Schafsiedel, 2447 m

Die gemächlich einem Rücken mit bester Sicht auf die Kitzbüheler Alpen zur Gipfelflanke führende, beliebte Route mit Problempassage dürfte bei Nebel erhebliche Orientierungsprobleme aufwerfen.
Exposition - West / Lawinengefahr: mittel. (Autor: Christian Schneeweiß)
13 km
700 m
3.00 h
Zustieg zur neuen Bamberger Hütte - Links oberhalb der tief eingeschnittenen Kurze-Grund-Ache auf Karren- und Fußweg südwärts talein bis zu einem Fahrweg. Auf diesem kurz weiter zu einer Betonbrücke, dahinter links ab und rechts von einem Bächlein talein zu einem freien Fahrweg. Kurz auf diesem, dann durch lichten Wald weiter (rote Markierungen) und vor einem Felsriegel unter der Materialseilbahn links queren zum Beginn eines freien Kessels. Ab hier rechts haltend (südwestwärts) über mehrere einen Rücken bildende Steilstufen hinauf (weit stehende Kiefern, Felsen) und kurz durch ein westwärts führendes Tälchen. In Links-Rechts-Schleife auf die Ostseite des Kamms, querend abwärts auf die freie Schwemmebene der Kurze-Grund-Ache und rechts des folgenden Bacheinschnitts hinauf zur Hütte (knapp 650 Hm, 2,5 Std.). Aufstieg zum GIpfel: Frei kurz südwestwärts auf einen Sattel (links Bacheinschnitt) und dahinter im Rechtsbogen eine Mulde westwärts hinauf zu einem anfangs schmalen Rücken (rechts Unterer und Mittlerer Wildalmsee). Links von einem Kamm weiter zum Fuß markanter Felsspitzen (ca. 2200 m). In deren rechter (nördlicher) Steilflanke hinauf (ca. 30 m, evtl. Lawinengefahr, evtl. zu Fuß), auf der Südseite westwärts queren und am linken Rand einer Senke (hier Oberer Wildalmsee) hinüber zur Gipfelflanke. Mäßig bis relativ steil anfangs rechts von einem Rücken aufwärts, in Kammnähe auf diesen (evtl. Lawinengefahr) und links über den Kamm zum Kreuz. Abstieg: Entlang der Aufstiegsroute.

Schneeschuhtour

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour13 km
Höhenunterschied700 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktHopfgarten, Ortsteil Kelchsau. Parkplätze unter- und oberhalb des Gasthofs Wegscheid, 1148 m.
TourencharakterWährend die für sportliche Touren wie geschaffenen Westflanken östlich des Einschnitts der Kurze-Grund-Ache auf ihre nachmittägliche Begehung warten, gleißen auf der Westseite zwischen Aleitenspitze (2449 m) und Salzachgeier (2469 m) quadratkilometerweise mäßig geneigte, bucklig gewellte Schneehänge in der Morgensonne - Ein Paradies für bergsteigende Schneeschuhgeher der Genussrichtung. Die Tour zum Schafsiedel gleich daneben verlangt schon eine strengere Linienführung. Zwischen den drei runden Schneeflächen der Wildalmseen und einem tief eingeschnittenen Tal steigt man auf einem anfangs breiten Rücken an, der sich als schmaler Grat zur Nordostecke des von der Aleitenspitze zum Schafsiedel führenden Kamms fortsetzt. Bis auf die steile, aber kurze Lawinenflanke der Schlüsselpassage und den anstrengenden Gipfelhang kann man aber jederzeit die Aussicht auf Steinbergstein, Brechhorn und Kitzbüheler Konsorten genießen. Oben angekommen allerdings interessiert nur noch das sich vor aller Augen ausbreitende Prachtpanorama der felsigen Nördlichen Kalkalpen.
»Vom Mittleren Wildalmsee könnt’s ihr abfahren, aber auf keinen Fall vom Oberen!«, hat der ungeliebte Hüttenwirt gesagt. Unsere flotte Geographen-Truppe dreht ihm eine Nase, und bald steht die Elite über einem noch unbefahrenen Kar-Schlauch. »Ich fahre vor, und ihr kommt einzeln nach«, mahnt das Versuchskaninchen in Gestalt des Gruppenführers und schrappt vorsichtig querend in den Hang. Und dann surft er, im Kar-Radius immer weiter ausfahrend, hinunter zu den auf einem Absatz wartenden Spezln. Den schon recht zerfahrenen, breiten Norm-Steilhang darunter schafft sogar unsere Jüngste mit einigen kühnen Überschlägen und kurzen Absitzern, natürlich nur zum Ausruhen …
Beste Jahreszeit
KartentippKompass-WK 1 - 50 000, Blatt 81 »Wörgl-Hopfgarten-Gerlos-Wildschönau«; Freytag & Berndt-WK 1:50 000, Blatt 121, »Großvenediger-Oberpinzgau«.
VerkehrsanbindungAuto - Auf der Autobahn A 8 und A 12 Richtung Innsbruck bzw. aus Richtung Innsbruck bis Ausfahrt Wörgl-Ost; von dort Richtung St. Johann/ Kitzbühel. Wenig später rechts ab ins Brixental und kurz hinter Hopfgarten rechts ab nach Kelchsau. 1,5 km weiter links ab auf den oft schlecht geräumten Fahrweg der Kurze-Grund-Ache und talein bis zum Ende des Fahrwegs (Schneeketten). ÖV: Mit der Bahn bis Wörgl, umsteigen Richtung Kitzbühel und weiter nach Hopfgarten. Mit dem Taxi zum Gasthof Wegscheid oder mit dem Bus bis Kelchsau und weiter trampen.
GastronomieNeue Bamberger Hütte (1756 m), DAV, bewirtschaftet 26. 12. bis 6. 1. und im Januar an Wochenenden ab Freitag und 1. 2. bis Sonntag nach Ostern, 90 Schlafplätze, Tel. 0664/2249566.
Informationen
Höchster Punkt
Schafsiedel, 2447 m
Unterkunft
Neue Bamberger Hütte (1756 m), DAV, bewirtschaftet 26. 12. bis 6. 1. und im Januar an Wochenenden ab Freitag und 1. 2. bis Sonntag nach Ostern, 90 Schlafplätze, Tel. 0664/2249566.
Tags: 
Mehr zum Thema