Wandern am Meer

Die schönsten Küstenwanderungen an Nord- und Ostsee

Es müssen nicht immer die Berge sein! Auch entlang der deutschen Nord- und Ostseeküste gibt es abwechslungsreiche Wanderwege, auf welchen man die Dünenlandschaft genießen und eine Menge über Pflanzen- und Tierwelt am Meer erfahren kann.
 
Die Ostseeinsel Hiddensee © Bruckmann Verlag GmbH
Die Ostseeinsel Hiddensee

Ob Ostsee oder Nordsee - die deutschen Küsten und Inseln sind durchaus beliebte Wanderregionen. Zwar werden hier Kraft und Kondition nicht gleichermaßen gefordert wie bei einer Bergtour, doch dafür sorgt die frische Seeluft für müde Beine am Abend.

Die Ostseeküste

An der Ostsee sind es vor allem bekannte Inseln wie Rügen, Usedom oder Hiddensee, die jedes Jahr unzählige Urlauber anlocken. Aber auch Seebäder wie Heiligendamm und Warnemünde sind beliebte Destinationen für deutsche und ausländische Touristen. Für Aktivurlauber gibt es ein umfangreiches Netz an gut ausgebauten Radwegen und Wanderwegen. Ein schöner Spazierweg führt zum Beispiel von Timmendorfer Strand bis nach Travemünde.

Die Nordseeküste

Die Nordsee besticht mit ihrem etwas raueren Klima sowie flachen Sandstränden, die sich bei Ebbe kilometerweit ins Meer hinein erstrecken. Das sogenannte Wattenmeer, das dabei zum Vorschein kommt, ist ein unter Naturschutz stehender Lebensraum für seltene Pflanzen und Tiere, die in dem schlammigen Boden heimisch sind.

Neben den bekannten Inseln wie Sylt, Amrum oder Norderney hat auch die Küste des Festlandes eine Menge zu bieten. Über die Deiche führen oft auch schöne Fahrradwege, auf denen man schneller voran kommt, als zu Fuß. Ein Besuch wert sind auch die Halligen, winzige Marschinseln, die bei Sturmfluten überschwemmt werden können.

Kategorie: 
Das könnte Sie auch interessieren