Zur Doaglalm in der Spatenau

Geräumter Fahrweg bis zur bewirtschafteten Alm. Die Mitnahme von Schlitten ist empfehlenswert. Höhenunterschied - 200 m. (Autor: Heinrich Bauregger)
5 km
200 m
1.00 h
Beim Parkplatz queren wir die Straße und folgen dem geräumten und ausgeschilderten Wirtschaftsweg bergwärts in den Wald (Abkürzer möglich). Der Weg macht bald eine Linkskurve und steigt dann steiler an. Nach etwa 20 Minuten bietet sich eine herrlicher Blick auf den Samerberg. Wir folgen weiter dem folgenden Rechtsbogen (links zweigt bald ein Fußpfad zur Hochriesbahn-Mittelstation ab) durch flaches Gelände, dann wieder leicht ansteigend durch freies Gelände zum Hüttenparkplatz. Nun erwartet uns eine steile Passage, die der Hüttenwirt sogar mit kleinen Christbäumen begrenzt hat, und die zum höchsten Punkt (973 m) unserer Tour führt. Dann folgt der leichte Abstieg zur Spatenau, an dessen nördlichen Rand die kleine Doaglalm liegt. In einem kleinen Rechtsbogen wandern wir in den weiten Talkessel, überqueren eine kleine Brücke und erreichen alsbald die gemütliche Almhütte.

Rodeltour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour5 km
Höhenunterschied200 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterEin beliebtes Ziel mit Kachelofen und gut geräumtem, breitem Winterwanderweg und herrlicher Aussicht auf den Samerberg. Die Alm ist besonders beliebt bei Familien, die ihren Kindern nicht zuviel zumuten wollen, daher kann es in der warmen Stube schon mal eng werden.
Hinweise
Empfehlenswert sind Winterstiefel mit Profil und Teleskopstöcke.
KartentippTK 1 - 50 000 »Chiemsee – Chiemgauer Alpen« (BLVA).
VerkehrsanbindungIm Winter nur mit Pkw möglich - A 8 bis Ausfahrt Achenmühle, dann weiter über Samerberg und Grainbach weiter in Richtung Nußdorf/Neubeuern, dann links ab Richtung Schweibern/Duftbräu; nach 1,3 km befindet sich rechts der große geräumte Winterwanderparkplatz Spatenau (760 m).
GastronomieDoaglalm, 960 m (im Winter an den Wochenenden bewirtschaftet, auch abends; über die Weihnachtsferien durchgehend). Am Ausgangspunkt Hinweisschild, ob geöffnet. Kleine warme Gerichte und Brotzeiten.
Tipps
Diese Strecke ist auch beliebtes Rodelterrain, die Route ist recht übersichtlich und breit geräumt und damit nicht allzu gefährlich für Wanderer.
Informationen
Dauer - Anstieg knappe Stunde, Abstieg 1/2 Std.; insg. 1 1/2 Std.
Unterkunft
Doaglalm, 960 m (im Winter an den Wochenenden bewirtschaftet, auch abends; über die Weihnachtsferien durchgehend). Am Ausgangspunkt Hinweisschild, ob geöffnet. Kleine warme Gerichte und Brotzeiten.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Heinrich Bauregger

Winterwanderungen in den bayerischen Voralpen

Glitzernder Schnee, gastliche Hütten: Wie Sie das Winterwandern in den Bayerischen Hausbergen besonders genießen, steht in diesem Wanderführer.

Jetzt bestellen
Tags: