Zwischen Mitwitz und Bächlein

Sehr schöne bequeme Wanderung auf breiten Wald- und Wiesenwegen mit herrlichen Ausblicken. (Autor: Tassilo Wengel )
9 km
140 m
2.00 h
Wir gehen vom Wasserschloss Mitwitz über die Brücke in den Ort bis zur Kronauer Straße, überqueren sie und schwenken nach links. Dem Rundwanderweg Nr. 1 folgen wir in den Breitenseeweg bis zum See, halten uns hier links und wandern am Ufer des Breitensees entlang. Nach der Brücke biegen wir nach links (Reitweg) und genießen den schönen Blick über die Wiesen, bevor wir durch einen Wald aus Buchen und Kiefern Neundorf erreichen.
Im Ort überqueren wir die Straße und halten uns scharf rechts (beim Autohaus). Wir wandern auf einem breiten Weg zwischen Waldrand und Wiese, dann einem sonnigen Waldweg zwischen Fichten, Kiefern und Birken und überqueren eine Schotterstraße. Weiter führt unser Weg durch Wald – jetzt herrschen Fichten und Heidelbeeren vor – und über eine Kreuzung gelangen wir bald nach Bächlein (1:30 Std.).
Dort stoßen wir bei einer Linde mit Bank auf die Landstraße, und gehen hier nach links. Nach wenigen Metern folgt das Spinnhäuschen, wo handgesponnene Wolle, Honig, Kerzen und allerlei mehr zum Verkauf angeboten werden (Info: Tel. 09266/1424). Wir nähern uns dem Dorfteich, schwenken dort nach rechts und wenden uns dann nach links zum Wiesenpfad. Er geht in einen Waldweg über und führt zum Wegweiser Mitwitz 3km. Dort wenden wir uns nach rechts.
Auf einem breiten Waldweg bis zur Kreuzung, die wir überqueren. Nun nähern wir uns einer Wiesenlandschaft mit idyllischem Teich und sind bald am Breitensee angelangt (2:15 Std.). Dort überqueren wir die Brücke, gehen nach rechts und folgen den Nummern 1 und 2 zur Neundorfer Straße, biegen nach links, halten uns bei der Sonneberger Straße ebenfalls links und sind wieder am Wasserschloss Mitwitz (2:30 Std.).

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour9 km
Höhenunterschied140 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktMitwitz, Parkplatz am Wasserschloss.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDas Wasserschloss in Mitwitz allein ist schon einen Besuch wert, aber auch die umgebende Landschaft hat ihre Reize und lässt sich auf schönen Wegen genießen.
Beste Jahreszeit
KartentippFritsch Wanderkarte Nr. 51 Naturpark Frankenwald, Maßstab 1:50000.
MarkierungenRundwanderweg Nr. 1.
VerkehrsanbindungAutobahn A9, Ausfahrt Naila, auf B173 über Selbitz bis Kronach, dort auf B303 bis Mitwitz.
GastronomieWaldhotel Bächlein, Bächlein Nr. 12.
Tipps
Das Wasserschloss Mitwitz. Das Wasserschloss Mitwitz wurde 1396 erwähnt, als GeorgIV. von Schaumberg einen Lehensvertrag mit dem Bamberger Hochspitz abschloss. Aus dieser Zeit stammen die beiden Untergeschosse des Ostflügels mit dem nördlichen Eckturm. Von 1575 bis 1922 war das Schloss im Besitz des fränkischen Geschlechts von Wirtzburg, das es zwischen 1596 und 1598 in der heutigen Form umbauen ließen. Seit 1922 ist das Schloss im Besitz der Familie von Cramer-Klett. Der größte Teil der Innenausstattung im 2. Obergeschoss mit wertvollen Leinwandtapeten, Gemälden, Möbeln und Stuckdekorationen stammt aus der Mitte des 18.Jh. Mitte des 19.Jh. wurden die Parkanlagen und das Teehaus errichtet. Prunkstück ist der Weiße Saal mit reichem Rocaillestuck. Hier finden die beliebten Schlosskonzerte statt (Tel. 09261/678-300 und 678-327). Schlossführungen Mai bis September Sa 14:30Uhr, So und Feiertage um 11 und 14Uhr (Tel. 09266/99060).
Unterkunft
Mitwitz: Hotel Gasthof Wasserschloss, Tel. 09266/9670, hotel-wasserschloss@t-online.de, www.hotel-wasserschloss.de
Tourismusbüro
Fremdenverkehrsverein Mitwitz, Coburger Straße 14, 96268 Mitwitz, Tel. 09266/1876, Fax 09266/990666.
Mehr zum Thema