Eine Wintertour am Wallberg

Das Berggasthaus Wallbergmoos, an den Hängen des Wallberges gelegen, erreicht man auf dreierlei Arten. Im Sommer zu Fuß auf dem beschriebenen Wanderweg oder mit dem Auto auf der Mautstraße, im Winter ebenfalls auf dem Wanderweg oder rodelnd von der Bergstation der Wallbergbahn (1604?m) über Deutschlands längste Rodelbahn. (Autor: Robert Theml)
3 km
340 m
2.00 h
Da man die Hütte im Sommer auch sehr leicht mit dem Auto erreicht, eignet sich diese Tour nicht unbedingt in der schneefreien Jahreszeit. Zwar ist die Tour wunderschön und an heißen Tagen durchaus auch angenehm schattig, aber neben der Hütte einen hochfrequentierten Parkplatz vorzufinden, ist nicht unbedingt das, was man sich am Ziel einer Wandertour, die gerade Kindesbeinen ob der ordentlichen Höhenmetern einiges abverlangt, erträumt.

Die ideale Jahreszeit für einen Besuch der Wallbergmooshütte ist daher zweifelsfrei der Winter, in dem man die Wahl zwischen den folgenden zwei Varianten hat.

Zu Fuß vom Parkplatz der Wallbergbahn

Eine schöne, meist tief verschneite Tour kann man genießen, wenn man den „beschwerlichen“ Fußweg auf sich nimmt und zur Wallbergmooshütte vom Parkplatz der Wallbergbahn aufsteigt. Rechts oberhalb der Talstation beginnt der ausgeschilderte Fußweg. Zunächst überquert man die Skipiste und den Brunntalgraben auf dem breiten stets ansteigenden Wanderweg, der auch zum Wallberggipfel führen würde.

Stets geradeaus weiter am Hang des Wallberges leicht ansteigend, erreicht man ohne Schwierigkeiten die Abzweigung, die rechts zur Wallbergmooshütte führt. Hier ist knapp die Hälfte der Tour geschafft. Stets geradeaus weiter erreicht man so nach deutlich über einer Stunde Gehzeit die Hütte.

Die 340 Höhenmeter sollte man jedoch nur Kindern zumuten, mit denen man schon ein paar Wanderungen unternommen hat. In der kleinen Hütte freuen sich Kinder über Kuchen und heiße Schokolade und wärmen sich noch einmal richtig auf, bevor es dann nach der Einkehr mit dem Rodel auf der unmittelbar an der Hütte vorbeiführenden, offiziellen Rodelbahn (auf der Mautstraße vom Sommer) nicht allzu rasant zurück zum Parkplatz geht.

Mit dem Rodel vom Wallberg

Da Deutschlands längste Rodelbahn von der Bergstation der Wallbergbahn direkt an der Hütte vorbeiführt, kann man die Kleinen auch ganz einfach mitsamt Schlitten in die Gondel packen und ganz gemütlich zur Bergstation am Wallberg hinaufschweben. Nach einem ausgiebigen Blick über den Tegernsee fährt man dann auf der offiziellen Rodelbahn direkt zur Hütte ab.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour3 km
Höhenunterschied340 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDas Berggasthaus Wallbergmoos, an den Hängen des Wallberges gelegen, erreicht man auf dreierlei Arten. Im Sommer zu Fuß auf dem beschriebenen Wanderweg oder mit dem Auto auf der Mautstraße, im Winter ebenfalls auf dem Wanderweg oder rodelnd von der Bergstation der Wallbergbahn (1604m) über Deutschlands längste Rodelbahn.
Beste Jahreszeit
KartentippTopografische Karte 1 - 50 000, Blatt Mangfallgebirge (BLVA)
VerkehrsanbindungAutobahn München–Salzburg (A 8) bis Ausfahrt Holzkirchen. Über Gmund und Tegernsee weiter nach Rottach und Richtung Achensee. Kurz nach dem Ortsende von Rottach links der Beschilderung zur Wallbergbahn folgen und am Parkplatz der Umlaufbahn parken.
GastronomieBerggasthaus Wallbergmoos, Betriebsruhe Ende April, Di. Ruhetag, Tel. 08022/674 83, E-Mail - info@wallbergmoos.de, www.wallbergmoos.de
Tipps
Tipp: Mehrmals im Jahr fährt der Bayerische Localbahnverein mit historischen Dampflokomotiven von Holzkirchen nach Tegernsee. Für kleine Eisenbahnfans ein tolles Erlebnis (www.localbahnverein.de)!
Höchster Punkt
Wallberg (1722 m), Setzberg (1706 m), Risserkogel (1826 m)

Buchtipp

Robert Theml

Die schönsten Erlebnistouren für Zwergerl

Mit diesen Tourenideen bringen Sie Ihre Kleinen groß raus: 70 kurzweilige, erlebnisreiche Wanderabenteuer durch das Allgäu – für die komplette Familie

zum Shop
Mehr zum Thema