Regionen > Ostbayern

Ostbayern

Zwischen Franken im Nord- und Oberbayern im Südwesten, zwischen Tschechien im Osten und Oberösterreich im Süden wiegt sich in Ostbayern das Korn in fruchtbaren Feldern, man findet Gesundheit und Erholung in den Kurorten Bad Füssing, Bad Griesbach und Bad Gögging und es wartet die größte Waldlandschaft, die wir in Mitteleuropa besitzen – der Bayerische Wald – auf uns. Auf rund 6000 km² breitet er sich aus und bietet Wanderern ebenso wie Skifahrern unzählige Möglichkeiten.. Ostbayern teilt sich zudem in vier Landschaftsgebiete: Niederbayern mit Donau und Inn, Oberpfälzer Wald mit dem Oberpfälzer Seenland, Bayerischer Jura und Bayerischer Wald. Der zweitgrößte Strom Europas – die Donau – durchzieht die Mitte Ostbayerns. Hier war einst die Grenze des römischen Imperiums. Auch heute noch finden sich zahlreiche mittelalterliche Burgen, romanische und gotische Kirchen und wunderschöne Schlösser und Klöster in dieser Region. Historische Dom- und Herzogstädte verbinden altes Kulturgut mit modernem Leben und ein weitmaschiges Netz an Flüssen ist ein ideales Terrain für Radfahrer, Wanderer und Naturgenießer. Entdecken Sie hier dieses traumhafte Fleckchen Erde!

Touren in der Nähe folgender Städte: Bayreuth, Burghausen, Dachau, Deggendorf, Dingolfing, Erding, Erlangen, Freising, Ingolstadt, München, Nürnberg, Passau

Touren in Ostbayern

Von Moosburg nach Landshut

Leichte, jedoch nach der Isar-Amper-Brücke bei Volkmannsdorf 15km lange und teilweise einförmige Strecke. (Autor: Ludwig Graßler)Bei Hochwasser kann die nachfolgend beschriebene Fußstrecke zur Isar-Amper-Brücke bei Volkmannsdorf unpassierbar sein. In diesem Fall ist diese Brücke entlang dem rechtsseitigen Hochwasserdamm und über einen Nebenweg bei der Volkmannsdorferau erreichbar. weiter >

Zur Quellkirche am Tussetfels

Leichte Wiesen- und Waldwanderung auf fast durchgehend fahrradfähigen Wegen; lediglich der kurze Aufstieg zum Tussetfels folgt einem unwegsamen Steig. (Autor: Bernhard Pollmann)Diese idyllische Wiesen- und Waldwanderung führt von dem kleinen Ferienort Stožec im Tal der Kalten Moldau zur Tussetkapelle. Diese Kapelle in einem Naturschutzgebiet unterhalb des aussichtsreichen Tussetfelsens auf dem von Kalter und Warmer Moldau umflossenen... weiter >

Zum Aussichtsturm auf dem Haidel

Bequeme, fahrradfähige Waldwege. (Autor: Bernhard Pollmann)Von Haidmühle-Bischofsreut führt diese ruhige Waldwanderung zum Aussichtsturm auf dem Haidel (1167 m), dem Quellberg der Kalten Moldau, ehe wir auf dem Goldenen Steig, einem der historischen Handelswege zwischen ' Passau und Böhmen, zur Dorfwüstung Leopoldsreut und... weiter >

Über den Dreisesselberg

Waldwanderung mit hervorragenden Aussichtsstellen. Die meist felsigen und wurzeligen Pfade erfordern festes Schuhwerk. (Autor: Bernhard Pollmann)Von Neureichenau-Lackenhäuser, wo sich das Rosenberger Gut mit der Adalbert-Stifter-Gedenkstätte befindet, führt diese mehrfach abkürzbare Dreiländerwanderung auf dem Witikosteig zum ' Dreisesselberg, einem der aussichtsreichsten Berge des Bayerischen Walds. Der... weiter >

Zum Teufels- und zum Schwarzen See

Insgesamt leichte Wanderung mit einigen steilen und wurzeligen Passagen, die festes Schuhwerk erforderlich machen. (Autor: Bernhard Pollmann)Vom Špicácké sedlo [Spitzbergsattel] im Hang des Ski-Hausbergs von Železná Ruda führt diese Waldwanderung zu den malerischen großen Karseen in der Ostflanke des Künischen Gebirges, das den nordwestlichen Abschluss des Böhmerwalds bildet. weiter >

Vom Freudensee auf den Staffelberg

Das Soldatengrab auf dem Gipfel des Staffelbergs.

Steile Wald- und Wiesenwanderung zum Aussichtsturm auf dem Staffelberg; festes Schuhwerk ist empfehlenswert. (Autor: Bernhard Pollmann)Diese Aussichts- und Waldwanderung führt auf eines der landschaftsdominanten Wahrzeichen des Passauer Lands im südlichen Bayerischen Wald. weiter >

Über den Büchelstein zum Brotjacklriegel

Blick zum Brotjacklriegel von Südosten.

Bequeme Wanderung auf Wald- und Wiesenwegen. (Autor: Bernhard Pollmann)Der Brotjacklriegel (»Breite Jägerriegel«) ist der südlichste Bergstock, den der Bayerische Wald der Donau entgegenstemmt. Die Wanderung besticht durch den Wechsel der Aussicht über den weiten Dungau – bei Föhn bis zu den Alpen – und zugleich zu den Bergen des... weiter >

Durch die Breitenau auf den Geißkopf

In einem hammerartig überhängenden Felsturm erreicht der Teufelstisch seine höchste Erhebung.

Leichte Waldwanderung auf teils wurzeligen Wegen. (Autor: Bernhard Pollmann)Höhepunkte dieser bequemen Waldwanderung durch das sommers wie winters viel besuchte Berggebiet beim höchs-ten Gipfel des Vorderen Bayerischen Walds, dem Einödriegel (1121 m), sind das prachtvolle Panorama vom Aussichtsturm auf dem Geißkopf sowie das stimmungsvolle... weiter >