Zur Burg Hohenschramberg und zum Fohrenbühl

Wald- und Wiesenflurwanderung mit zahlreichen hervorragenden Aussichtsstellen.
Am oberen Ende der als Fußgängerzone ausgewiesenen Hauptstraße in Schramberg überqueren wir auf der Lauterbacher Straße die Schiltach und folgen der Geißhaldenstraße im Hang des Schlossbergs aufwärts im Lauterbachtal, in dem sich Produktionsgebäude des Uhrenherstellers Junghans befinden. Schon bald zweigen kurz hintereinander zwei verschiedene Wege zur Burg ab: Der erste, bequemere und längere, führt via Aussichtspavillon zur Burgruine Hohenschramberg, der zweite ist ein Naturlehrpfad, der steil durch ein Felsenmeer führt. Beide Varianten führen zur Burgruine Hohenschramberg, von der sich ein prachtvoller Blick auf Schramberg und die Berge des mittleren Schwarzwalds bietet. Von der Ruine führt die Markierung blaue Raute längs der schmalen Zufahrt zum Grillplatz am Wanderparkplatz Schlosshof und hier halb rechts weiter, ehe es kurz hinter dem Hof Wolfsbühl links weitergeht. Bald mündet der Waldpfad am Rand des Luftkurorts Lauterbach auf einen die Einzelhöfe verbindenden Fahrweg. Auf ihm folgen wir der blauen Raute am Hölzleshof und anderen Höfen vorbei bequem und immer wieder mit überragender Aussicht aufwärts im Hang des Sulzbachtals bis zum Gasthaus Hasen im Hang des Mooskopfs. Dort gehen wir links längs der Straße zum Wanderparkplatz Rotwasser. Von dort geht es nach Queren der Straßen auf einem Knüppeldamm weiter zum Kapfhäusle, wo wir den Mittelweg (rote Raute) erreichen. Ihm folgen wir bis zum Gedächtnishaus auf dem Fohrenbühl.
Während der Mittelweg auf dem Fohrenbühl südwärts weiterführt, folgen wir der Zugangsweg-Markierung blaue Raute ostwärts hinab Richtung Schramberg und stoßen bald auf eine Verzweigung: Hier wählen wir die rechts weiterführende Variante (weiterhin blaue Raute), treten bald aus dem Wald und wandern hinab nach Lauterbach. Hier nimmt man den Bus zurück nach Schramberg oder folgt weiter der blauen Raute im Hang über dem Lauterbachtal.

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour21 km
Dauer5.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktGasthof Café Haas/Bruckbeck in Schramberg, Hauptstraße.
EndpunktBushaltestelle in Lauterbach an der Kirche.
TourencharakterVon der Fünftäler-Stadt Schramberg führt diese erstklassige Aussichtswanderung zur mächtigen Burgruine Hohenschramberg und zum Fohrenbühl hoch über den Tälern von Schiltach, Kinzig und Gutach.
KartentippFreizeitkarte 1:50000 Blatt 504 Freudenstadt/Naturpark Schwarzwald Mitte Nord Blatt 4 (Landesvermessungsamt Baden-Württemberg) oder ADAC Wander & Rad Karte Schwarzwald Blatt 8 Oberes Kinzigtal Schramberg.
MarkierungenBlaue Raute (Zugangswege), rote Raute (Mittelweg), gelbeRau- te und namentliche Ausschilderungen.
VerkehrsanbindungVon den ICE-Bahnhöfen in Hornberg und Rottweil bestehen direkte Anschlussmöglichkeiten mit dem Bus nach Schramberg. A81 Stuttgart – Singen Ausfahrt Rottweil, weiter auf der B462 nach Schramberg.
GastronomieGasthof Café Haas/Bruckbeck, Burgstüble Hohenschramberg, Fohrenbühl, Lauterbach.
Tourismusbüro
Bürgerservice und Tourist-Information Schramberg, Hauptstraße 25, 78713 Schramberg, www.schramberg.de; Kurverwaltung Lauterbach, 78730 Lauterbach, www.lauterbach-schwarzwald.de
Mehr zum Thema