Joch (2052 m), Lechtaler Alpen

Mitteregg – Almschneise – Westrücken – Gipfel – retour
Exposition - Süd und West - Lawinengefahr: niedrig bis mittel (Autor: Christian Schneeweiß)
4 km
700 m
3.00 h
Vom Wirtshaus steigt man über Wiesenhänge zügig nordwärts hinauf zum Waldrand und bewegt sich durch eine breite und steile Almschneise weiter zur flachen Schulter des freien Westrückens, dem man bis zum Gipfel folgt. Rechts geht es noch zwischen Wald aufwärts zu einem Sattel. Dabei kommt man an zwei Heustadeln vorbei, denen ein komfortabler Jägerausguck aufgesetzt ist. Steil geht es rechts einer Pflanzung hinauf zu einem kleinen Absatz mit Drahtseilrolle, mit der früher das Heu der umliegenden Steilmähder ins Tal gefahren wurde. Zunehmend steiler und schmaler steigt man hinauf, bis der Rücken sich zur Gipfelkuppe weitet. Abstieg entlang der Aufstiegsroute, im schmalen Bereich mühsam wegen der Oberschenkel- und Kniebelastung beim geraden Hinabsteigen. Keinesfalls die seitlichen Hänge hinab!

Schneeschuhtour
Schneeschuhtouren Tirol

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour4 km
Höhenunterschied700 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktBerwang (1336 m). Wirtshaus Wechner in Mitteregg, 1348 m
TourencharakterDiese in direkter Linie heraufziehende Schneeschuhtour ist eher mittelschwer als leic ht einzustufen. Von einigen Absätzen abgesehen, führt sie mehr oder weniger steil und anstrengend durch eine Almschneise und über einen freien, schneesicheren Westrücken zum schmalen Gipfelkamm des Jochs. Ein seitliches Ausweichen in die steilen Wiesenhänge der Sonnberg-Mähder ist praktisch unmöglich, da entweder überhängende Wechten oder Lawinengefahr drohen. Um Serpentinen zu vermeiden, empfiehlt es sich daher im oberen Bereich, neben den Steighilfen die Technik des Ducksteps einzusetzen. Das Gipfelkreuz aus zusammengeschweißten Rohren wirkt nach der Anstrengung etwas jämmerlich. Wer Lust und Alpinerfahrung hat, kann oben auf dem Kamm nordwärts zum großen Kreuz des bekannteren, aber niedrigeren Hönig (2034 m) hinüberlaufen, sollte sich aber mindestens drei Meter westseitig vom stark überhängenden Wechtenrand halten. Nur Könnern sind die im Süden aufragenden Suwaldspitzen vorbehalten (bis 2159 m; Gipfelbereich felsig, Steigeisen!; bei Lawinengefahr vom Sattel zu Fuß über den Grat). Das Karbonatgestein der geologischen »Lechtaldecke« ist meist steil aufgeschichtet und durch Verunreinigungen fruchtbar. Die Steilflanken sind deshalb mit einem üppigen Bezug aus Gras wie in den Allgäuer Alpen bedeckt, der im Winter und Frühjahr eine ideale Lawinenbahn abgibt. Die höheren Berge selbst sind dafür zu schroff und der Fels ist brüchig. Er wurde während der Gebirgsbildung zu wunderlichen Faltungen deformiert. Kein Wunder, dass in den Lechtaler Alpen oberhalb der Baumgrenze nur wenige Touren mit Schneeschuhen möglich sind.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass mit Skirouten 1 - 50000, Nr. 4 »Füssen-Ausserfern«
VerkehrsanbindungAuto - Von Stuttgart auf der A8 und A7 über Kempten bis Autobahnende und ab nach Nesselwang. Links Richtung Füssen/Reutte auf der B309 über Pfronten zur Grenze und auf der B314 Richtung Reutte. Von München auf der A96 bis Landsberg-Nord und ab in den Ort. Auf der B17 über die Ortsumgehung von Schongau Richtung Füssen und am Ort vorbei bis zur B314 Richtung Reutte. Um den Ort, bis Abzweig Bichlbach und im Ort rechts hoch nach Berwang (evtl. Schneeketten notwendig). Abwärts nach Rinnen, links flach Richtung Namlos und links hoch nach Mitteregg. ÖV: Mit der Bahn von Stuttgart über Kempten/Reutte bzw. von München über Garmisch-Partenkirchen/Lermoos bis Bf. Bichlbach-Berwang und mit dem Bus über Berwang bis Brand. Zu Fuß weiter nach Mitteregg (20 Min.).
GastronomieWirtshaus Wechner; in Berwang
Tipps
Schneeschuhtyp - Moderns/Alpin-Classics mit Steighilfe
Unterkunft
Wie Einkehr.
Tourismusbüro
Tourismusverband Berwang, Tel. 0043/(0)5674/8268, www.berwang.at

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Christian Schneeweiß

Leichte Schneeschuhtouren

Auf freie Gipfel, durch einsame Wälder, zu idyllischen Hütten: Die 35 schönsten Schneeschuhtouren von den Allgäuer bis zu den Kitzbüheler Alpen.

Jetzt bestellen
Tags: 
Mehr zum Thema