Zum Schlossberg mit Altarstein

Abwechslungsreiche Wanderung auf breiten Wald- und Feldwegen, teilweise zwischen Obstgärten, schöne Aussicht vom Schlossberg. (Autor: Tassilo Wengel)
11 km
213 m
3.00 h
Vom Wanderparkplatz am Ortsausgang von Egloffstein überqueren wir die Brücke, gehen die Talstraße entlang und wenden uns beim Gasthof Zur Post nach links (Wegweiser Schlossberg, Haidhof, Markierung grüner Ring). Durch die Haidgasse steigen wir zum Marktplatz auf und schwenken dort nach links. Wir wandern die Markgrafenstraße entlang an Obstplantagen vorbei, bis ein Wegweiser mit der Markierung grüner Ring und grüner Querstrich nach rechts zeigt. Wir folgen dem Feldweg, überqueren einen Schotterweg und gelangen in den Markgräftlichen Wald, wo wir auf einer Forststraße wandern. Am Abzweig Schlossberg schwenken wir nach links und können bald die schöne Aussicht genießen (1:15 Std.). Vom Schlossberg folgen wir weiter dem breiten Forstweg (Markierung grüner Ring) nach links, wenden uns bei einer Bank nach links und dürfen den nächsten Abzweig nach rechts nicht verpassen. Wir halten uns kurz danach links, kommen auf einen Plattenweg und wenden uns dort wieder nach links. Nun wandern wir an einer Linde mit Bank vorbei geradewegs auf einem Schotterweg zwischen Obstbäumen. Unser Weg führt an einem Sitzplatz vorbei zu einer Asphaltstraße. Dort schwenken wir nach links, dann nach rechts und kommen direkt nach Thuisbrunn (2:15 Std.).
Im Ort halten wir uns links, gehen auf der Hauptstraße durch den Ort und schwenken bei der Bushaltestelle Die Alte Schule nach links. An der Kirche vorbei wenden wir uns beim folgenden Abzweig nach rechts und wandern durch das Todsfeldtal, eine Felswildnis, abwärts bis zur einer Wegkreuzung. Hier biegen wir nach links und kommen auf einem herrlichen Panoramaweg mit schönen Aussichten in das Trubachtal nach Egloffstein, das wir auf der Talstraße unweit des Wanderparkplatzes erreichen (3 Std.)

GPS-Track

Tourendetails

Länge der Tour11 km
Höhenunterschied213 m
Dauer3.00 h
Schwierigkeit
AusgangspunktEgloffstein, Wanderparkplatz gegenüber vom Landhotel Egloffsteiner Hof.
EndpunktWie Ausgangspunkt
TourencharakterDer Schlossberg mit seiner Ruine ist als reizvolles Wanderziel mit schöner Aussicht berühmt. Der Weg dorthin ist abwechslungsreich und je nach Jahreszeit reizvoll. Im Mai sind die blühenden Obstbäume eine Augenweide, und im Sommer spenden die Bäume des Markgräflichen Waldes Schatten.
Beste Jahreszeit
KartentippFritsch Wanderkarte Naturpark Fränkische Schweiz Veldensteiner Forst – Hersbrucker Alb, Blatt Süd, 1:50 000.
MarkierungenGrüner Ring.
VerkehrsanbindungAutobahn A 70, Ausfahrt Forchheim Nord oder Süd, auf der B 470 bis Abzweig Pretzfeld, über Pretzfeld bis Egloffstein. Busverbindung mit Ebermannstadt und Gräfenberg.
GastronomieEgloffstein: Gasthof-Hotel Zur Post, Talstraße 8. Thuisbrunn: Gasthof Seitz, Thuisbrunn Nr. 11.
Tipps
Auf dem 569 m hohen, bewaldeten Schlossberg ragt der Dolomitfelsen Burgstein über die Baumkronen hinaus und beschert einen wunderschönen Blick auf Haidhof. Einst der Standort eines mittelalterlichen Burgstall führt ein verschlungener Pfad zur schroffen Bergnase, an der Alten Kirche und einem Opferstein – auch Altarstein genannt – vorbei, zum beschaulichen Sitzplatz.
Unterkunft
Egloffstein: Gasthof-Hotel Zur Post**, Tel. 09197/555, Fax 09197/88 01. E-Mail: info@gasthofzurpost-egloffstein.de. Gasthof Schäfer, Tel. 09197/2 95, Fax 09197/12 00. Pension Mühle, Tel. 09197/15 44, Fax 09197/5 54.
Tourismusbüro
Tourist-Information Egloffstein, Felsenkellerstraße 20, 91349 Egloffstein, Tel. 09197/2 02, Fax 62 54 91.

Buchtipp

Tassilo Wengel

Mystische Pfade Fränkische Schweiz

Mehr als wandern: Dieser Wanderführer Fränkische Schweiz lotst durch urwüchsige Landschaft, zu historischen Bräuchen und geheimnisvollen Kraftorten.

zum Shop
Mehr zum Thema