Kesselalm und Hubertushütte

Bis zur Kesselalm geräumter Wirtschaftsweg, jedoch mit steileren Passagen, auch mal vereist. Route zur Hubertushütte und zum Breitenstein-Gipfel vom Hüttenwirt gespurt. Höhenunterschied - 762 m. (Autor: Heinrich Bauregger)
Vom großzügigen Parkplatz oberhalb der Wallfahrtskirche folgen wir dem in der Regel geräumten Almfahrweg in weiten Kehren (Ausschilderung) durch dichten Nadelwald zunächst mäßig, dann steiler ansteigend bergan. Bei der Weggabelung nach der ersten knappen halben Stunde halten wir uns rechts. Zuletzt in engen Serpentinen steil hinauf zur Kesselalm. Dort rechts vorbei, auf ausgetretener Spur über die freien Hänge bergwärts in den Sattel zwischen Schweinsberg und Breitenstein. Vom Sattel links an den Fuß des Breitenstein-Gipfelaufbaus. Nun über eine steile Passage durch lichten Wald zur Hubertushütte hinauf, die auf einem freien Absatz unterhalb des Gipfels liegt. Gipfelabstecher zum Breitenstein - Von der Hubertushütte sind es nur 20 Minuten Gehzeit bis zum Gipfel. In der Regel legt der Hüttenwirt die Spur.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterAm Breitenberg wurde schon vor Jahrhunderten das geschlagene Holz mit Schlitten vom Berg geholt und bereits 1914 hat man eine touristisch genutzte Rodelbahn eingerichtet. Neben der Kesselalm kann man aber auch noch der ebenfalls bewirtschafteten Hubertushütte und sogar dem Breitenstein einen Besuch abstatten.
Hinweise
Winterkleidung, Grödeln und Teleskopstöcke sinnvoll.
KartentippTK 1 - 50 000 »Mangfallgebirge« (BLVA).
VerkehrsanbindungPKW - A 8 bis Ausfahrt Weyarn, über Miesbach und Schliersee nach Fischbachau; von dort noch 1 km bis Birkenstein; geräumter großer Wanderparkplatz (860 m) oberhalb der Wallfahrtskirche. Bahn/Bus: Mit der Bahn Richtung Bayerischzell, bis Haltepunkt Fischbachau, dann zu Fuß oder mit Bus nach Birkenstein.
GastronomieKesselalm, 1278 m (im Winter an Wochenenden, in den Weihnachtsferien durchgehend bewirtschaftet, Übernachtung nach Voranmeldung, 15 Lager; Tel. 08028/2602); Hubertushütte, 1585 m (im Winter an schönen Wochenenden geöffnet, an Weihnachten evtl. auch durchgehend, im Winter keine Übernachtung).
Tipps
Auf der Kesselalm kann man Rodel ausleihen. Die Abfahrtsstrecke ist alljährlich Ende Januar/Anfang Februar Austragungsort des populären Kesselalm-Rodelrennens.
Informationen
Dauer - Anstieg zur Kesselalm 1 1/2 Std, Weiterweg zur Hubertushütte 1 Std., Gipfelabstecher 30 Minuten, Abstieg 2 Std.; insg. 5 Std.
Unterkunft
Kesselalm, 1278 m (im Winter an Wochenenden, in den Weihnachtsferien durchgehend bewirtschaftet, Übernachtung nach Voranmeldung, 15 Lager; Tel. 08028/2602); Hubertushütte, 1585 m (im Winter an schönen Wochenenden geöffnet, an Weihnachten evtl. auch durchgehend, im Winter keine Übernachtung).

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Heinrich Bauregger

Winterwanderungen in den bayerischen Voralpen

Glitzernder Schnee, gastliche Hütten: Wie Sie das Winterwandern in den Bayerischen Hausbergen besonders genießen, steht in diesem Wanderführer.

Jetzt bestellen
Tags: