Reitstieg zurück ist einer der schönsten und aussichtsreichsten Höhenwanderwege im Nationalpark Harz. Die leichten Waldwege eignen sich auch für eine Fahrradtour. (Autor: Chris Bergmann)Der bequeme Ackerrundweg von der Stieglitzecke zur Hanskühnenburgbaude und auf dem Reitstieg zurück ist einer der schönsten und aussichtsreichsten Höhenwanderwege im Nationalpark Harz. weiter >

Von Sankt Andreasberg zum Oderteich

Wetterfichten, Wiesen und Moorflächen prägen den Ackerkamm. (Chris Bergmann)

Längere, jedoch leichte Wald- und Aussichtswanderung auf fast durchgehend bequemen Wegen. (Autor: Chris Bergmann)Längs des Rehberger Grabens führt diese Aussichts- und Waldwanderung durch den Nationalpark Harz zum Oderteich, der ältesten Talsperre im Harz. Der Rückweg begleitet uns durch das tief eingeschnittene Odertal. weiter >

Auf dem Kaiserweg durch den Harz

Ein Rundbogen überdeckt den Graben zwischen West- und Ostburg der Harzburg. (Chris Bergmann)

Der Kaiserweg wurde erstmals im Jahr 1014 als »Heidensteig« erwähnt und ist der bekannteste Weitwanderweg im Harz. Für die 900 Höhenmeter sollten am besten zwei bis drei Tage eingeplant werden.Zwei- bis Dreitages-Streckenwanderung überwiegend im Wald. weiter >

Ilsefälle, Plessenburg und Ilsestein

Von den Ilsefällen im Ilsetal ließ sich Heinrich Heine während der »Harzreise« zu seinem Gedicht »Die Ilse« inspirieren.

Durch das romantischste Wasserfalltal des Harzes Waldwanderung auf zum Teil wurzeligen und insbesondere an den Wasserfällen steinigen Pfaden, die festes Schuhwerk erforderlich machen. (Autor: Bernhard Pollmann)Der von Wasserfällen, artenreichen Laubmischwäldern und schroffen Felsszenerien geprägte Schluchtabschnitt des Ilsetals oberhalb von Ilsenburg ist eines der naturschönsten und berühmtesten Harztäler. Die malerischen Kaskaden des Wildbachs Ilse im Granitblockwerk... weiter >

Von Schierke über den Brocken

Wanderung auf den Brocken

Diese Wald- und Aussichtswanderung führt durch das Naturparadies Harz auf den Brocken; der Eckerlochstieg erfordert festes Schuhwerk. (Autor: Chris Bergmann)Der steile, gut ausgebaute Eckerlochstieg durch den Nationalpark Hochharz ist einer der naturschönsten und traditionsreichsten Zustiege zum Brocken; der bequeme Rückweg folgt mit schönen Aussichtsstellen dem Glashüttenweg. weiter >

Europäischer Fernwanderweg 11

Der Europäische Fernwanderweg 11 am Harznordrand bei Bad Harzburg (Chris Bergmann)

Seesen – Goslar – Wernigerode – Thale – Ballenstedt – Wippra (Autor: Chris Bergmann)Streckenwanderung auf meist fahrradfähigen Wegen. weiter >

Elendstal und Schnarcherklippen

Nach der bequemen Talwanderung (sehr schöne Fahrradroute) erwartet ein steiler, stellenweise sehr aussichtsreicher Aufstieg, der Abstieg folgt einem bei Nässe feuchten, da teilweise grasigen Weg (nicht fahrradfähig). (Autor: Chris Bergmann)Von der kleinsten Kirche des Harzes führt diese Wald- und Panoramawanderung durch das romantische Elendstal nach Schierke und hinauf auf die auch von Goethe aufgesuchten, von Klippen durchsetzten Höhen. weiter >

Teufelsmauer

Die Markierung des E 11 an der Teufelsmauer lässt kein Verirren zu. Von der Teufelsmauer führt der E11 weiter zur Rosstrappe und zum Hexentanzplatz bei Thale.

Felsfaszination am Harznordrand Waldwanderung auf zum Teil wurzeligen und insbesondere an den Wasserfällen steinigen Pfaden, die festes Schuhwerk erforderlich machen. (Autor: Bernhard Pollmann)Die Teufelsmauer ist eine drachenkammartig herausgewitterte Sandsteinrippe, die zwischen Blankenburg und Ballenstedt mit Unterbrechungen wie eine Mauer parallel zum Harznordrand aufragt. Dieser wild zerklüftete, von naturnahen Wäldern bedeckte Höhenzug gipfelt auf dem... weiter >