Zwischen Heuberg und Feichteck

Route 1: Leichte Wanderung auf mäßig ansteigender Forststraße.
Route 2: (GPS-Track) Wanderung auf Forststraßen und Wanderwegen.
Mit Rodel auf der geräumten Forststraße. Vor der Hütte für alle Routen schöne Ausblicke zum Heuberg und in das Mangfallgebirge. (Autor: Michael Kleemann)
3 km
200 m
1.00 h
Vor der Alm weitet sich der Blick nach Südwesten in die Berge des Mangfallgebirges. So sehen wir den Großen Traithen, den Wildbarren und den Riesenkopf. Gerade in den späten Nachmittagsstunden zaubert das Licht eine schöne Melancholie über diese Berge. Kommt Ihnen dieser Ausblick etwa bekannt vor? Kein Wunder, denn dieses Motiv prankt auf den Mineralwasserflaschen der Siegsdorfer Petrusquelle und manchmal auch auf deren Werbeplakaten. Bei dieser Aussicht schmecken die Bayerischen Brotzeiten und zum Kaffee gibt es dann hausgemachte Kuchen oder »Ausgezogene«. Guten Appetit! Falls Ihre Kinder schon satt sind, können sie auf den weiten Almwiesen, die die Hütte umgeben, gefahrlos herumtollen.
Route 1.
Vom Waldparkplatz aus folgen Wanderer mit Kinderwagen dem Wegweiser Euzenau, Wagneralm auf einem breiten Schotterweg bergauf. An einer Weggabelung am Waldrand folgen wir rechter Hand dem Wegweiser Schwarzrieshütte. An der nächsten Weggabelung ignorieren wir den Wegweiser Euzenau rechter Hand und folgen dem Wegweiser Schwarzrieshütte linker Hand. An einer weiteren Weggabelung gehen wir erneut linker Hand Richtung Wagneralm, Grainbach, dann ist es nicht mehr weit bis zu unserer Einkehr.
Der Rückweg ist identisch mit dem Hinweg.
Route 2.
Der Anstieg der Route 2 ist mit Route 1 identisch. Grainbach, dann ist es nicht mehr weit bis zu unserer Einkehr.
Der Rückweg führt von der Hütte aus über die Almwiesen auf einem Wanderweg in den Wald. Dieser mündet später auf eine Forststraße, die wiederum zu unserer Aufstiegsroute führt, der wir weiter bergab zurück zum Wanderparkplatz folgen.
Route für Rodler.
Schlittenfahrer folgen vom Waldparkplatz dem Wegweiser Euzenau, Wagneralm auf einem geräumten Forstweg bergauf bis zur Hütte. Der Aufstieg wird auch für die Abfahrt benutzt.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour3 km
Höhenunterschied200 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
StartortFeichteck
AusgangspunktAuto - Waldparkplatz
EndpunktWie Ausgangspunkt.
TourencharakterDie Wagneralm liegt am Fuße des Feichtecks, gegenüber dem Heuberg. Diese Berge bilden den nordwestlichen Pfeiler der Chiemgauer Alpen.
Hinweise
Eignung. Route 1. Für Familien mit Kinderwagen. Route 2. Für Familien mit Babys und Kindern im Tragetuch oder in der Kraxe sowie für Kinder ab dem 4. Lebensjahr. Für Familien mit Rodelschlitten
KartentippLandesamt für Vermessung und Geoinformation 1:50 000, Blatt Chiemgauer Alpen
VerkehrsanbindungAuto - A 8 München-Salzburg bis Ausfahrt Achenmühle; linker Hand nach Frasdorf; in Achenmühle rechter Hand Richtung Grainbach; in Grainbach rechter Hand Richtung Spatenau, Duftbräu; 400m nach Wanderparkplatz Spatenau linker Hand Richtung Feichteck, Kasalm zum Waldparkplatz Bahn: Keine empfehlenswerte Anreisemöglichkeit
GastronomieWagneralm, Tel. 0172/820 19 56 oder 08032/86 43, im Sommer täglich, im Winter Fr, Sa, So und an Feiertagen geöffnet
Tipps
An heißen Tagen lohnt ein Abstecher in das Freibad am Neubeurer See. Die Kinder können hier vergnügt planschen oder sich auf dem überdachten Sandspielplatz beschäftigen. Zu erreichen ist der See auf der Rückfahrt ab Samerberg über Grainbach, Törwang und Roßholzen. Weiter fahren wir dann Richtung Neubeuern bis zum Badeplatz, der vor Neubeuern direkt linker Hand neben der Hauptstraße liegt. Im Winter empfehlen wir, den geräumten Forstweg für Rodler zu benutzen. Kinderwagentouren sind daher nur in absolut schneearmen Winterphasen zu empfehlen.
Tourismusbüro
Verkehrsverein Samerberg, Tel. 08032/86 06, www.samerberg.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Michael Kleemann

Wanderungen mit Kindern in den Alpen

Almtiere, Hütten, Abenteuer am Wegesrand: »Das große Familienwanderbuch Alpen« bietet für jeden etwas, vom Baby bis zum Schulkind.

Jetzt bestellen