Zwischen Hörschel und Neuenhof

Rundwanderung auf bequemen Wegen, vorwiegend Feld- und Wiesenwege, viel Sonne. (Autor: Tassilo Wengel)
6 km
105 m
1.00 h
Wir beginnen diese Wanderung an der Werra in Hörschel, dem Beginn des Rennsteigs. Hier gehen wir durch den Hof der Pension »Tor zum Rennsteig«, folgen der Straße nach rechts an der Kirche vorbei und sehen das Rennsteigwanderhaus mit dem großen »R« am Turm. Hier folgen wir dem Rennsteig allmählich aufwärts. Nach wenigen Metern kommen wir am Gedenkstein für Julius von Plänckner vorbei, einem Muschelkalkstein, der 1991 anlässlich seines 200. Geburtstages vom GutsMuths-Rennsteiglauf-Verein aufgestellt wurde. Julius von Plänckner legte die Wegführung bis zum Ruhlaer Häuschen im heutigen Verlauf fest und wurde mit seinem 5-Tages-Marsch über den Rennsteig von 1829 bekannt.
Unser Weg führt nun über roten Buntsandstein zum Sattel zwischen Kleinem Eichelberg (290m) und Birkkopf (339m). Im Sattel steht der Gonnermannsstein, der für einen Gastwirt aus Hörschel gesetzt wurde, der die Wanderer bis hierher begleitete. Schnell ist der Große Eichelberg (339m) erreicht, der mit einer Schutzhütte zur Rast einlädt. Der herrliche Rundblick reicht im Osten bis zur Wartburg und im Westen liegt uns das Werratal zu Füßen. Bei der Gerichtskiefer verlassen wir den Rennsteig, indem wir nach rechts schwenken (Wegweiser Neuenhof). Nun wandern wir abwärts, halten uns beim Kameruneck rechts und erreichen zwischen Feldern über den Eisenacher Weg die Ortsmitte von Neuenhof. Hier treffen wir bei dem Landhotel »Zur guten Quelle« auf die Hörscheler Straße. Diese überqueren wir und gelangen durch den Schlosspark zum Werraufer. Hier schwenken wir nach rechts und folgen dem Uferweg bis zum Beginn des Rennsteigs am Werraufer in Hörschel.

Wanderwege Thüringer Wald

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour6 km
Höhenunterschied105 m
Dauer1.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktHörschel, Werraufer.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterHörschel ist ein beliebter Ausgangspunkt für die Wanderungen zum Rennsteig. Reizvoll ist auch die Wiesenlandschaft am Fuß des Thüringer Waldes mit ihren hübschen Dörfern. Zur Einstimmung bietet sich ein Ausflug nach Neuenhof an.
Beste Jahreszeit
KartentippWanderkarte Naturpark Thüringer Wald, Nr.1, Maßstab 1:30000, grünes herz, verlag für tourismus oder Fritsch-Wanderkarte Nr.45 1:50000, Westlicher Thüringer Wald und Vordere Rhön.
Markierungen»R« für Rennsteig und Wegweiser.
VerkehrsanbindungAutobahn A4, Ausfahrt Eisenach-West, über Stedtfeld nach Hörschel.
GastronomieNeuenhof, Landhotel »Zur Guten Quelle«, Hörscheler Str. 14.
Tipps
Neuenhof. Erstmals 1330 in einer Verkaufsurkunde erwähnt, in der die Herren von Frankenstein den Rangenhof, die Rüsselkuppe und den Rennsteig an die Grafen von Henneberg abgaben. Der Schlosspark gilt als Erstlingswerk von Eduard Petzold, einem Schüler Pücklers.
Unterkunft
Hörschel: Gaststätte & Pension »Tor zum Rennsteig«, Tel. 036928/92699, www.rennsteig.onl.de.
Tourismusbüro
Hörschel: Rennsteigwanderhaus, Rennsteigstraße 9, 99819 Eisenach/OT Neuenhof, Tel. 036928/91194. Tourismus Eisenach GmbH, Markt 2, 99817 Eisenach, Tel. 03691/7923-0, www.eisenach-tourist.de.

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Tassilo Wengel

Thüringer Wald mit Rennsteig

Ein Paradies für Naturfans! Und dank geschichtsträchtiger Stätten wie Wartburg und Kickelhahn kommen auch Kulturfreunde im Thüringer Wald nicht zu kurz

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema