Zwischen Caminchen und Briesener See

Schöne Feld- und Waldwanderung, häufig Sandwege, seltener feste Waldwege, strecken-weise wenig Schatten, zahlreiche Badegelegenheiten. (Autor: Tassilo Wengel)
Wir folgen vom Feuerwehrdepot in Caminchen der Dorfstraße in Richtung Spielplatz und biegen kurz davor nach links in den Weg ein (Wegweiser Klein Leine, Briesener See, Markierung gelber Querstrich). Zwischen Feldern mit Kornblumen wandern wir zum Waldrand und weiter nach Klein Leine, das wir auf der Waldower Straße erreichen (45 Min.).
Wir gehen durch den Ort und kommen zur Lübbener Straße, der wir nach links und im Rechtsbogen folgen. An einer Gabelung mit einer großen Eiche halten wir uns rechts und schwenken gleich wieder nach links auf einen Pfad. Am Friedhof vorbei nähern wir uns auf einem schönen Wiesenweg dem Klein Leiner See. Kurz davor schwenkt unser Wanderweg nach rechts, ein Abstecher zu idyllischen Badestellen lohnt sich dennoch (1 Std.). Wir setzen unsere Wanderung mit der Markierung gelber Querstrich durch einen Kiefernwald fort, kommen zu einer Gabelung mit Wegweiser und folgen hier der Markierung roter Querstrich zum Barbassee. Es erwartet uns ein herrlicher Weg durch lichten Kiefernwald, von zahlreichen Birken begleitet. Von der nächsten Gabelung mit Wegweiser (Briesener See, Caminchen) an gilt wieder die Markierung gelber Querstrich, rechts schimmert schon der Barbassee durch die Bäume, der ebenfalls zum Baden einlädt (1:30 Std.).
Kurz nach dem See folgen wir dem Abzweig nach links und wandern auf festem Waldweg zum Campingplatz am Briesener See mit großem Sandstrand. Wir schwenken nach links, wandern zunächst auf dem Waldweg, dann auf einer Asphaltstraße und erreichen eine Ortsverbindungsstraße. Hier schwenken wir nach links und folgen beim Wegweiser Caminchen dem Waldweg. Über den Ortsteil Pechhütte kommen wir auf der Asphaltstraße zum Ausgangspunkt am Feuerwehrdepot in Caminchen (2:45 Std.)

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour12 km
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktCaminchen, Feuerwehrdepot.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterWenn im Sommer die reifen Getreidefelder golden schimmern und die Feldraine von allerlei bunten Wiesenblumen gesäumt werden, dann ist die schönste Zeit für diese Wanderung. Erfrischung bieten an heißen Sommertagen die zahlreichen Badestellen an den glasklaren Seen.
Beste Jahreszeit
KartentippKompass Wander- und Radtourenkarte Nr. 748, Spreewald, 1:50000.
MarkierungenGelber Querstrich, roter Querstrich, gelber Querstrich.
VerkehrsanbindungAutobahn A 13, Ausfahrt Freiwalde oder Duben, über Lübben auf B 320 Richtung Straupitz, nach Radensdorf Abzweig nach Caminchen.
GastronomieKlein Leine: Gaststätte Haaseneck, Lübbener Straße, Mittwoch Ruhetag.
Tipps
Lübben wurde erstmals im 12. Jh. erwähnt und war im 17. Jh. dank seiner günstigen Lage an der Handelsstraße zwischen Leipzig und Frankfurt/Oder die Hauptstadt der Niederlausitz. Zu den sehenswerten Bauten gehört das Schloss aus der zweiten Hälfte des 17. Jh. Den Festsaal schmücken Ge-wölbedecken, die mit kunstvoller sorbischer Schlangenmalerei verziert sind.
Unterkunft
Lübben: Spreewaldhotel Stephanshof***, Tel. 03546/2721-0, Fax 03546/272160; Hotel-Restaurant Spreeblick, Tel. 03546/2320, Fax 03546/232200.
Tourismusbüro
Spreewaldinfo Lübben, Ernst-v.Houwald-Damm 15, 15907 Lübben/Spreewald, Tel. 03546/3090, Fax 03546/2543, E-Mail: spreewaldinfo@t-online.de

Buchtipp

Tassilo Wengel

Genusswandern Berlin und Umgebung

35 abwechslungsreiche Wanderungen, von der historische Stadtmitte bis zu reizvollen märkischen Dörfern. Mit zahlreichen Tipps zu Kultur und Kulinaria.

zum Shop
Mehr zum Thema