Durchs Murnauer Moos

Das Murnauer Moos bietet im Sommer wie im Winter einen Wanderklassiker vor der Kulisse der hohen Berge des Estergebirges und des Wettersteins. (Autor: Heinrich Bauregger)
11 km
50 m
4.00 h
Vom Parkplatz beim Ramsachkircherl gehen wir zunächst über den Bach und stehen bereits mitten im Moos. Nun folgen wir der Ausschilderung des Moos-Rundweges. Zunächst auf einem Forstweg am Bach – der Ramsach – entlang in südwestlicher Richtung.

Nach einer knappen Stunde verzweigt sich der Weg. Wir halten uns rechts und gehen über die weiten Wiesen auf den Wald zu. Der Weg führt uns nun in den Wald hinein und bald erreichen wir den »Langen Filz«. Ein Bohlensteg ermöglicht im Sommer die bequeme Durchquerung dieses eindrucksvollen Hochmoors auf einer Länge von 1,5 Kilometern. Im Winter können die Bohlen jedoch vereist sein, also ist Vorsicht geboten.

Am Ende des Steges wandern wir auf dem Forstweg weiter, der uns dann bis nach Westried führt. Dort halten wir uns rechts, schlendern leicht bergab durch die Häuser hindurch, bis links der Wanderweg abzweigt. Wir queren die Bahnlinie und wandern dann rechts an dieser entlang, queren sie erneut und folgen dann links dem leicht über dem Moos erhöhten Panoramaweg, der uns leicht fallend zurück zum Ramsachkircherl führt. Hier bietet sich nun der gemütliche Gasthof Aendl zur Einkehr an.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour11 km
Höhenunterschied50 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterDas Murnauer Moos gilt mit einer Fläche von 32 qkm als eines der größten zusammenhängenden Moorgebiete Mitteleuropas mit einer artenreichen Flora und Fauna. Im Winter kommt der Reiz der gefrorenen Landschaft mit ihren mit Schneekristallen überzuckerten Bäumen und Sträuchern hinzu.
Leichte Wanderung, der Bohlensteig (Bretter) kann jedoch vereist und glatt sein.
Beste Jahreszeit
KartentippTopographische Karte 1 - 50000 Pfaffenwinkel – Staffelsee und Umgebung (BLVA).
VerkehrsanbindungMit dem Pkw - Auf der Garmischer Autobahn bis zur Ausfahrt Murnau/Kochelsee, dann auf der Landstraße nach Murnau, dort in die Murnauer Marktstraße und zum südlichen Ortsausgang, unter der Bahnunterführung hindurch und rechts weiter in Richtung Ramsach bis zum Parkplatz beim Ramsachkircherl.
GastronomieGasthof Aendl, 620 m (ganzjährig bewirtschaftet, Donnerstag Ruhetag, im November Betriebsferien, Tel. 08841/5241).
Tipps
Falls Sie mehr über das Murnauer Moos, dessen wirtschaftliche Nutzung und heutigen Erhalt als Naturschutzgebiet erfahren wollen, sollten Sie sich zum Schlossmuseum von Murnau (Schlosshof 4 – 5) aufmachen. Öffnungszeiten - Di. – So. von 10 – 17 Uhr, im Dezember nur nachmittags; Tel. 08841/476-207.
Informationen
Dauer - Für die gesamte Runde – je nach Schneelage – bis zu 4 Std., bei Mitnahme von kleinen Kindern muss jedoch mehr Zeit eingeplant werden.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Heinrich Bauregger

Die schönsten Winterwanderungen

Glitzernder Schnee, gastliche Hütten: Wie Sie das Winterwandern in den Bayerischen Hausbergen besonders genießen, steht in diesem Wanderführer.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema