Regionen > Ostbayern

Ostbayern

Zwischen Franken im Nord- und Oberbayern im Südwesten, zwischen Tschechien im Osten und Oberösterreich im Süden wiegt sich in Ostbayern das Korn in fruchtbaren Feldern, man findet Gesundheit und Erholung in den Kurorten Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Gögging und es wartet die größte Waldlandschaft, die wir in Mitteleuropa besitzen – der Bayerische Wald – auf uns. Auf rund 6000 km² breitet er sich aus und bietet Wanderern ebenso wie Skifahrern unzählige Möglichkeiten.. Ostbayern teilt sich zudem in vier Landschaftsgebiete: Niederbayern mit Donau und Inn, Oberpfälzer Wald mit dem Oberpfälzer Seenland, Bayerischer Jura und Bayerischer Wald. Der zweitgrößte Strom Europas – die Donau – durchzieht die Mitte Ostbayerns. Hier war einst die Grenze des römischen Imperiums. Auch heute noch finden sich zahlreiche mittelalterliche Burgen, romanische und gotische Kirchen und wunderschöne Schlösser und Klöster in dieser Region. Historische Dom- und Herzogstädte verbinden altes Kulturgut mit modernem Leben und ein weitmaschiges Netz an Flüssen ist ein ideales Terrain für Radfahrer, Wanderer und Naturgenießer. Entdecken Sie hier dieses traumhafte Fleckchen Erde!

Touren in der Nähe folgender Städte: Bayreuth, Burghausen, Dachau, Deggendorf, Dingolfing, Erding, Erlangen, Freising, Ingolstadt, München, Nürnberg, Passau

Touren in Ostbayern

Rundtour zwischen Abensberg und Dürnbucher Forst

Der Stadtplatz ist mit alten Hausfassaden und einladenden Gasthäusern das Prunkstück von Abensberg.

Unterwegs im Spargel- und Hopfengebiet Die Tour verläuft im ersten Abschnitt im Tal der Abens ohne nennenswerte Steigungen auf dem meist asphaltierten Radweg. Bei Elsendorf durchquert man dann – anfangs leicht ansteigend – auf Forstwegen den Siegenburger Forst und kehrt über Mühlhausen und Heiligenstadt nach Abensberg zurück. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Während in Abensberg der Spargel von Anfang Mai bis zur Sonnenwende Hochkonjunktur hat, dreht sich in der Hallertau ab Mitte August alles um den Hopfen. Sowohl das begehrte Edelgemüse als auch das süffige Bier sind am Rande der Radtour eine Kostprobe wert. Neben den... weiter >

Der Bockl-Radweg westlich von Neustadt an der Waldnaab

Ein paar Meter Bahngleis an diesem Rastplatz erinnern an die Vergangenheit der Radstrecke.

Nach Herzenslust radeln Absolut gemütliche Radstrecke ohne störenden Autoverkehr. Am Wochenende mit schönem Wetter muss lediglich auf Wanderer, andere Radfahrer und InlineSkater geachtet werden. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Die durchgängig asphaltierte ehemalige Bahntrasse ist der Luxusradweg schlechthin: Unbehelligt vom Autoverkehr geht es ohne steile Anstiege und Abfahrten durch den nördlichen Oberpfälzer Wald. Bis 1974 waren zwischen Neustadt an der Waldnaab und Vohenstrauß noch... weiter >

Rundtour bei Moos und Osterhofen

Die Klostertürme von Niederaltaich ragen imposant in die Höhe.

Im Mündungsgebiet der Isar unterwegs Abwechslungsreiche Tour auf Radwegen entlang der Donau, im Bereich von Osterhofen auf wenig befahrenen Nebenstraßen und landwirtschaftlich genutzten Wegen. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)In der abgelegenen Region zwischen Isar und Donau geht es noch gemütlich zu. Ohne störenden Autoverkehr können wir die einmalige Auenlandschaft entdecken. Schon der Ausgangspunkt strahlt eine gewisse Idylle aus: Die Schlosswirtschaft in Moos hat noch einen Biergarten,... weiter >

Rundtour zwischen Schwarzenfeld und Schwandorf

Die Fischweiher bei Schwarzenfeld sind immer einen Besuch wert.

Die Oberpfälzer Seenplatte Abwechslungsreiche Rundtour auf wenig befahrenen Nebenstraßen vorbei an Fischweihern, durch den Wald und an der Naab entlang. Zwischendurch wird die Stadt Schwandorf besucht. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Herrlich gelegene einsame Moorseen laden zum Entspannen ein. Dazwischen liegen gemütliche Radstrecken über Land und durch weitläufige Kiefernwälder. Abschließend locken die Sehenswürdigkeiten von Schwandorf und Schwarzenfeld. Vom Bahnhof in Schwarzenfeld radeln wir... weiter >

Von Saal über Kelheim nach Riedenburg

Der Main-DonauKanal mit spiegelglatter Wasseroberfläche kurz vor dem herbstlichen Sonnenuntergang

Auf dem Altmühltal-Radweg Von Saal kleine Abfahrt zur Donau und nach Kelheim zur Mündung des Main-DonauKanals. Von hier führt der Altmühltal-Radweg zumeist auf feinem Kies direkt am Fluss weitgehend eben nach Riedenburg. Zurück kann man auch am anderen Ufer entlangradeln, die Strecke ist insgesamt jedoch etwas holpriger. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)»Zum Verlieben schön«, schwärmen die Tourismusplaner in ihrem Folder über Riedenburg. Auch wenn sich über diese euphorische Sprachregelung streiten lässt, malerischere Orte hat der Naturpark Altmühltal kaum zu bieten. Das ideale Ausflugsziel also für jeden Genussradler... weiter >

Rundtour bei Bayerisch Eisenstein

Hier radeln wir am Regen entlang.

Zu Besuch bei den tschechischen Nachbarn Abwechslungsreiche Rundtour, zumeist auf Forststraßen, mit einigen leichten bis mittleren Anstiegen und Abfahrten. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner)Herrliche weite Wälder und der rauschende Fluss Regen sind die landschaftlichen Höhepunkte dieser Tour. Daneben trifft man in mehreren Glashütten auf die alte Tradition der Glasherstellung in dieser Region. Seit der Grenzöffnung führt die Schlussetappe über... weiter >

Rundtour zwischen Riedenburg und Altmannstein

Im Schambachtal gemütlicher Radweg, ab Schamhaupten strenger Anstieg zum Dollnhof und schöne Querung über bewaldete Hügel zur Rosenburg oberhalb von Riedenburg. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner) Perle des Altmühltals weiter >

Siebentäler-Wasserscheide

Genussvolle Flussabschnitte an Weißer und Wissinger Laber, zwischen den Tälern geht es über die Anhöhen des Altmühltaler Juras. (Autor: Michael Reimer, Wolfgang Taschner) An Weißer und Wissinger Laber weiter >