Zur Wallfahrtsstätte Mariabuchen

Angenehme Wald und Wiesenwanderung auf bequemen Wegen, nur bei Mariabuchen bemerkenswerte Anstiege. (Autor: Tassilo Wengel)
8 km
285 m
2.00 h
Wir beginnen unsere Wanderung am Schloss in Lohr und folgen zunächst der Markierung Rotpunkt zur Neuen Mainbrücke. Nach dem Überqueren dieser wenden wir uns nach links und treffen bei einem Sitzplatz auf die Markierung Weg Nr. 8. Er führt uns geradewegs am Mainufer entlang. Anfangs wandern wir auf asphaltiertem Weg, später festem Wiesenweg nach Steinbach. Dort angekommen, verlassen wir das Mainufer nach rechts und folgen im Ort der Buchentalstraße mit der Nr. 34 zunächst auf Asphalt (Wegweiser Fußweg nach Mariabuchen). Wir verlassen diese Asphaltstraße bald und wandern auf schönem Uferweg am Buchenbach entlang bis zum Hotelgasthof Buchenmühle. Hier sehen wir schon die Wallfahrtskirche Mariabuchen auf der Höhe thronen. Mit der Markierung Rotpunkt steigen wir einige Stufen zur Kirche auf und folgen dort einigen Treppen in den Buchenwald. Anfangs noch mit leichtem Anstieg wandern wir schließlich auf breitem Waldweg, kommen an einem Bildstock vorbei und gehen dann allmählich abwärts. Unser Weg führt zu einer Mariengrotte mit Bänken und schöner Aussicht. Hier gehen wir nach rechts am Waldrand entlang und treffen auf einen abwärts führenden Waldweg. In Sendelbach treffen wir auf die Buchenstraße und gelangen schließlich über die Brunnenrainstraße zur Alten Mainbrücke in Lohr. Dort folgen wir der Markierung Rotpunkt weiter bis zum Ausgangspunkt am Schloss.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour8 km
Höhenunterschied285 m
Dauer2.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktLohr am Main.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterMariabuchen ist ein recht bekannter Wallfahrtsort im Mainspessart. Vom Maintal bei Lohr führt zu dieser Wallfahrtsstätte ein reizvoller Wanderweg durch das Buchental.
Hinweise
Gründungslegende von Mariabuchen. Der Legende nach befand sich vor über 600 Jahren ein Schäfer auf dem Weg von Lohr nach Karlstadt. Er ließ sich an einem schönen Platz nieder und schnitzte ein kleines Bild von Maria mit dem kleinen Jesus auf dem Schoß. Das stellte er in das Astloch einer Buche, wo es allmählich einwuchs und Vorübergehende jedes Mal durch eine Kraft am Weitergehen hinderte. Als ein Ungläubiger hier ebenfalls diese Kraft spürte, stach er mit seinem Schwert in die Buche. Er hörte eine klagende Stimme drei Mal »O weh« rufen und fand nach dem Zurückziehen des Schwertes eine blutige Klinge vor. Als die Buche gefällt wurde, fand man in der Buche ein Gnadenbild mit blutigem Stich im Rücken.
KartentippFritsch Wanderkarte Naturpark Spessart, Blatt Süd, Maßstab 1:50000.
MarkierungenRotpunkt, Nr. 8, Nr. 34, Rotpunkt.
VerkehrsanbindungLohr: A 3, Ausfahrt Marktheidenfeld, auf B 8 bis Marktheidenfeld und dann am Main entlang bis Lohr. A 3, Ausfahrt Weibersbrunn, über Rothenbuch zur B 26, dann nach Lohr. Bahnstation auf der Strecke Frankfurt–Aschaffenburg–Würzburg.
GastronomieIn Lohr am Main: zahlreiche Möglichkeiten; in Mariabuchen: Hotelgasthof Buchenmühle.
Tipps
Einladung zum Picknick. Von der Terrasse des neu eröffneten Hotel-Restaurant Franziskushöhe oberhalb von Lohr (Ruppertshüttener Straße, Tel. 09352/604-0) bietet sich ein schöner Blick auf Lohr. Zu den Highlights gehören selbst gebackenes Brot, hausgemachte Limonade und fränkische Tapas. Direkt am Wald inmitten von Streuobstwiesen gelegen, kann man sich auch einen Picknickkorb zusammenstellen lassen, um inmitten der Obstwiesen die Natur zu genießen.
Unterkunft
Lohr: Parkhotel Leiss*** garni, Tel. 09352/6090, E-Mail: info@parkhotel-leiss.de, www.parkhotel-leiss.de; Hotel Krone, Tel. 09352/2529. In Steinbach: Gasthof »Adler«, Tel. 09352/87500.
Tourismusbüro
Touristinformation Lohr a. Main, Schlossplatz 5, 97816 Lohr a. Main, Tel. 09352/19433 oder 848460, Fax 70295, E-Mail: tourismus@lohr.de, www.lohr.de

Lust bekommen? Noch mehr Touren finden Sie in unserem Buchtipp:

Tassilo Wengel

Spessart

Naturparadies Spessart – hier kann man auf abwechslungsreichen Touren noch Hirsche, Wildschweine, Rehe und Füchse in verschwiegenen Tälern erleben.

Jetzt bestellen
Mehr zum Thema