Entlang der Oberalster: Von Ohlsdorf nach Duvenstedt

Oberhalb von Ohlsdorf windet sich die Alster unbefestigt zwischen Parks, Villengrundstücken, kleinen Wäldern und Feucht gebieten hindurch. Wir sind zwar immer noch im dicht besiedelten Stadtgebiet, aber wäre da nicht das Verkehrsrauschen im Hintergrund, man würde es auf den schattigen Wanderwegen zwischen dichtem Buschwerk, schnatternden Enten, stillen Altarmen und großzügigen Privatgärten glatt vergessen. (Autor: Günter Weigt) weiter >

Rund um den Ammersee

Auf Radwegen und Nebenstraßen um den Ammersee (Bademöglichkeiten). Zwischen Herrsching und Stegen verläuft die Tour durchgehend im flachen Gelände, danach sind einige Anstiege zu überwinden. (Autor: Bernhard Irlinger)Paradies für alle – artenreiche Moore und lauschige Badeplätze weiter >

Von Herrsching nach Kloster Andechs

Der Kirchturm des Andechser Klosters ist weithin sichtbar.

Durch das wildromantische Kiental führt ein breiter Weg hinauf zum Heiligen Berg, auf dem die Wanderer im Kloster Andechs gut bewirtet werden. Auf dem Rückweg gilt es dann, das Ufer des Ammersees zu erkunden. (Autor: Wolfgang Taschner, Michael Reimer)Auf gut befestigten Waldwegen geht es durch das Kiental hinauf zum Kloster Andechs. Von dort führt ein Forstweg direkt hinunter zum Ammersee; zurück nach Herrsching wandern wir auf einem schmalen Pfad immer am Ufer entlang. weiter >

Von Boltenhagen nach Wismar

Abseits der Küste fährt man mit mehreren Anstiegen durch kleine Dörfer. Entlang der Wismarer Bucht erreicht man die alte Hansestadt. (Autor: Michael Graf)Auf und ab auf kleinen Straßen abseits der Küste: Boltenhagen - Tarnewitz - Wohlenberg - Beckerwitz - Zierow - Wismar weiter >

Wander-Highlights bei Eisenach: Wartburg, Rennsteig, Drachenschlucht

Der Jubiläumsstein erinnert an drei markante Rennsteig-Daten: erstmals erwähnt 1330, erstmals von Plänckner durchwandert 1830, wieder in voller Länge begehbar 1990.

Diese Waldwanderung führt auf bequemen Wegen und zum Teil wurzeligen Pfaden zur Wartburg, eine der bedeutendsten wieder hergestellten Burganlagen Deutschlands. Auf einer Felshöhe oberhalb von Eisenach  bildet sie einen der markantesten Blickfänge im nordwestlichen Thüringer Wald. (Autor: Bernhard Pollmann)Die Wartburg ist eine der bedeutendsten wieder hergestellten Burganlagen Deutschlands, seit 1999 steht sie als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Mit einzigartiger Aussicht thront sie auf einer Felshöhe oberhalb von Eisenach und bildet einen der markantesten... weiter >

Hexentanzplatz und Rosstrappe

Auf einem geländergesicherten Weg erfolgt der Zugang zur Rosstrappe. (Chris Bergmann)

Diese naturschöne Wanderung führt zu zwei herausragenden Aussichtspunkten hoch über dem urtümlichsten Schluchttal des Harzes. (Autor: Chris Bergmann)Kondition erfordernde, passagenweise felsige und steile Wanderung, die sich mit Gondelbahn und Sessellift wesentlich abkürzen lässt. weiter >

Von Travemünde nach Boltenhagen

Auf dem gut asphaltierten Radweg entlang der Ostseeküste geht es entlang der beeindruckenden Steilküste teils steil auf und ab in das lebhafte Seebad Boltenhagen. Zahlreiche Strandzugänge laden auf der Strecke zum Baden ein. (Autor: Michael Graf)Landschaftlich schöne Tour entlang der Ostseeküste mit zahlreichen Anstiegen weiter >

Romantische Wanderung entlang der Isar

Auf Höhe des Georgensteins zeigt sich das Isartal von seiner schönsten Seite.

Vor den Toren Münchens zeigt sich die Isar am Georgenstein von ihrer romantischsten und wildesten Seite. Grund genug, diesen schönen Abschnitt an beiden Flussufern zu durchwandern. Auf Höhe der beiden Wendepunkte können Kulturinteressierte noch einen Abstecher zum Kloster Schäftlarn und zur Grünwalder Burg unternehmen. (Autor: Wolfgang Taschner, Michael Reimer)Relativ lange Rundtour zwischen der Grünwalder Brücke und Kloster Schäftlarn, zumeist auf Forstwegen, zum Teil jedoch auch auf wurzelreichen Waldpfaden und Teerbelag. Die Tour verläuft meist im Wald und empfiehlt sich somit auch bei heißem Wetter, zumal drei Biergärten... weiter >