Blomberghaus und Zwiesel

Das Blomberghaus hoch über Bad Tölz war ursprünglich eine Almhütte. Heute tummeln sich hier an schönen Wintertagen Hunderte von Wanderern, Rodelfans, Mountainbiker und »normale« Seilbahnausflügler. (Autor: Heinrich Bauregger)
14 km
700 m
4.00 h
Vom Parkplatz an der Talstation der Blombergbahn halten wir uns rechts (WW »Blomberghaus«) und wandern auf dem breiten Forstweg (Alter Zwieselweg) bergan. Nach 200 Metern nehmen wir bei der Weggabelung den rechten Abzweiger und wandern geradeaus durch Wald in einem weiten Bogen um den Blomberg herum. Der Weg ist nicht sehr steil und führt streckenweise sogar eben dahin.

Über eine weite Kehre erreichen wir den Sattel »Kotlache«. Dann wandern wir nahezu eben weiter zum Blomberghaus. Gipfelabstecher zum Zwiesel - Vom Blomberghaus folgen wir dem Fahrweg in südwestlicher Richtung zur »Kotlache« zwischen Blomberg und Zwiesel. Dort beginnt links der Steig, der über den bewaldeten Kammrücken zum Gipfel des Zwiesel (1348 m) führt.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour14 km
Höhenunterschied700 m
Dauer4.00 h
Schwierigkeit
TourencharakterVon der Talstation breiter, geräumter Versorgungsweg zum Blomberghaus. Der Aufstieg zum Zwiesel erfolgt auf einfacher, meist gespurter Route. Abstieg zur Mittelstation der Blombergbahn auf steilem aber breitem Wanderweg, dann weiter auf Fahrweg. Diese Strecke wird auch als Rodelstrecke genutzt, ist jedoch nichts für Kinder, da zu steil und leicht vereist. Höhenunterschied - zum Blomberghaus 550 m, zum Zwiesel weitere 150 m. 
Hinweise
Empfehlenswert sind Teleskopstöcke, im Winter evtl. Grödeln.
KartentippTK 1 - 50 000 »Bad Tölz – Lenggries und Umgebung« (BLVA).
VerkehrsanbindungPKW: A 95 bis Ausfahrt Penzberg/Iffeldorf, über Penzberg und Bad Heilbrunn zur Talstation der Blombergbahn (730 m), kurz vor Bad Tölz; großer Parkplatz. Bahn/Bus:
Mit der BOB von München nach Bad Tölz, dann mit Bus bis zur Talstation der Blombergbahn.
GastronomieBlomberghaus, 1203 m (privat, ganzjährig bewirtschaftet, kein Ruhetag, November geschlossen, 24 Betten, 33 Lager; Tel. 08041/6436). Blockhütte, 730 m (an der Talstation der Blombergbahn).
Informationen
Dauer: Von der Talstation Blombergbahn über Forststraße zum Blomberghaus 2 Std.; Abstecher zum Zwiesel 1 1/2 Std., Talabstieg 1 Std.; insg. 4 1/2 Std.
Unterkunft
Blomberghaus, 1203 m (privat, ganzjährig bewirtschaftet, kein Ruhetag, November geschlossen, 24 Betten, 33 Lager; Tel. 08041/6436). Blockhütte, 730 m (an der Talstation der Blombergbahn).

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Heinrich Bauregger

Winterwanderungen in den bayerischen Voralpen

Glitzernder Schnee, gastliche Hütten: Wie Sie das Winterwandern in den Bayerischen Hausbergen besonders genießen, steht in diesem Wanderführer.

Jetzt bestellen
Tags: