Zweitagestour über den Klammspitzkamm

Lange, streckenweise anspruchsvolle Wanderung auf Bergsteigen mit einigen Auf- und Abstiegen; einige Abschnitte auf breiten Wanderwegen; ein paar seilgesicherte Stellen. Der Anstieg zum Kolbensattel kann durch die Benutzung des Sessellifts verkürzt werden. (Autor: Heinrich Bauregger)
18 km
1511 m
6.00 h
Dieser Höhenweg ist aussichts- und abwechslungsreich und besonders für den etwas geübten Bergwanderer geeignet. Zwei Übernachtungshütten am Weg sorgen für ausreichend Möglichkeiten, die Tour auch in gemächlichem Tempo anzugehen. Neben relativ leichten Gipfelzielen wie dem Teufelstätt- oder dem Hennenkopf wartet auch das anspruchsvollere Massiv der Klammspitze auf unsere Ent-deckung. In Abschnitten folgt unsere Route dem »Maximiliansweg«.Am Ende unserer Tour wartet ein Schloss des »Märchenkönigs« Ludwigs II. auf unsere Besichtigung, bevor wir mit dem Bus die Rückfahrt zum Ausgangspunkt antreten.Von Oberammergau zum August-Schuster-Haus Vom Bahnhof der Ausschilderung zu den Kolbenliften folgen; am Wanderparkplatz halten wir uns links auf dem schönen, ausgeschilderten Wanderweg an einem Bachlauf entlang zur Kolbenalm und weiter bergan bis zu einer Wegverzweigung. Dort rechts auf dem Kofelsteig weiter zum Kolbensattel (oder bequem mit dem Kolbensessellift dort hinauf). Anschließend folgen wir dem ausgeschilderten Kofelsteig (Mark.-Nr. 233), der uns ohne große Höhenunterschiede durch die bewaldete Südseite des Sonnenbergs (allerdings viele Wurzeln und bei Nässe nicht so angenehm) zum von Unterammergau heraufführenden breiten Hüttenweg leitet. Auf diesem dann links haltend recht steil empor zum August-Schuster-Haus am Pürschling.Vom August-Schuster-Haus zu den Brunnenkopfhäusern Vom Alpenvereinshaus auf markiertem Weg (»M« = Maximiliansweg) kurz bergan zu einer Weggabelung. Hier links (rechts führt der Gratweg weiter mit den unten beschriebenen Gipfeleinlagen) und zunächst eben, dann leicht fallend hinab zur Kälberalm. Auf der Südseite des Klammspitzkamms nun hoch über dem Tal ohne große Höhen-unterschiede in Richtung Westen, bis wir hinter dem Hennenkopf die Grathöhe erreichen. Dort links haltend weiter und leicht fallend hinab, ein Stück durch Wald und um den Dreisäulerkopf herum zum Reitweg, der von Linderhof heraufkommt. Dort geradeaus zu den Brunnenkopfhäusern.Von den Brunnenkopfhäusern nach Linderhof Auf dem breiten Wanderweg zunächst zurück zur Diensthütte und weiter bis zur Weggabelung (Wegweiser) vor dem Dreisäulerkopf. Hier nun rechts hinab durch Wald, teilweise über weit ausholende Serpentinen und zwei Forststraßen querend, nach Linderhof.GipfelabstecherTeufelstättkopf, 1758m: Erste größere Erhebung im Klammspitzkamm, mit ausgeprägtem kleinen Felsgipfel. Hüttenberg des August-Schuster-Hauses. Um diesen Gipfel zu besteigen, müssen wir von unserer Hüttenroute entlang dem Maximiliansweg etwas abweichen und die Gipfelroute über den Hennenkopf nehmen. Alternativ auch als Aufwärmtour bei Übernachtung auf dem Alpenvereinshaus. – Vom August-Schuster-Haus folgen wir der ausgeschilderten Route rechts an der Bergwachthütte vorbei, steigen den steilen Hang hinauf und dann auf dem Bergpfad auf der Südseite des grünen Kammrückens weiter bis zum Bergfuß des Teufelstättkopfs. Über Blockwerk zum Gipfelaufbau. Dort rechts auf dessen Ostseite und über eine seilgesicherte Stelle zum Gipfelkreuz.Hennenkopf, 1768m: Felsiger Kopf am langen Kamm zwischen den Pürschling- und den Brunnenkopfhäusern. Falls wir ihn besteigen wollen, müssen wir die Gratroute parallel zum Maximiliansweg nehmen. – Nach der Besteigung des Teufelstättkopfs zurück zum Bergfuß und in westlicher Richtung weiter. Wir umgehen das Laubeneck (1758m) rechts, bleiben unterhalb der Grathöhe und erreichen so den Hennenkopfsattel. Nun auf einem Steig über den Gipfel und über den Westgrat hinab, bis wir wieder auf den Hüttenverbindungsweg stoßen (zusätzlich 1.30Std.).Große Klammspitze, 1924m: Höchste Erhebung im Klammspitzkamm, durch einen Steig gut erschlossen. Das Gipfelkreuz ist nur wenige Minuten vom Maximiliansweg entfernt. – Von den Brunnenkopfhäusern folgen wir dem markierten Bergwanderweg weiter in Richtung Westen. Er quert die Hänge des Brunnenkopfs und hält dann direkt auf die Große Klammspitze zu. Wir steigen durch das steile Wintertal bis unter die Gipfelfelsen und queren links hinüber zum Südgrat. Von diesem über eine gestufte Passage (Sicherungen) hinauf zur Gipfelabdachung und weiter zum Gipfelkreuz.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour18 km
Höhenunterschied1511 m
Dauer6.00 h
AusgangspunktOberammergau (837m)
EndpunktLinderhof (943m). Rückkehr zum Ausgangspunkt mit dem RVO-Bus
TourencharakterDie hier vorgeschlagene Route führt uns über einen lang gezogenen Bergrücken, den Klammspitzkamm, der sich von Oberammergau bis nach Füssen zieht. Wir werden jedoch nur den ersten Teil begehen.
Hinweise
Varianten: Gipfelroute: Der »Maximiliansweg«, auf dem wir uns hier teilweise befinden, kann mit einer alpinen Variante kombiniert werden; sie setzt aber Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus (siehe Gipfelabstecher). Abstieg vom Pürschling nach Linderhof: Wir folgen dem Höhenweg in Richtung Brunnenkopfhäuser bis zur Kälberalm. Dort zweigt unser Weg (Mark. E4) links ab und leitet uns bis nach Linderhof hinab. Zunächst queren wir den Kälbergraben, dann wandern wir auf einem bewaldeten Rücken seitlich des Grabens steil bergab. Der Weg schwenkt rechts in Richtung Westen, quert zweimal eine Forststraße und erreicht dann rechts an einem Zaun entlang den Anstiegsweg zu den Brunnenkopfhäusern. Diesem folgen wir nun links hinab nach Linderhof.
KartentippTopografische Karte (LVG) 1:50000, Werdenfelser Land
VerkehrsanbindungAuto: Auf der Garmischer Autobahn (A95) bis zur Ausfahrt Oberau, dann rechts ab und über den Ettaler Sattel und Ettal nach Oberammergau. Dort zur Talstation der Kolbensesselbahn. Großer Wanderparkplatz. n Bahn/Bus: Von München mit der Bahn über Weilheim und Murnau nach Oberammergau. Dort weiter zu Fuß auf ausgeschildertem Weg zur Talstation der Kolbensesselbahn. Rückkehr zum Ausgangspunkt mit RVO-Bus.
GastronomieKolbenalm (1040m), privates Berggasthaus, ganzjährig bewirtschaftet, Übernachtung auf Anfrage, 40 Betten und Lager, Tel. 08822/6364 n Kolbensattelhütte (1276m), nahezu ganz- jährig bewirtschaftet n August-Schuster-Haus/Pürschlinghäuser (1566m), AV-Hütte, Kat. II, ganzjährig bewirtschaftet, im Nov. geschlossen, 54 Betten, 12 Lager, Tel. 08822/3567 n Brunnenkopfhäuser (1602m), AV-Hütte, Kat. I, bewirtschaftet von Anfang Mai bis Mitte Okt., 36 Lager, Tel. 0175/6540155 n Gaststätten in Linderhof (943m), ganzjährig ge- öffnet
Tipps
Besonders lohnenswert: ein Rundgang durch Oberammergau zu den Häusern mit den schönsten Lüftl- malereien, ein Besuch des Passionsspielhauses und die Besichtigung einer der berühmten Schnitzwerkstätten. n Die Besichtigung von Schloss Linderhof ist natürlich am Ende unserer Tour ein »Muss«. Neben der 50ha großen Gartenanlage mit Venusgrotte und Maurischem Kiosk beeindruckt die Innenausstattung im Stil des Rokoko. Öffnungszeiten: April–Sept. täglich von 8.30–17.30Uhr, im Okt. von 10–16Uhr
Informationen
Gehzeiten: Von Oberammergau zum Kolbensattel 1.15Std., vom Sattel zum August-Schuster-Haus 1.15Std., weiter zu den Brunnenkopfhäuser 2.30Std., Abstieg nach Linderhof 1.30Std.; insgesamt (ohne Gipfeleinlagen) 6.30Std.
Unterkunft
Kolbenalm (1040m), privates Berggasthaus, ganzjährig bewirtschaftet, Übernachtung auf Anfrage, 40 Betten und Lager, Tel. 08822/6364 n Kolbensattelhütte (1276m), nahezu ganz- jährig bewirtschaftet n August-Schuster-Haus/Pürschlinghäuser (1566m), AV-Hütte, Kat. II, ganzjährig bewirtschaftet, im Nov. geschlossen, 54 Betten, 12 Lager, Tel. 08822/3567 n Brunnenkopfhäuser (1602m), AV-Hütte, Kat. I, bewirtschaftet von Anfang Mai bis Mitte Okt., 36 Lager, Tel. 0175/6540155 n Gaststätten in Linderhof (943m), ganzjährig ge- öffnet

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Heinrich Bauregger

Die schönsten Hütten und Almen in den Bayerischen Hausbergen

In diesem Tourenband steht die urige Einkehr im Mittelpunkt. Er bietet 50 Wanderungen zu Hütten und Almen für jeden Geschmack.

Jetzt bestellen